Unter anderem der ehemalige Mainzer Coach Sandro Schwarz soll laut dem Bericht im Gespräch sein. Einige Spieler im Team unterstellen Wagner offenbar Defizite in Taktikfragen sowie Unglaubwürdigkeit, da er sich bei den Rückkehrern Mark Uth, Sebastian Rudy und Nabil Bentaleb extrem eingeschmeichelt habe. In der Vorsaison hatte er alle drei aber noch ausgeliehen.

Auch Kaderplaner Michael Reschke und einige Aufsichtsräte haben angeblich die Befürchtung, dass Wagner nicht viel besser abschneiden kann als in der letzten Saison. Die Schalker beendeten die Spielzeit 2019/20 nach einer desolaten Rückrunde auf Platz 12. Der letzte Bundesligasieg stammt aus dem Januar. Damals gewannen die Königsblauen mit 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Danach folgten 17 sieglose Spiele, zuletzt die herbe Pleite gegen die Münchener.

Bundesliga
Fußballfieber in Bielefeld: Run auf Tickets lässt Server kollabieren
21/09/2020 AM 09:41

Vor kurzem hatte Schneider eigentlich noch gegenüber der "Bild" klargestellt, dass er versuchen wolle, sogar bei einem kompletten Fehlstart ruhig zu bleiben und nicht sofort einen Trainerwechsel zu forcieren.

Doch die angebliche Unruhe im Team und dass die Schalke-Bosse offenbar nicht mehr von Wagners Arbeit überzeugt sind, könnte den Sportvorstand ins Grübeln bringen. Ex-Bundesligatrainer Schwarz erklärte vergangene Woche im SWR-Podcast "Nur der FSV": "Es ist nicht so, dass ich aus einer Ungeduld heraus einen Job antrete, nur um wieder zu arbeiten. Es muss passen."

Im Juni hatte der 41-Jährige jedoch schon betont, sich bereit zu fühlen, "wieder eine neue Aufgabe anzutreten". Vielleicht bekommt er bald einen Anruf aus Gelsenkichen.

Das könnte Dich auch interessieren: Matthäus warnt: Auch Reus muss um Stammplatz kämpfen

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Favre erklärt: Darum ist Bayern das beste Team der Welt

Bundesliga
CDU-Politiker Merz attackiert Bayern-Bosse: "Dummheit oder Arroganz"
21/09/2020 AM 08:08
Bundesliga
Hainer hofft auf Einigung mit Alaba: "Viele gute Argumente"
21/09/2020 AM 07:20