Top-Transfers-News am Deadline Day im Überblick:
Premier League
Tuchel beflügelt die Blues: Womit er alle verblüffte
31/01/2021 AM 21:10

Auf Wiedersehen!

23:55 Uhr: Das war's vom Transfer-Liveblog am Deadline Day. Jonas Klinke und Peer Kuni verabschieden sich und wünschen Euch eine angenehme Nacht. Bei Eurosport.de werdet Ihr schon morgen wieder mit den wichtigsten Entwicklungen und Gerüchten auf dem Transfermarkt versorgt. Einen Transfer-Liveblog gibt es dann wieder im Sommer. Danke für Euer Interesse und bis bald. Servus!

Kabak geht zum FC Liverpool - Mustafi wechselt zum FC Schalke

23:30 Uhr: Der FC Liverpool hat den Transfer von Ozan Kabak bekanntgeben. Der Verteidiger vom FC Schalke 04 unterschreibt ein Leihvertrag bis zum Ende der Saison. Zeitgleich gab der FC Schalke den Transfer von Shkodran Mustafi bekannt. Der Weltmeister vom FC Arsenal unterschrieb einen Vertrag bis zum Ende der Saison in Gelsenkirchen. Zuvor hatte der FC Liverpool bereits den Transfer von Ben Davies (siehe 21:20 Uhr) bekanntgegeben. | Zum kompletten Bericht
+++

Ex-Schalker Kenny wechselt zu

23:15 Uhr: Und ein weiterer Ex-Schalker hat einen neuen Verein gefunden. Jonjoe Kenny wird bis zum Sommer vom FC Everton an Celtic Glasgow verliehen. Kenny soll bei den Schotten den Abgang von Rechtsverteidiger Jeremie Frimpongs, der zu Bayer 04 Leverkusen wechselte, kompensieren.
+++

Barças Todibo schließt sich OGC Nizza an

23:00 Uhr: Jean-Clair Todibo schließt sich Ligue-1-Klub OGC Nizza an. Der 21-jährige Innenverteidiger kommt vom FC Barcelona und wird zunächst bis Saisonende ausgeliehen. Außerdem haben die Südfranzosen sich eine Kaufoption für den Ex-Schalker gesichert.
+++

BVB-Wunschspieler Piatkowski geht nach Salzburg

22:45 Uhr: RB Salzburg hat Top-Talent Kamil Piatkowski unter Vertrag genommen. Wie der österreichische Topklub bestätigte, unterschrieb der 20-jährige Pole im Sommer nach Salzburg und unterschrieb einen Kontrakt bis 2026. Auch der BVB war am Innenverteidiger interessiert.
+++

Modeste wechselt auf Leihbasis von Köln nach Saint-Étienne

22:15 Uhr: Der 1. FC Köln hat die Leihe von Anthony Modeste zum AS Saint-Étienne bestätigt. Der 32-jährige Stürmer hofft beim französischen Ligue-1-Klub auf mehr Spielzeit.
"Tony hat keine einfache Zeit hinter sich. Als sich kurzfristig die Möglichkeit für einen Wechsel ergab, haben wir offen gesprochen: Die Luftveränderung und den Wechsel in seine Heimat sehen wir als Chance", sagte FC-Geschäftsführer Horst Heldt.
+++

Jesé unterschreibt bei Las Palmas

22:05 Uhr: Der zuletzt vereinslose Jesé hat einen neuen Klub gefunden. Der ehemalige Spieler von Real Madrid und Paris Saint-Germain hat beim spanischen Zweitligisten UD Las Palmas einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben.
+++

FC Schalke 04 lehnt Anfrage für Harit ab

21:55 Uhr: Der FC Schalke hat ein Last-Minute-Angebot aus Spanien für Amine Harit abgelehnt. Laut "FT" wollte der FC Villarreal den 23-jährigen Marokkaner bis zum Sommer ausleihen und zusätzlich eine Kauf-Option vereinbaren. Schalke lehnte allerdings ab.
+++

FC Liverpool gibt Verpflichtung von Davies bekannt

21:20 Uhr: Der FC Liverpool hat Ben Davies nun auch offiziell unter Vertrag genommen. Der 25-jährige Innenverteidiger kommt von Preston North End zu den Reds und hat einen langfristigen Vertrag unterschrieben. In Liverpool wird Davies zukünftig die Nummer 28 tragen.
+++

