"Ich hätte in Wembley gerne mehr Spielzeit bekommen", sagte das Offensivtalent und schob nach: "Ich war sehr motiviert und hatte mir sehr viel vorgenommen in meiner alten Heimat." Der gebürtige Stuttgarter hatte von 2011 bis 2019 in der Jugendabteilung des FC Chelsea in London gespielt, bevor er vor zwei Jahren an die Isar wechselte. Löw hatte seine Entscheidung nach dem Spiel gegen England gerechtfertigt: "So weit, wie manche nach einem Spiel glauben, ist er auch noch nicht."
Bei seinem Kurzeinsatz im dritten Gruppenspiel gegen Ungarn in München hatte er nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung mit einem starken Solo das entscheidende 2:2 durch Leon Goretzka eingeleitet.
Nach dem Ausscheiden gegen England hatte sich sein neuer Trainer Julian Nagelsmann mit einer motivierenden Nachricht gemeldet, wie Musiala berichtet. Unter dem 34-Jährigen will Musiala den nächsten Schritt gehen: "Ich möchte unter Julian Nagelsmann ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft sein", sagte er der "Sport Bild" und hat einen klaren Plan, an welchen Stellschrauben er dafür noch drehen muss: "Ich möchte diese Saison wieder einige Tore schießen, mehr Assists geben und mein Kopfballspiel verbessern."
Bundesliga
Hohe Ziele: BVB-Keeper will Neuers Level erreichen
04/08/2021 AM 07:32
In der vergangenen Saison absolvierte er bereits 39 Pflichtspiele für den deutschen Klassenprimus und war dabei an acht Treffern beteiligt.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Bayern buhlt um Leipzig-Star

Löw scherzt über Musiala: "... dann schicken wir ihn zurück“

WM-Qualifikation
Offiziell: Bundestrainer Flick holt Weltmeister zum DFB-Team
04/08/2021 AM 06:19
Bundesliga
Staatsanwaltschaft und Zoll sichern Unterlagen beim FC Augsburg
03/08/2021 AM 19:55