Durch die Niederlage des FC Bayern München im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt hatte Bayer 04 Leverkusen beim Auswärtsspiel in Bielefeld die Chance, mit dem deutschen Rekordmeister nach Punkten gleichzuziehen. Bayer-Coach Gerardo Seoane rotierte gegen die Arminia durch, brachte unter anderem Top-Stürmer Patrik Schick von Anfang an.
Bielefeld visierte gegen den Favoriten den ersten Saisonsieg an, agierte dabei in einem 4-3-2-1-System mit viel Präsenz im Zentrum und Stürmer Fabian Klos als einziger Spitze. Vor allem über die Zweikampfintensität suchten die Bielefelder den Weg ins Spiel.
Leverkusen hatte Probleme in die Partie zu finden, kam zunächst überhaupt nicht ins schnelle Kombinationsspiel – der Bielefelder Zweikampfplan ging in der Anfangsviertelstunde auf. Doch nach einem Konter schlug Bayer in der 18. Minute eiskalt zu. Florian Wirtz kam über die rechte Seite und passte die Kugel in die Mitte auf Schick, der ungewollt in die linke Strafraumhälfte weiterleitete. Moussa Diaby war zur Stelle und verwandelte aus sieben Metern.
WM-Qualifikation
Götze-Comeback im Nationalteam? Flick macht wenig Hoffnung
02/10/2021 AM 20:32
Nur wenige Sekunden später gelang Arminia Bielefeld der vermeintliche Ausgleich. Ausgangspunkt war ein sehr weiter Einwurf von der rechten Seite. Im Zentrum kam Patrick Wimmer über Umwege an die Kugel und verwandelte sehenswert aus elf Metern mit der Hacke ins linke Eck. Mit seinem Schuss tunnelte er allerdings Teamkollege Masaya Okugawa, der klar im Abseits stand. Der VAR schritt ein, das Tor zählte nicht.
Bielefeld ärgerte sich, Leverkusen legte nach. Wirtz nahm Tempo auf und trieb den Ball über das Zentrum in die Offensive. Kein Bielefelder bekam Zugriff und so spielte der Youngster die Kugel perfekt in die Schnittstelle der Abwehr in den Strafraum auf Schick, der allein vor Stefan Ortega die Ruhe behielt und das 2:0 erzielte (24.).
Bayer Leverkusen nahm in der Folge ein wenig das Tempo aus dem Spiel, blieb allerdings stets offensiv gefährlich. Bielefeld versuchte auf den Anschlusstreffer zu gehen, war im letzten Drittel jedoch nicht zielstrebig genug. Bayer machte es besser und legte in der 57. Minute nach. Jeremie Frimpong flankte den Ball von der rechten Seite auf den ersten Pfosten, Schick kam aus fünf Metern zum Kopfball und setzte die Kugel unhaltbar zur Entscheidung ins rechte Eck.
In der Nachspielzeit setzte Bayer den Schlusspunkt per Elfmeter. Der eingewechselte Karim Bellarabi bekam den Arm von Prietl im Strafraum ins Gesicht, Foulelfmeter war die Folge. Kerem Demirbay ließ sich die Chance nicht nehmen, verwandelte sicher ins rechte Eck und schoss Bayer in der Tabelle auf Höhe des FC Bayern München.

Die Stimmen:

Lukáš Hrádecký (Bayer 04 Leverkusen): "Natürlich freut mich die Effektivität momentan, aber wir dürfen es jetzt nicht als selbstverständlich nehmen. Es ist harte Arbeit, aber die Qualität haben wir – das haben wir auch heute wieder auf dem Platz gezeigt."

Der Tweet zum Spiel:

On point!

Das fiel auf: Stil einer Spitzenmannschaft

Am achten Spieltag kommt es zur Partie um die Tabellenspitze in der Bundesliga. Der FC Bayern München liegt punktgleich mit 16 Zählern auf dem ersten Platz, gefolgt von Bayer 04 Leverkusen, das nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf dem zweiten Platz steht. Gegen Arminia Bielefeld machte die Werkself klar, weshalb sie sich das Spitzenspiel gegen den deutschen Rekordmeister verdiente.
Bayer war da, wenn es darauf ankam, schockte den Gegner in einer Druckphase und zeigte sich in der Offensive extrem effektiv. Zog Bayer das Tempo an, hatte Bielefeld keine Chance, dagegenzuhalten. Leverkusen agiert in dieser Saison bislang im Stile einer Spitzenmannschaft – am achten Spieltag wird sich zeigen, wie viel Klasse tatsächlich vorhanden ist.

Die Statistik: 0

Der Tabellenkeller ist sehr eng besiedelt, Arminia Bielefeld trägt seinen Teil dazu bei. Die Ostwestfalen warten in dieser Spielzeit noch immer auf den ersten Sieg, liegen bei vier Unentschieden und drei Niederlagen – in Summe Tabellenplatz 16.
Das könnte Dich auch interessieren: Es geht auch ohne Haaland - aber ein anderes Problem bleibt dem BVB

Tuchel: Fast bei jedem Werner-Tor droht der VAR

WM-Qualifikation
Verletzungssorgen: Ibrahimovic muss Schweden absagen
02/10/2021 AM 20:21
Bundesliga
#SotipptderBoss: Heimstärke als Trumpf - BVB schlägt Bayern
VOR 19 MINUTEN