TSG 1899 Hoffenheim holt Rutter aus Rennes

20:40 Uhr: Die TSG 1899 Hoffenheim hat sich am Deadline Day erneut verstärkt. Nach dem Leihgeschäft von Chris Richards von Rekordmeister FC Bayern München gaben die Kraichgauer auch die Verpflichtung von Georginio Rutter bekannt. Der 18-jährige Stürmer kommt von Stade Rennes und unterschrieb einen Vertrag bis 2025.
+++

Würzburg holt Wijnaldum-Halbbruder

20:20 Uhr: Die Würzburger Kickers haben für den Abstiegskampf der 2. Bundesliga den niederländischen Offensivspieler Rajiv van La Parra verpflichtet. Der 29-Jährige, ein Halbbruder von Georginio Wijnaldum (FC Liverpool), kommt ablösefrei vom spanischen Zweitligisten UD Logrones. Van La Parra spielte für Huddersfield Town einst in der Premier League und für Roter Stern Belgrad in der Champions League.
+++

Modeste offenbar vor Abschied aus Köln

19:15 Uhr: Anthony Modeste könnte dem 1. FC Köln noch den Rücken kehren. Wie "FT" berichtet, soll der Franzose unmittelbar vor einem Leihgeschäft in seine Heimat zur AS Saint-Étienne stehen. Unter FC-Trainer Markus Gisdol war der Torjäger zuletzt kaum noch gefragt. Der 32-Jährige kommt in dieser Spielzeit nur auf neun Pflichtspiel-Einsätze (1 Tor) – zumeist als Joker.
Auch interessant: Der LIGAstheniker: Huntelaar & Khedira – das wird nix!
+++

Subotic wechselt nach Österreich

19:00 Uhr: Ex-Bundesliga-Star Neven Subotic hat einen neuen Verein gefunden. Der 32-jährige Serbe schließt sich dem SCR Altach aus der österreichischen Bundesliga an. Das gab der Tabellenvorletzte bekannt. Subotic erhält einen Vertrag bis Saisonende.
+++

SV Sandhausen holt Zografakis und gibt Türpitz sowie Bouhaddouz ab

18:50 Uhr: Zweitligist SV Sandhausen hat sich mit Offensivspieler Nikolaos Zografakis verstärkt. Der 21-Jährige kommt bis zum Saisonende vom Regionalligisten VfB Stuttgart II. Das gab der SVS am letzten Tag der Transferperiode bekannt.
Spielmacher Philip Türpitz und Stürmer Aziz Bouhaddouz verlassen den Klub. Der 29-jährige Türpitz wechselt zum Drittligisten Hansa Rostock und trifft dort auf seinen ehemaligen Trainer Jens Härtel. Bouhaddouz (33) schließt sich Drittligist MSV Duisburg an.
+++

Khedira-Wechsel zur Hertha BSC perfekt

18:25 Uhr: Hertha BSC hat Sami Khedira unter Vertrag genommen. Das bestätigten die Berliner auf ihrer Homepage sowie in die sozialen Medien. Der 33-jährige Weltmeister kommt von Juventus Turin in die Bundeshauptstadt. Über Vertragsdetails machte die Alte Dame keine genauen Angaben. Mittelfeldspieler Khedira wird bei der Hertha mit der Rückennummer 28 auflaufen. | Zum kompletten Bericht
+++

FSV Mainz 05 leiht Glatzel aus Cardiff aus

18:20 Uhr: Der frühere Heidenheimer Mittelstürmer Robert Glatzel soll den FSV Mainz 05 mit seinen Toren vor dem Abstieg aus der Bundesliga retten. Der Tabellenvorletzte lieh den 27-Jährigen am Montag vom englischen Zweitligisten Cardiff City bis Sommer aus. Der 1,93 m große Glatzel erzielte für die Waliser in der laufenden Saison in 21 Ligaspielen drei Treffer und soll in Mainz Angreifer Jean-Philippe Mateta ersetzen.
+++

Hertha BSC gibt Radonjic-Wechsel bekannt

18:05 Uhr: Hertha BSC hat Außenbahnspieler Nemanja Radonjic von Olympique Marseille verpflichtet. Der 24-Jährige, serbischer Nationalspieler, kommt auf Leihbasis zunächst bis zum Saisonende, anschließend besteht eine Kaufoption. "Er wird mit seiner Beidfüßigkeit und Geschwindigkeit unser Offensivspiel beleben", sagte Sportdirektor Arne Friedrich.
+++

