Rose zeigte Verständnis dafür, dass die Nationaltrainer "Inhalte trainieren" wollen. Allerdings: "Ich glaube, dass man das auch ohne Intensität machen kann."
Eine klare Kommunikation sei wichtig: "Bei Guerreiro wäre es ein möglicher Ansatz, zu sagen: Passt auf, er hat unwahrscheinlich viel trainiert und gespielt, nehmt ihn vielleicht auch mal raus."
Der Portugiese, U21-Nationalstürmer Moukoko, Thomas Meunier und Thorgan Hazard (beide Belgien) waren verletzt von den Nationalmannschaften zurückgekehrt.
Bundesliga
Leverkusen fiebert Topspiel gegen Bayern entgegen: "Alle sind heiß drauf"
14/10/2021 AM 11:15
"Irgendwann ist das Rad überdreht, und du kommst in eine Spirale rein, wo es schwierig ist, auf bestimmten Positionen noch nachzulegen", sagte Rose. "Da müssen wir aber jetzt durch, ohne zu jammern."
Das könnte Dich auch interessieren: Haaland-Rückkehr gegen Mainz? BVB hegt leise Hoffnung
(SID)

Ärger um Hernández: Die Hintergründe des kuriosen Falls

Bundesliga
Baumgart attackiert DFL: "Bin angepisst"
14/10/2021 AM 10:17
Bundesliga
Bayern will Ex-Wolfsburger als Lewandowski-Nachfolger
VOR 2 STUNDEN