• 2. Halbzeit
  • Borussia Dortmund
  • SC Freiburg
  • Haaland
    88'
  • Dahoud
    86'
  • BellinghamWitsel
    85'
  • HölerPetersen
    81'
  • Brandt
    77'
  • MeunierWolf
    76'
  • Haaland
    75'
  • GuerreiroSchulz
    71'
  • ReusHazard
    71'
  • HabererKeitel
    65'
  • SallaiWeißhaupt
    65'
  • Demirovic
    62'
  • Halbzeit
  • Borussia Dortmund
  • SC Freiburg
  • JeongDemirovic
    45'
  • GrifoSchade
    45'
  • CanAkanji
    45'
  • 1. Halbzeit
  • Borussia Dortmund
  • SC Freiburg
  • Haaland
    45'
  • Meunier
    29'
  • Meunier
    14'
Spielbeginn

Borussia Dortmund - SC Freiburg

Erleben Sie das Bundesliga Fußball Spiel zwischen Borussia Dortmund und SC Freiburg live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Match beginnt am 14 Januar 2022 um 20:30h.
Welcher Trainer hat nach 90 Minuten die Nase vorn: Marco Rose oder Christian Streich? Verfolgen Sie das Spiel hier im Live-Ticker!

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Borussia Dortmund und SC Freiburg, sowie Fußball-Tabellen, Spielplänen, Ergebnissen, Torschützen und Siegerlisten.
Fußball-Fans finden hier die neusten Fußball-News, Interviews, Experten-Kommentare und gratis Highlights. Außerdem finden Sie bei uns detaillierte Profile über Borussia Dortmund und SC Freiburg. Verpassen Sie nie wieder ein Event. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Fußball über Radsport und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Ende 

Ich verabschiede mich an dieser Stelle, sage vielen Dank und wünsche einen guten Start ins Wochenende. Bis zum nächsten Mal bei Eurosport.de!

Ende 

Borussia Dortmund schlägt den SC Freiburg hochverdient mit 5:1. Aufgrund einer desolaten ersten Hälfte der Gäste geht das Ergebnis absolut in Ordnung, auch in dieser Höhe. Meunier trifft zweimal per Kopf, Haaland beendet mit zwei Treffern seine kleine Durststrecke eindrucksvoll. Freiburg war viel zu harmlos, hatte nie den Mut, um den Schwarz-Gelben die Stirn zu bieten. Dortmund rückt mit dem Sieg auf drei Punkte an Bayern München heran, die morgen allerdings gegen Köln spielen und den alten Abstand wieder herstellen können.

  • Spielende 2. Halbzeit
90.

Dann pfeift Schiedsrichter Badstübner pünktlich ab, Feierabend in Dortmund!

  • Erling Haaland
    Gelbe KarteErling HaalandBorussia DortmundGelbe Karte für Erling Haaland. Der Norweger hatte nach einem korrekten Abseitspfiff die Kugel auf den Boden geschleudert und sich lautstark beschwert beim Schiedsrichter.
    In diesem SpielTore2Schüsse aufs Tor3Gelbe Karten1Fouls1
88.
Borussia Dortmund

Gelbe Karte für Erling Haaland. Der Norweger hatte nach einem korrekten Abseitspfiff die Kugel auf den Boden geschleudert und sich lautstark beschwert beim Schiedsrichter.

  • Mahmoud Dahoud
    TorMahmoud DahoudBorussia DortmundTOOOR! 5:1 für den BVB durch Mahmoud Dahoud! Jetzt wird es richtig bitter für die Gäste. Malen spielt einen tollen Steckpass über links zu Schulz, der eigentlich nicht angegriffen wird und dann in den Strafraum eindringt. Er legt zurück auf Dahoud, der aus zwölf Metern halblinks vor dem Tor die Kugel in den rechten Winkel setzt.
    In diesem SpielTore1Vorlagen1Schüsse aufs Tor2Fouls1
86.
Borussia Dortmund

TOOOR! 5:1 für den BVB durch Mahmoud Dahoud! Jetzt wird es richtig bitter für die Gäste. Malen spielt einen tollen Steckpass über links zu Schulz, der eigentlich nicht angegriffen wird und dann in den Strafraum eindringt. Er legt zurück auf Dahoud, der aus zwölf Metern halblinks vor dem Tor die Kugel in den rechten Winkel setzt.