Das Transferfenster in Deutschland ist offiziell geschlossen

18:00 Uhr: Das Transferfenster in Deutschland ist nun offiziell geschlossen. Das heißt allerdings nicht, dass alle Transfers, die vor 18 Uhr abgewickelt worden sind, auch bereits an die Öffentlichkeit geraten sind. Hier eine Liste der bereits bekannten Deals am Deadline Day:
  • Bayern verleiht Zirkzee nach Parma und Richards nach Hoffenheim
  • Leihgeschäft mit Kaufoption: Hertha BSC holt Radonjic
  • Union Berlin holt Musa aus Prag
  • Augsburg leiht Gladbacher Bénes aus
  • Frankfurt verpflichtet Sturm-Juwel Akman
  • Bielefeld leiht Vlap von Anderlecht aus
  • Ailton verlässt Stuttgart Richtung Midtjylland
  • Schalke verlängert mit Hoppe
+++

Transferfenster in Deutschland vor Schließung

17:50 Uhr: In zehn Minuten schließt das Transferfenster in Deutschland. Bis dahin müssen alle Neuzugänge ihre Verträge unterzeichnet haben. Wechsel ins Ausland sind anschließend immer noch möglich. Die Deadline in England, Spanien, Italien und Frankreich ist später.
+++

RB Leipzig bereitet Upamecano-Abschied vor

17:45 Uhr: RB Leipzig bereitet sich offenbar bereits auf den Abschied von Dayot Upamecano vor. Wie "Sky Sports" berichtet, sind sich die Sachsen mit Mohamed Simakan und dessen Klub Racing Straßburg über einen Wechsel im Sommer einig. Die Ablöse für den 20-Jährigen soll bei knapp 15 Millionen Euro liegen.
Upamecano wird vor allem mit dem FC Bayern München, dem FC Liverpool sowie dem FC Chelsea in Verbindung gebracht.
+++

Mustafi-Wechsel zum FC Schalke 04 angeblich fix

17:40 Uhr: Der FC Schalke 04 hat laut Informationen von "Sky Sports" Shkodran Mustafi unter Vertrag genommen. Der Weltmeister von 2014 kommt kurz vor der Schließung des Transferfensters in Deutschland um 18 Uhr vom FC Arsenal zu den Königsblauen.
+++

FC Liverpool: Schalkes Kabak wird weiter heiß gehandelt

17:35 Uhr: Der FC Liverpool ist zuversichtlich, Ozan Kabak nicht samt Kaufpflicht (wie von Schalke gewünscht) auszuleihen, sondern lediglich mit der Option auf eine Festverpflichtung. Das berichtet Transferexperte Fabrizio Romano. Um die Schalker von dieser Idee zu überzeugen, könnte die Leihgebühr höher ausfallen als ursprünglich angedacht. Innenverteidiger Kabak und die Reds sind bereits einig.
+++

FC Liverpool: Transfer von Caleta-Car zerplatzt am Flughafen

17:25 Uhr: Duje Caleta-Car wartete bereits am Flughafen von Marseille, um seinen Transfer zum FC Liverpool zu finalisieren. Doch wie die "L'Équipe" berichtet, hat OM den Flug des Innenverteidigers kurzfristig gecancelt, da die Südfranzosen keinen Ersatz für den 24-jährigen Kroaten mehr fanden.
So blieb Caleta-Car doch in Marseille und der FC Liverpool musste sich nach einer anderen Alternative umschauen. Mit Virgil van Dijk und Joe Gomez fehlen Jürgen Klopp gleich zwei Stammspieler im Abwehrzentrum langfristig. Auch Joel Matip kann aufgrund einer Knöchelverletzung derzeit nicht spielen.
Als Ersatz für Caleta-Car soll nun Ben Davies von Preston North End den Weg an die Anfield Road finden.
+++

Arminia Bielefeld leiht Michel Vlap vom RSC Anderlecht aus

16:50 Uhr: Arminia Bielefeld hat kurz vor Schließen des Winter-Transferfensters einen weiteren Offensivspieler verpflichtet. Wie der Klub am Montag bekannt gab, wechselt der Niederländer Michel Vlap (23) auf Leihbasis vom belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht bis zum Saisonende nach Ostwestfalen.
"Michel ist ein Spielertyp, den wir so noch nicht haben in unserem Kader. Er kann als offensiver Mittelfeldspieler mehrere Positionen bekleiden und auch als zweite Spitze agieren. Mit Michel werden wir noch mehr Torgefahr entwickeln", sagte Trainer Uwe Neuhaus zum Transfer. Die Offensive ist bislang Bielefelds großes Problem, kein Bundesliga-Team erzielte weniger Tore als die Arminia (15).
Mit der Verpflichtung Vlaps seien mit Blick auf die Neuzugänge die Transferaktivitäten der Arminen abgeschlossen, teilte der Klub außerdem mit. Bereits am Sonntag hatte der Aufsteiger die Leihe des 24-jährigen Japaners Masaya Okugawa vom österreichischen Serienmeister Red Bull Salzburg mitgeteilt, er soll eine weitere Alternative in der Offensive sein.
+++

