Auch RB Leipzig sei "nicht zu unterschätzen", meinte Hamann. "Und Leverkusen hat einen Kader mit viel Potenzial".
Warum es beim FC Bayern in dieser Saison unter dem neuen Trainer Julian Nagelsmann nicht reicht, begründete Hamann so: "Sie haben die Innenverteidigung verloren, die nicht zu ersetzen ist. Der Kader ist nicht so breit wie die letzten Jahre - und die Bayern hatten die letzten Jahre ein unheimliches Pensum. Sie waren jetzt neunmal Meister, und sich jedes Jahr zu pushen, das erfordert unheimliche mentale Kraft."
Für Nagelsmann sei es, so Hamann, die schwerste Aufgabe, "dass er die Stars auf seine Seite bekommt und die bei Laune hält".
Bundesliga
Bayern-Trio wieder im Training: "Es wird alles gut"
02/08/2021 AM 11:21
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Haaland stand vor Wechsel zu Galatasaray
(SID)

BVB-Rückkehrer Witsel offensiv: "Haben die Spieler für den Meistertitel"

Fußball
Zweite Karriere: Bender-Zwillinge debütieren in der Kreisklasse
02/08/2021 AM 10:39
Bundesliga
Nach Nagelsmann: Marsch will eigenen Stil etablieren
02/08/2021 AM 09:31