  • Axel Witsel
    AusgewechseltJude BellinghamBorussia DortmundAxel Witsel kommt bei Schwarz-Gelb ins Spiel für Jude Bellingham.
    In diesem SpielVorlagen1Gefoult3Schüsse am Tor vorbei1Freistöße1
  • Axel Witsel
    EingewechseltAxel WitselBorussia Dortmund
85.
Borussia Dortmund

Axel Witsel kommt bei Schwarz-Gelb ins Spiel für Jude Bellingham.

  • Nils Petersen
    AusgewechseltLucas HölerSC FreiburgNils Petersen ersetzt Lucas Höler beim Sportclub.
    In diesem SpielSchüsse aufs Tor1Gefoult1
  • Nils Petersen
    EingewechseltNils PetersenSC Freiburg
81.
SC Freiburg

Nils Petersen ersetzt Lucas Höler beim Sportclub.

78. 

Haaland erneut mit einem starken Abschluss, dieses Mal geht sein Schuss aber aus zwölf Metern am langen Eck vorbei.

  • Julian Brandt
    Gelbe KarteJulian BrandtBorussia DortmundJulian Brandt sieht die erste Gelbe Karte in einer ansonsten sehr fair geführten Partie. Der Grund dafür ist ein taktisches Foul.
    In diesem SpielVorlagen2Gelbe Karten1Fouls2Eckbälle8
77.
Borussia Dortmund

Julian Brandt sieht die erste Gelbe Karte in einer ansonsten sehr fair geführten Partie. Der Grund dafür ist ein taktisches Foul.

  • Marius Wolf
    AusgewechseltThomas MeunierBorussia DortmundMarius Wolf kommt für den verletzten Thomas Meunier ins Spiel.
    In diesem SpielTore2Schüsse aufs Tor2Fouls3Schüsse am Tor vorbei1
  • Marius Wolf
    EingewechseltMarius WolfBorussia Dortmund
76.
Borussia Dortmund

Marius Wolf kommt für den verletzten Thomas Meunier ins Spiel.

  • Erling Haaland
    TorErling HaalandBorussia DortmundTOOOR! 4:1 für Borussia Dortmund durch Halaand! Saisontor Nummer 15 für den Norweger. Dahoud macht es im Gegenpressing stark und bleibt zweimal hartnäckig im Zweikampf gegen seinen Gegenspieler. Danach schickt er Haaland sofort auf die Reise Richtung Freiburger Tor. Dieser startet im richtigen Moment, läuft seinem Gegner davon und tunnelt dann aus gut neun Metern Uphoff im Kasten. Das müsste es eigentlich gewesen sein für den BVB.
    In diesem SpielTore2Schüsse aufs Tor3Fouls1Gefoult2
75.
Borussia Dortmund

TOOOR! 4:1 für Borussia Dortmund durch Halaand! Saisontor Nummer 15 für den Norweger. Dahoud macht es im Gegenpressing stark und bleibt zweimal hartnäckig im Zweikampf gegen seinen Gegenspieler. Danach schickt er Haaland sofort auf die Reise Richtung Freiburger Tor. Dieser startet im richtigen Moment, läuft seinem Gegner davon und tunnelt dann aus gut neun Metern Uphoff im Kasten. Das müsste es eigentlich gewesen sein für den BVB.

73. 

Meunier sitzt auf dem Boden und fasst sich an sein linkes Bein. Eventuell muss Rose den Belgier vom Feld nehmen. Marius Wolf wärmt sich bereits seit einigen Minuten auf und stünde als Ersatz parat.