FC Augsburg holt Lászlo Bénes aus Gladbach

16:35 Uhr: Der FC Augsburg hat sich auf den letzten Drücker noch einmal verstärkt. Die Schwaben leihen den slowakischen Nationalspieler Lászlo Bénes von Ligarivale Borussia Mönchengladbach bis Saisonende aus.
"Laszlo Benes bringt spielerische Qualitäten mit, die unserem Spiel gut tun werden. Da er die Bundesliga kennt, wird er keine lange Eingewöhnungszeit benötigen", sagte FCA-Manager Stefan Reuter. Bénes meinte, er erhoffe sich mit der Leihe mehr Spielpraxis
In Gladbach kam der 23-Jährige in der laufenden Spielzeit bisher nur zu einem einzigen Spiel über 90 Minuten. Bei insgesamt zehn Einsätzen wurde er achtmal eingewechselt. Der Vertrag des zentralen Mittelfeldspielers in Gladbach läuft bis 2024.
+++

FC Arsenal: Mustafi vor Vertragsauflösung - Weg frei für Wechsel zu Schalke

16:20 Uhr: Eine Verpflichtung von Shkodran Mustafi durch den FC Schalke 04 wird immer wahrscheinlicher. Transfer-Experte Fabrizio Romano vermeldet via Twitter, dass sich der 28-Jährige mit dem FC Arsenal auf eine Auflösung seines bis zum Sommer laufenden Vertrages geeinigt habe. Damit ist der Weg für einen Wechsel nach Gelsenkirchen frei.
Mit den Königsblauen soll sich Mustafi bereits im Laufe des Tages auf einen Halbjahresvertrag verständigt haben.
Ob der Weltmeister von 2014 tatsächlich zu den Königsblauen wechselt, dürfte jetzt aber noch davon abhängen, ob Schalke Kabak an den FC Liverpool abgeben wird.
+++

FC Bayern: Rummenigge bestätigt Zirkzee-Leihe nach Parma

16:05 Uhr: Er sollte als Nachfolger von Torjäger Robert Lewandowski aufgebaut werden, jetzt wechselt Joshua Zirkzee erst einmal von Bayern München zum FC Parma: Der 19 Jahre alte Stürmer wird vom deutschen Rekordmeister bis zum Saisonende an den abstiegsbedrohten italienischen Serie-A-Klub ausgeliehen.
"Wir hoffen, dass er viele Tore schießt. Er war bei uns nicht zufrieden, das war im letzten Jahr anders. Da hat er einen wichtigen Beitrag geleistet, dass wir deutscher Meister geworden sind", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bei "Sky Sport News HD".
Rummenigge bestätigte auch die Kaufoption für Zirkzee in Höhe von 15 Millionen Euro. Diese soll aber nur im Falle von Parmas Klassenerhalt Gültigkeit besitzen.
+++

FC Schalke 04: Wechselt Bentaleb in die Serie A?

15:50 Uhr: Der FC Schalke 04 ist an diesem Deadline Day aufgrund der Personalien Ozan Kabak und Shkodran Mustafi in aller Munde. Eine Personalie, die bei den Königsblauen kaum mehr Beachtung findet, ist Nabil Bentaleb. Das könnte sich aber noch im Laufe des Tages ändern: Nach Informationen der "Bild" seien Parma Calcio, der FC Genua und der FC Turin an einer Verpflichtung des 26-Jährigen interessiert.
Den Schalkern dürfte ein Abgang Bentalebs sicherlich entgegenkommen. Denn seit seiner Suspendierung im November spielt der Mittelfeldspieler in Gelsenkirchen keine Rolle mehr.
Bentalebs Kontrakt endet im Sommer, dennoch würde Schalke ihn gerne noch im Winter loswerden. Denn der Mittelfeldspieler, der 2017 für 19 Millionen Euro von den Tottenham Hotspur geholt wurde, zählt bei den Königsblauen zu den Top-Verdienern. Angesichts der finanziellen Probleme des Klubs wäre ein vorzeitiger Abgang Bentalebs eine Entlastung.
+++

