Dies sagte der dreimalige Weltschiedsrichter Markus Merk den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe".
Der Reiz für die Basis, sich hocharbeiten zu können, sei aber notwendig.
"Wenn man jetzt wegen eines Namens eine Ausnahme macht, werden bald Stimmen laut, die für den nächsten eine Ausnahme fordern - und dann wieder für den nächsten", äußerte der 59-jährige Merk. Bei aller Innovation sei er der Meinung, "dass man dieses jahrzehntelang funktionierende System nicht brechen sollte".
Bundesliga
Neuer Vorschlag von Rettig: DFB-Doppelspitze mit Völler
04/05/2021 AM 07:09
Neben Manuel Gräfe scheiden auch Guido Winkmann und Markus Schmidt im Sommer aus.

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: PSG droht böses Erwachen - jubelt am Ende nur noch Tuchel?
(SID)

DFB-Präsident: Drei Bayern-Ikonen und zwei Frauen als Kandidaten

Bundesliga
Zukunft geklärt? Bayern schaut bei Gladbach-Star in die Röhre
04/05/2021 AM 05:47
Bundesliga
Nach Quarantäne-Pause: Hertha erkämpft sich Punkt in Mainz
03/05/2021 AM 17:54