  • Thorgan Hazard
    AusgewechseltMarco ReusBorussia DortmundZusätzlich kommt Thorgan Hazard für Marco Reus.
    In diesem SpielSchüsse am Tor vorbei1
  • Thorgan Hazard
    EingewechseltThorgan HazardBorussia Dortmund
71.
Borussia Dortmund

Zusätzlich kommt Thorgan Hazard für Marco Reus.

  • Nico Schulz
    AusgewechseltRaphaël GuerreiroBorussia DortmundDie Borussia nimmt einen Doppelwechsel vor. Nico Schulz kommt in die Partie für Raphael Guerreiro.
    In diesem SpielSchüsse aufs Tor1Fouls1Freistöße1
  • Nico Schulz
    EingewechseltNico SchulzBorussia Dortmund
71.
Borussia Dortmund

Die Borussia nimmt einen Doppelwechsel vor. Nico Schulz kommt in die Partie für Raphael Guerreiro.

70. 

Immerhin mal ein Eckball für die Gäste aus dem Schwarzwald. Höler kommt im Strafraum per Kopf dann auch an die Kugel, allerdings trotzt die Aktion Kobel im Tor nur ein müdes Lächeln ab. Der Kopfball hatte überhaupt keine Wucht.

68. 

Freiburg verfällt nach dem Anschlusstreffer wieder in alte Muster. Haaland kann am Strafraum der Gäste gemütlich dribbeln und dann Malen in Szene setzen. Dessen Schuss ist aber keine echte Herausforderung für Uphoff. Trotzdem sollten die Breisgauer darauf achten, die Hausherren nicht wieder zum Kombinieren einzuladen.

67. 

Bellingham muss behandelt werden. Der Engländer hatte erst das hohe Bein von Höler und danach das gestreckte Bein von Höfler abbekommen. Es scheint aber nicht zu gravierend zu sein beim Borussen.

  • Noah Weißhaupt
    AusgewechseltRoland SallaiSC FreiburgAuch Roland Sallai hat Feierabend, er wird ersetzt von Noah Weißhaupt.
    In diesem SpielSchüsse aufs Tor1Fouls1
  • Noah Weißhaupt
    EingewechseltNoah WeißhauptSC Freiburg
65.
SC Freiburg

Auch Roland Sallai hat Feierabend, er wird ersetzt von Noah Weißhaupt.

  • Yannik Keitel
    AusgewechseltJanik HabererSC FreiburgFreiburg nimmt weitere Wechsel vor. Yannik Keitel betritt den Rasen für Janik Haberer.
    In diesem SpielFouls2Freistöße1
  • Yannik Keitel
    EingewechseltYannik KeitelSC Freiburg
65.
SC Freiburg

Freiburg nimmt weitere Wechsel vor. Yannik Keitel betritt den Rasen für Janik Haberer.

  • Ermedin Demirovic
    TorErmedin DemirovicSC FreiburgTOOOR! 1:3 Freiburg, Demirovic trifft für die Breisgauer! Der Anschlusstreffer aus dem Nichts. Dortmund lässt den Gästen etwas Raum in der neutralen Zone, keiner greift konsequent an. Schade treibt den Ball zügig nach vorne, legt vor dem Strafraum rechts rüber zu Sallai. Dieser zieht über rechts im Strafraum auf gegen Guerreiro und prüft dann Kobel mit einem flachen Schuss aus 14 Metern. Kobel ist zur Stelle, lässt das Spielgerät jedoch nach vorne abklatschen, Demirovic sagt Danke und schiebt die Kugel ins Tor.
    In diesem SpielTore1Schüsse aufs Tor1Freistöße1
61.
SC Freiburg

TOOOR! 1:3 Freiburg, Demirovic trifft für die Breisgauer! Der Anschlusstreffer aus dem Nichts. Dortmund lässt den Gästen etwas Raum in der neutralen Zone, keiner greift konsequent an. Schade treibt den Ball zügig nach vorne, legt vor dem Strafraum rechts rüber zu Sallai. Dieser zieht über rechts im Strafraum auf gegen Guerreiro und prüft dann Kobel mit einem flachen Schuss aus 14 Metern. Kobel ist zur Stelle, lässt das Spielgerät jedoch nach vorne abklatschen, Demirovic sagt Danke und schiebt die Kugel ins Tor.