FC Bayern verleiht Richards an die TSG Hoffenheim

15:35 Uhr: Es ist offiziell: Chris Richards verlässt den FC Bayern München in Richtung TSG Hoffenheim. Der 20-jährige Innenverteidiger schließt sich auf Leihbasis den Kraichgauern an.
Der Leihvertrag geht bis zum Sommer. Eine Kaufoption wurde den Hoffenheimern seitens der Bayern nicht eingeräumt.
Für Richards kommt es damit zu einem Wiedersehen mit Sebastian Hoeneß. Hoeneß‘ trainierte den US-Amerikaner bereits während seiner Zeit als Trainer der zweiten Mannschaft des FC Bayern. Die beiden holten 2019/2020 mit Bayern II die Meisterschaft in der 3. Liga.
+++

Ailton verlässt VfB Stuttgart Richtung Midtjylland

15:15 Uhr: Linksverteidiger Ailton vom VfB Stuttgart ist zum dänischen Meister FC Midtjylland gewechselt. Das teilten die Schwaben am Montag mit. Der Vertrag des 25-jährigen Brasilianers wäre im Sommer ausgelaufen.
"Wir freuen uns, dass wir mit dem Wechsel nach Midtjylland eine gute Lösung für Ailton gefunden haben", sagte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat: "Er hat sich in einer für ihn nicht einfachen Zeit beim VfB jederzeit top professionell verhalten."
Ailton kam für den VfB in fünf Bundesligaspielen zum Einsatz. In der vergangenen Saison war er an Qarabag Agdam (Aserbaidschan) verliehen, zuvor spielte er leihweise in Portugal für den SC Braga und Estoril Praia.
+++

Trabzonspor schnappt sich Yunus Malli vom VfL Wolfsburg

15:00 Uhr: Der türkische Spitzenklub Trabzonspor hat sich mit Yunus Malli vom VfL Wolfsburg verstärkt. Das gab der VfL bereits gestern Abend bekannt. Der Mittelfeldspieler war bei den Niedersachsen zuletzt kaum zum Einsatz gekommen. Vor vier Jahren hatte der VfL Malli für 12,5 Millionen Euro Ablöse vom FSV Mainz 05 geholt, in der vergangenen Saison war der 28-Jährige an Union Berlin ausgeliehen worden.
+++

Hertha BSC? Fredi Bobic hält sich bedeckt

14:30 Uhr: Sportvorstand Fredi Bobic von Eintracht Frankfurt lassen die Gerüchte um einen Wechsel zu Hertha BSC kalt. "Ich kann dazu gar nichts groß sagen. Ich lese auch nur die Zeitungen und höre die Medien", sagte der 49-Jährige bei "Sky Sport News": "Ich hab mich nur fokussiert auf die Eintracht die ganze Zeit und das werde ich auch weiterhin machen. Schließlich stehe ich hier in Lohn und Brot."
Gänzlich ausschließen wollte Bobic einen Wechsel zur Hertha aber auch nicht. "Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt. Das muss ich ganz offen sagen. Aber das habe ich auch schon immer gesagt - ob das vor einem oder zwei Jahren war", erklärte der einstige Angreifer, der von 2003 bis 2005 für die Berliner stürmte.
Bobic ist seit Juni 2016 Sportvorstand bei der Eintracht, sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2023. Dennoch hatten zuletzt mehrere Medien spekuliert, dass er bei der Hertha die Nachfolge des entlassenen Managers Michael Preetz antreten könnte.
+++

Union Berlin holt Stürmer Petar Musa von Slavia Prag

14:10 Uhr: Offensive Verstärkung für Union Berlin: Die Eisernen leihen den kroatischen Stürmer Petar Musa von Slavia Prag aus. Das gab der Klub heute bekannt.
Musa absolvierte in der laufenden Saison 14 Spiele in der tschechischen Liga und erzielte dabei vier Tore. Der 22-Jährige stand acht Mal für die kroatische U21-Nationalmannschaft auf dem Platz und kam dabei auf vier Treffer.
"Ich freue mich, dass der Wechsel zu Union geklappt hat und kann es kaum erwarten, in der Bundesliga zu spielen", sagte Musa: "Die Mannschaft spielt bisher eine tolle Saison, ich möchte die Jungs dabei unterstützten, auch weiterhin erfolgreich zu sein."
+++

