"Er war selbst Profi, arbeitet nun seit über zehn Jahren sehr erfolgreich als Co-Trainer in der Bundesliga und hat dabei sportlich schwierige Situationen gemeistert. Genau diese Kombination wird uns weiterbringen", so Schneider weiter über den Schwaben, den er wie Gross aus gemeinsamen Zeiten beim VfB Stuttgart kennt.
Der 66-jährige Schweizer Gross war am vergangenen Sonntag vorgestellt worden, er besitzt einen Vertrag bis zum Saisonende. Ihm zur Seite stehen neben Widmayer die Co-Trainer Onur Cinel, Naldo, Matthias Kreutzer sowie Simon Henzler als Verantwortlicher für die Torhüter.
Das könnte Dich auch interessieren: Verstärkung aus der Serie A? Hertha offenbar an Juve-Star dran
Fußball
500 Party-Gäste in Corona-Zeiten? Neymar kontert Kritik mit Videos
01/01/2021 AM 09:53
(SID)

#SotipptderBoss: Böse Überraschung für den BVB

Fußball
"Gott hat ihn gerettet": Ex-Bundesliga-Profi bei Feuerwerk schwer verletzt
01/01/2021 AM 09:26
2. Bundesliga
Drei Dinge, die auffielen: Warum sich Schalke schon wieder Sorgen machen muss
VOR 7 STUNDEN