60. 

Immer wieder laufen die Schwarz-Gelben die Verteidiger der Breisgauer extrem giftig an. So bleibt zumeist nur der weite Schlag nach vorne. Ergo geht die Kugel nach wenigen Sekunden wieder verloren, ein richtiger Spielaufbau gelingt den Gästen damit nicht. So ist der Weg zum Strafraum des BVB auch sehr weit.

58. 

Brandt ist links an der Strafraumkante völlig frei und kann in aller Ruhe flanken. Sein Ball erreicht Haaland, der Norweger kann die Flugbahn der Kugel allerdings nicht mehr entscheidend beeinflussen. Leichte Beute für Uphoff im SC-Tor.

55. 

Die Hausherren gehen genauso vehement und aggressiv zu Werke wie im ersten Durchgang. Freiburg bleibt kaum Zeit im eigenen Spielaufbau, immer wieder verlieren die Spieler von Christian Streich den Ball in der gefährlichen Zone. Dortmund hat hier weiterhin alles im Griff.

52. 

Jetzt wieder eine Aktion auf der anderen Seite. Ein Abpraller landet genau vor den Füßen von Malen. Der Niederländer zögert keine Sekunde und visiert von der Strafraumkante aus die linke untere Torecke an. Ein Verteidiger fälscht die Kugel ab, der Schuss geht knapp am linken Pfosten vorbei. Es geht weiter mit einem Eckstoß für die Borussia.

50. 

Unruhe im Strafraum der Borussia! Freiburg macht es halbwegs schnell, setzt Demirovic in Szene mit einem Steckpass durch zwei Innenverteidiger hindurch. Kobel ist dann auf dem Posten, kann die Kugel aber nicht sofort festhalten. Erst im Nachgreifen kann er die Situation beruhigen. Definitiv die gefährlichste Aktion des SC bislang im Spiel.

48.. 

Die Dortmunder machen genau da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört haben. Haaland schickt Reus über links auf die Reise, dieser leitet sofort weiter zu Bellingham. Der Engländer verzieht dann aber ziemlich deutlich aus zwölf Metern.

  • Kevin Schade
    AusgewechseltVincenzo GrifoSC FreiburgVincenzo Grifo ist ebenfalls nicht mehr an Bord beim SC. Er macht Platz für Kevin Schade.
    In diesem SpielGefoult1Freistöße1
  • Kevin Schade
    EingewechseltKevin SchadeSC Freiburg
46.
SC Freiburg

Vincenzo Grifo ist ebenfalls nicht mehr an Bord beim SC. Er macht Platz für Kevin Schade.

  • Ermedin Demirovic
    AusgewechseltWoo-yeong JeongSC FreiburgAuch die Gäste aus Freiburg wechseln aus. Ermedin Demirovic kommt ins Spiel für Jeong Woo-Yeong.
    In diesem SpielSchüsse am Tor vorbei1
  • Ermedin Demirovic
    EingewechseltErmedin DemirovicSC Freiburg
46.
SC Freiburg

Auch die Gäste aus Freiburg wechseln aus. Ermedin Demirovic kommt ins Spiel für Jeong Woo-Yeong.

  • Manuel Akanji
    AusgewechseltEmre CanBorussia DortmundDortmund wechselt aus, für Emre Can geht es nicht mehr weiter. Bereits im ersten Durchgang musste er sich kurz behandeln lassen, jetzt ist endgültig Feierabend. Manuel Akanji ersetzt ihn in der Abwehr.
  • Manuel Akanji
    EingewechseltManuel AkanjiBorussia Dortmund
46.
Borussia Dortmund

Dortmund wechselt aus, für Emre Can geht es nicht mehr weiter. Bereits im ersten Durchgang musste er sich kurz behandeln lassen, jetzt ist endgültig Feierabend. Manuel Akanji ersetzt ihn in der Abwehr.