FC Schalke 04 arbeitet an Verpflichtung von Shkodran Mustafi

13:45 Uhr: Shkodran Mustafi ist offenbar ein heißer Kandidat für die Defensive des FC Schalke 04. "Sky" berichtet, dass der Weltmeister von 2014, der aktuell noch beim FC Arsenal unter Vertrag steht, als Nachfolger für Ozan Kabak im Gespräch ist.
Kabak wird heftig vom FC Liverpool umworben, die Reds wollen ihn noch heute verpflichten. Schalke soll einem Transfer aber nur zustimmen wollen, wenn sie bis 18 Uhr einen adäquaten Ersatz gefunden haben.
Mustafis Vertrag bei Arsenal läuft noch bis Sommer. Zuletzt hatte sein Berater, Vater Kujtim, verkündet, dass sein Sohn seinen Kontrakt in London nicht verlängern und die Gunners "spätestens im Sommer" verlassen wird. Nun könnte alles ganz schnell gehen.
+++

Paris Saint-Germain: Neymar denkt über Vertragsverlängerung nach

13:30 Uhr: Paris Saint-Germain darf sich offenbar berechtigte Hoffnungen machen, dass Superstar Neymar auch über 2022 hinaus für den Hauptstadt-Klub auflaufen wird. Der Brasilianer denkt anscheinend darüber nach, seinen Vertrag in Paris zu verlängern.
Nach der 2:3-Niederlage am Sonntag gegen Lorient sagte Neymar zu "TF1": "Ich bin sehr glücklich mittlerweile. Vieles hat sich verändert. Ich kann nicht genau sagen, warum. Ich weiß nicht, ob es an mir liegt oder an etwas anderem, aber ich fühle mich wohl. Ich habe mich eingelebt, ich bin ruhiger."
Der 28-Jährige ergänzte: "Ich will bei Paris St. Germain bleiben."
Zugleich schickte er noch eine kleine Bitte an Kumpel Kylian Mbappé, der aktuell heftig von Real Madrid umworben wird: "Ich hoffe, dass auch Kylian bleiben will."
+++

Robin Himmelmann geht zur KAS Eupen

13:10 Uhr: Ein kurzer Blick in die 2. Bundesliga, denn auch dort tut sich am Deadline Day noch etwas: So setzt Robin Himmelmann, der erst vor wenigen Tagen seinen Vertrag beim FC St. Pauli aufgelöst hatte, seine Karriere bei der KAS Eupen in der belgischen 1. Liga fort.
Eupen ist aktuell 13. In der Jupiler Pro League. Himmelmann erhält einen Vertrag bis zum Saisonende.
+++

Eintracht Frankfurt verpflichtet Sturm-Juwel Ali Akman

12:50 Uhr: Eintracht Frankfurt hat vor wenigen Minuten den zweiten Neuzugang für die kommende Saison bekanntgegeben. Die Hessen sichern sich die Dienste von Ali Akman vom türkischen Erstligisten Bursaspor.
Der 18-jährige Angreifer kommt ablösefrei und erhält in Frankfurt einen Vierjahresvertrag bis Juni 2025.
Akman gilt als eines der größten Talente in der Türkei. In der laufenden Süper-Lig-Saison erzielte in 17 Spielen zehn Tore und liegt damit auf Rang zwei in der Torschützenliste.
Angeblich sollen auch der FC Chelsea, der FC Arsenal, der VfL Wolfsburg und weitere Vereine am Bursaspor-Eigengewächs interessiert sein.

FC Barcelona: Démbéle will offenbar länger bleiben

12:35 Uhr: Im Sommer galt Ousmane Démbéle beim FC Barcelona noch als großes Sorgenkind. In der laufenden Saison stand der Franzose in der Liga schon neun Mal in der Startelf. Und offenbar fühlt sich der 23-Jährige sehr wohl bei den Katalanen. Das berichtet die "Sport". Deshalb wolle Démbéle auch gerne seinen bis 2022 laufenden Vertrag verlängern.
Fraglich ist aber, ob Barça auch weiterhin mit dem Angreifer plant. Eine Entscheidung darüber dürfte wohl erst fallen, wenn der Klub seinen neuen Präsidenten gewählt hat.
+++

Bayer Leverkusen holt Gray aus Leicester

12:10 Uhr: Bereits gestern gab Bayer Leverkusen die Verpflichtung von Linksaußen Demarai Gray von Leicester City bekannt. Wie die Werkself am Sonntag mitteilte, unterschrieb der 24-jährige Engländer einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.
"Demarai Gray ist ein trickreicher, sehr schneller und durchsetzungsfähiger Außenbahnspieler, der unser Angriffsspiel zusätzlich beleben wird", sagte Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes: "Er ist in der Lage, in hohem Tempo Eins-zu-Eins-Situationen zu lösen und seine Mitspieler gut einzusetzen."
Sport-Geschäftsführer Rudi Völler sieht in Gray aufgrund der vielen Spiele, die in der zweiten Saisonhälfte noch auf die Rheinländer zukommen "eine wichtige Verstärkung unseres Kaders. Demarai ist ein schwer auszurechnender Offensivspieler, der uns mehr Optionen für den Rest der Spielzeit gibt."
+++

FC Liverpool will Schalkes Kabak noch in diesem Winter

11:45 Uhr: Wir blicken erneut nach Liverpool, denn dort könnte sich Jürgen Klopp über eine weitere Verstärkung freuen. "Sky" berichtet, dass der FC Liverpool mit dem FC Schalke 04 über einen Transfer von Innenverteidiger Ozan Kabak verhandelt.
Die Reds hoffen, den 20-Jährigen noch vor Ablauf des Transferfensters verpflichten zu können. Liverpool soll eine Leihe mit anschließender Kaufoption im Sommer anstreben. Die Leihgebühr soll rund 2,5 Millionen Pfund betragen.
Allerdings wollen die Königsblauen Kabak nur ziehen lassen, wenn sie bis 18 Uhr einen Ersatz verpflichten konnten. In dieser Hinsicht sollen auf Schalke aktuell Gespräche laufen.
+++

Sergio Ramos: Lieber Manchester United als PSG

11:30 Uhr: Der Vertrag von Sergio Ramos bei Real Madrid läuft im Sommer aus. Bisher konnten sich der Spanier und die Königlichen nicht auf eine Verlängerung einigen. Angeblich könnte es Ramos daher nach England führen. Wie die englische Zeitung "Mirror" berichtet, soll der 34-Jährige an einem Wechsel zu Manchester United interessiert sein. Ein Transfer zu PSG sei dagegen keine Option für ihn.
+++

FC Bayern - Zirkzee über Parma-Leihe: "Freue mich, dass es nun geklappt hat"

11:15 Uhr: Bayerns Joshua Zirkzee wird in der Rückrunde für den AC Parma in der Serie A stürmen. Das bestätigte der 19-Jährige der "Sport Bild": "Es hat ein bisschen gedauert, aber ich freue mich, dass es nun geklappt hat. Ich glaube, dass ich hier die Chance bekommen kann, mich weiterzuentwickeln. Ich hoffe, der Mannschaft helfen zu können."
Bereits in den vergangenen Tagen verdichteten sich die Anzeichen, dass der Niederländer bis zum Saisonenende vom FC Bayern nach Parma ausgeliehen wird.
Offiziell ist der Transfer allerdings noch nicht. Zirkzee ist aber bereits gestern Nacht nach Parma gereist, um heute den Medizincheck zu absolvieren. Anschließend dürften die Verträge unterzeichnet werden. Laut "Sport Bild" gibt es für den Serie-A-Klub nach Ablauf der Leihe jedoch keine Kaufpflicht.
+++

FC Schalke 04 verlängert angeblich mit Matthew Hoppe

10:45 Uhr: Spätestens seit seinen drei Toren beim 4:0-Sieg gegen die TSG Hoffenheim Anfang Januar zählt Matthew Hoppe zu den neuen Hoffnungsträgern beim kriselnden FC Schalke 04. Nun gibt es nach "Sky"-Informationen gute Nachrichten für alle Fans der Königsblauen: Demnach wurde der Vertrag mit dem 19-jährigen Stürmer bis 2023 verlängert.
Der Kontrakt soll für die Bundesliga und die 2. Bundesliga gelten.
Der US-Amerikaner kam 2019 von der Barca Academy aus Übersee in die Schalker U19. Zu Jahresbeginn wurde Hoppe aus der zweiten Mannschaft in die Profimannschaft hochgezogen und konnte mit fünf Toren in neun Bundesliga-Partien direkt überzeugen.
+++

Hertha BSC: Kommt Radonjic statt Rashica?