  • 2. Halbzeit
46.

Der Ball ist wieder freigegeben, es geht weiter in Dortmund!

HZ 

Dortmund führt nach 45 Minuten völlig verdient mit 3:0 gegen den Sportclub aus Freiburg. Die Gäste liefern vielleicht den schwächsten Auftritt der Saison ab. Nicht einen einzigen Schuss auf das gegnerische Tor gaben die Breisgauer bislang ab. Dortmund hat mehr Ballbesitz, gewinnt mehr Zweikämpfe und spielt deutlich mehr Pässe. Für Freiburg geht das alles viel zu schnell, nennenswerte offensive Aktionen dere Gäste gab es keine. Erling Haaland konnte zudem kurz vor der Pause seine "Minikrise" überwinden, mit seinem Treffer zum 3:0.

  • Spielende 1. Halbzeit
45.+2

Dann pfeift Schiedsrichter Badstübner ab, es geht in die Pause!

  • Erling Haaland
    TorErling HaalandBorussia DortmundTOOOR! 3:0 für den BVB durch Erling Haaland! Reus hat den Ball eigentlich schon verloren. Dann setzen er, Can und Bellingham aber gut nach mit einem giftigen Gegenpressing. Bellingham erobert die Kugel von Höler, marschiert mit der Kugel Richtung Strafraum der Gäste. Im richtigen Moment legt er das Spielgerät kurz vor dem Strafraum rüber zum mitgelaufenen Haaland. Der nimmt den Ball in einer fließenden Bewegung mit, zieht Richtung Tor und schiebt ihn kühl aus acht Metern in die linke Ecke, Uphoff ist ein drittes Mal geschlagen.
    In diesem SpielTore1Schüsse aufs Tor1Fouls1Gefoult2
45.+1
Borussia Dortmund

TOOOR! 3:0 für den BVB durch Erling Haaland! Reus hat den Ball eigentlich schon verloren. Dann setzen er, Can und Bellingham aber gut nach mit einem giftigen Gegenpressing. Bellingham erobert die Kugel von Höler, marschiert mit der Kugel Richtung Strafraum der Gäste. Im richtigen Moment legt er das Spielgerät kurz vor dem Strafraum rüber zum mitgelaufenen Haaland. Der nimmt den Ball in einer fließenden Bewegung mit, zieht Richtung Tor und schiebt ihn kühl aus acht Metern in die linke Ecke, Uphoff ist ein drittes Mal geschlagen.

44. 

Mal so etwas wie der Hauch von einer offensiven Aktion bei den Gästen. Grifo treibt das Spielgerät nach vorne, versucht dann Jeong mit einer Flanke in den Strafraum in Szene zu setzen. Dieser kommt auch tatsächlich mit dem Kopf an den Ball, aber einen richtigen Abschluss auf das Tor kann man das eigentlich nicht nennen.

41. 

Haaland ist bislang noch nicht wirklich ein Faktor bei den Hausherren, er muss es aber auch nicht sein. Die Borussen werden überhaupt nicht gefordert von den Gästen aus dem Schwarzwald. In einer Seelenruhe können sich die Spieler von Marco Rose die Kugel zuschieben in der Hälfte der Freiburger. Christian Streich hat viel Arbeit vor sich in der Halbzeitpause.

38. 

Ein weiterhin absolut blutleerer Auftritt der Streich-Elf. In wenigen Minuten ist Pause und die Freiburger stehen weiterhin bei 0, in Worten Null, eigenen Torschüssen. Das ist nicht nur zu wenig, das ist praktisch gar nichts. Die Gäste können sich nicht aus der Zange der Schwarz-Gelben befreien, quasi jeder Ball nach vorne geht sofort wieder verloren.

35. 

Unsicherheit von Uphoff! Ein relativ harmloser und zentraler Schuss aus gut und gerne 20 Metern von Guerreiro springt dem Freiburger Keeper von den Händen ab. Glück für die Gäste, dass kein BVB-Spieler den Abpraller nutzen kann.

33. 

Freiburg muss jetzt richtig aufpassen, dass das Spiel nicht schon zur Pause entschieden ist. Die Breisgauer kommen überhaupt nicht in die Zweikämpfe, stehen extrem tief in der eigenen Hälfte, mit mageren 28 % Ballbesitz. Dortmund nutzt die eigenen Chancen eiskalt, produziert mit drei Eckbällen zwei Treffer. Dagegen kommen die ansonsten so starken Standards der Gäste bislang noch gar nicht zum Tragen.

31. 

Und die Borussen wollen nachlegen. Erst zieht Malen ab aus zentraler Position im Strafraum der Gäste, sein Schuss aus zwölf Metern wird geblockt. Der zweite Ball landet bei Dahoud, sein Versuch geht deutlich über das Tor.

  • Thomas Meunier
    TorThomas MeunierBorussia DortmundTOOOR! 2:0 für den BVB, wieder nach einer Ecke! Gegen diese Standards ist einfach kein Kraut gewachsen. Aus der erst dritten Ecke der Hausherren resultiert bereits das zweite Tor des Abends. Von rechts bringt Brandt erneut einen scharfen Ball in den Strafraum. Meunier kann sich ein zweites Mal aus der Manndeckung befreien, steigt am Fünfmeterraum wieder am höchsten und köpft den Ball neben den Innenpfosten ins Tor.
    In diesem SpielTore2Schüsse aufs Tor2Fouls1
29.
Borussia Dortmund

TOOOR! 2:0 für den BVB, wieder nach einer Ecke! Gegen diese Standards ist einfach kein Kraut gewachsen. Aus der erst dritten Ecke der Hausherren resultiert bereits das zweite Tor des Abends. Von rechts bringt Brandt erneut einen scharfen Ball in den Strafraum. Meunier kann sich ein zweites Mal aus der Manndeckung befreien, steigt am Fünfmeterraum wieder am höchsten und köpft den Ball neben den Innenpfosten ins Tor.

28. 

Wieder ein Eckball von Brandt, wieder wird es gefährlich. Der Ball fliegt Richtung zweiter Pfosten, jetzt ist Uphoff aber zur Stelle, kann die Kugel ins Toraus fausten.

26. 

Can muss behandelt werden, er fasst sich an den Oberschenkel. Vorsichtshalber wärmt sich Akanji als möglicher Ersatz schon mal auf.

24. 

Immerhin mal ein Freistoß für die Gäste. In der Hälfte des BVB gehen Meunier und Grifo beide mit einem hohen Bein zum Ball. Das Bein des Borussen ist etwas höher, folglich der Standard für den Sportclub.

21. 

Christian Streich steht wütend an der Seitenlinie und fordert, dass seine Spieler von hinten heraus schieben sollen. Gegen ein kluges und aggressives Gegenpressing des BVB ist aber aktuell kaum ein Kraut gewachsen.

19. 

Und die nächste Chance für die Borussen: Bellingham wird mit einem tollen Steckpass in die Tiefe geschickt, Uphoff ist aber zur Stelle und nimmt die Kugel rechtzeitig auf. Die Dortmunder überzeugen bislang auf ganzer Linie, mit scharfen und gleichzeitig variablen Pässen. Der Ball läuft phasenweise extrem schnell, zu schnell für die Gäste. Freiburg kommt nur selten an das Spielgerät, muss meistens hinterherschauen.

16. 

Das Tor steht sinnbildlich für die erste Viertelstunde des Spiels, welche klar an die Borussia aus Dortmund geht. Die Gäste aus dem Breisgau agieren viel zu passiv, stehen nur hinten drin am eigenen Strafraum. Die Hausherren kommen bereits nach 15 Minuten auf 67 % Ballbesitz, zudem spielen die Schwarz-Gelben doppelt so viele Pässe (134:67). Freiburg muss dringend für Entlastung sorgen, wenn es nicht ein ganz langer Abend im Ruhrpott werden soll.