10:20 Uhr: Neben Sami Khedira könnte heute noch ein weiterer Nationalspieler bei der Hertha unterschreiben: Nemanja Radonjic, aktuell noch bei Olympique Marseille unter Vertrag. Nach "Kicker"-Informationen befinden sich die Berliner mit OM in Gesprächen über eine Leihe mit anschließender Kaufoption. Angeblich sei der serbische Nationalspieler bereits auf dem Weg nach Berlin, um den Medizincheck zu absolvieren.
Radonjic soll zunächst bis Saisonende ausgeliehen werden. Im Sommer könnte die Hertha den 24-jährigen Flügelspieler dann für zwölf Millionen Euro fest verpflichten.
Sollte der Radonjic-Deal fix gemacht werden, dürfte eine Verpflichtung von Bremens Milot Rashica wohl vom Tisch sein.
+++

Gladbach: Hannes Wolf wird bald fest verpflichtet

9:45 Uhr: Bei Borussia Mönchengladbach bahnt sich der nächste Transfer an. Allerdings erst nach dem Deadline Day: Nämlich wenn Hannes Wolf seinen nächsten Einsatz für die Fohlenelf absolviert. Dies könnte bereits am kommenden Samstag im Derby gegen den 1. FC Köln soweit sein. Laut "Bild" würde dann die zwischen Gladbach und RB Leipzig vereinbarte Kaufpflicht für den 21-jährigen Österreicher aktiviert werden.
Laut dem Bericht muss Gladbach dann 9,5 Millionen Euro an die Leipziger überweisen. Zusätzlich käme noch eine Leihgebühr in Höhe von 1,5 Millionen Euro.
In der laufenden Saison absolvierte der offensive Mittelfeldspieler bisher 19 Bundesliga-Spiele für die Mannschaft von Trainer Marco Rose. Dabei stand er acht Mal in der Startelf.
+++

Hertha BSC: Sami Khedira soll heute unterschreiben

9:20 Uhr: Zahlreiche Augen blicken heute sicherlich nach Berlin. Denn seit gestern bahnt sich bei der Hertha ein kleiner Transfer-Coup an: Wie der "Kicker" am Sonntagmorgen berichtete, steht der Bundesliga-15. kurz davor Sami Khedira von Juventus Turin zu verpflichten. Der Weltmeister von 2014 soll bereits gestern beim Medizincheck gewesen sein. Zur erwarteten Unterschrift kam es jedoch noch nicht. Diese wird nun für heute erwartet.
Laut "Bild" wird der 33-Jährige seine Unterschrift unter einen Halbjahresvertrag setzen und zwei Millionen Euro kassieren. Eine Ablöse muss Hertha an Turin dem Bericht zufolge nicht zahlen, denn Khediras Vertrag bei Juventus soll aufgelöst werden.
+++

FC Liverpool vor Verpflichtung von Ben Davies

9:05 Uhr: Nachdem sich der FC Liverpool in der Wintertransferperiode bisher auffällig zurückhielt, könnten die Reds ausgerechnet am Deadline Day nochmal aktiv werden. Laut "The Athletic" und "Liverpool Echo" steht der englische Meister kurz vor der Verpflichtung von Innenverteidiger Ben Davies von Preston North End.
Demnach soll Davies am Montagmorgen den Medizincheck absolvieren und anschließend seinen neuen Kontrakt unterzeichnen.
Für den 25-Jährigen überweise Liverpool 2,25 Millionen Euro an Preston North End, heißt es. Zudem erhalte der Zweitligist den 19-jährigen Sepp van den Berg auf Leihbasis für die Rückrunde.
+++

Willkommen zum Transferticker am Deadline Day

09:00 Uhr: Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser, zum Transfer-Liveblog auf Eurosport.de. Heute ist Deadline Day! Das heißt, heute bis 18:00 Uhr besteht für die Klubs in der Bundesliga die letzte Chance sich noch einmal zu verstärken oder auch einen Spieler abzugeben. Wir berichten bis heute Abend um 0:00 Uhr topaktuell über alle wichtigen Entwicklungen auf dem Transfermarkt.
Wir blicken dabei nicht nur in die Bundesliga, sondern schauen natürlich auch, was sich in den anderen europäischen Top-Ligen am letzten Tag der Wintertransferperiode abspielt. Jonas Klinke und Peer Kuni begleiten Euch durch den Tag. Viel Spaß beim Lesen!
Das könnte Dich auch interessieren: Über eine halbe Milliarde Euro! Messi-Bezüge bei Barça enthüllt

Werner wieder torlos: Tuchel gibt Prognose ab

Bundesliga
Kahn skizziert Spannungen zwischen Flick und Salihamidzic
31/01/2021 AM 18:08
Bundesliga
Heute Spieler, morgen Bayern-Boss: Hainer hat ein Duo im Visier
31/01/2021 AM 17:15