  • Thomas Meunier
    TorThomas MeunierBorussia DortmundTOOOR! 1:0 für den BVB durch Thomas Meunier! Das ging relativ einfach. Brandt tritt einen Eckball scharf in Richtung erster Pfosten. Meunier läuft aus dem Rücken der Abwehr los und kommt im Fünfmeterraum mit dem Kopf vor Höler an die Kugel. Das Spielgerät segelt rechts über den machtlosen Uphoff im Kasten.
    In diesem SpielTore1Schüsse aufs Tor1
14.
Borussia Dortmund

TOOOR! 1:0 für den BVB durch Thomas Meunier! Das ging relativ einfach. Brandt tritt einen Eckball scharf in Richtung erster Pfosten. Meunier läuft aus dem Rücken der Abwehr los und kommt im Fünfmeterraum mit dem Kopf vor Höler an die Kugel. Das Spielgerät segelt rechts über den machtlosen Uphoff im Kasten.

11. 

Und wieder Malen! Der Niederländer kann relativ einfach von links nach innen ziehen an der Strafraumkante. Kein Freiburger attackiert ihn wirklich, sein Abschluss zischt aber recht deutlich vorbei am rechten Pfosten.

9. 

Das war brenzlig! Die Freiburger wollen es gegen früh anlaufende Dortmunder spielerisch lösen. Uphoff im Kasten wird ins Spiel mit eingebunden und legt sich nach einem Rückpass den Ball beinahe zu weit vor. Um ein Haar wäre Malen an die Kugel gekommen und hätte nur noch das leere Tore vor sich gehabt.

6. 

Es wird zum ersten Mal gefährlich im Spiel: Haaland geht über rechts durch bis an die Grundlinie, bringt dann eine scharfe Hereingabe an den Fünfmeterraum. Reus und Bellingham rutschen beide knapp am Spielgerät vorbei.

4. 

Dortmund versucht in den ersten Minuten die Initiative zu ergreifen. Haaland wird in vorderster Front links von Malen und rechts von Reus unterstützt. Die drei werden aber sicherlich im Laufe des Abedns noch rotieren.

2. 

Die Gäste schlagen einen langen Ball nach vorne, Can klärt die Aktion per Kopf. Dann geht Haaland ein wenig ungestüm zu Werke im Mittelfeld gegen Höfler und Kübler. Nach einer kurzen Pause kann es für beide aber weitergehen.

  • 1. Halbzeit
1.

Anpfiff in Dortmund, der Ball rollt!

20:27 

Immerhin 750 Zuschauer dürfen der Partie laut der neuesten pandemischen Verordnung beiwohnen. Und diese dürfen hoffnungsvoll in die Partie gehen: Seit mehr als 20 Jahren hat der BVB nicht mehr verloren gegen die Breisgauer. Zuletzt ging ein Spiel gegen den SC am 21.10.2001 verloren, damals hieß es 0:2 nach 90 Minuten.

20:23 

Erling Haaland wird mit einer besonderen Motivation ins Spiel starten. Der Norweger blieb in den vergangenen zwei Spielen ohne eigenen Torerfolg. Drei Spiele in Folge wären ein persönlicher Negativrekord. Dementsprechend ausgehungert dürfte der Stürmerstar der Schwarz-Gelben sein.

20:18 

Geleitet wird die Partie heute vom Unparteiischen Florian Badstübner aus Windsbach. Seine Assistenten heißen Markus Schüller und Philipp Hüwe. Thorben Siewer ist der vierte Offizielle.

20:14 

Die Schwarz-Gelben verfügen über die zweitbeste Offensive der Liga mit 44 erzielten Treffern. Der Sportclub hält dagegen mit der besten Defensive der Liga, genau wie der FC Bayern musste man lediglich 18 Gegentore hinnehmen. Beide Teams kommen häufig über ruhende Bälle zum Erfolg. Der BVB konnte bereits acht Tore nach Standardsituationen erzielen, nur zwei Mannschaften kommen auf noch mehr Treffer. Eine davon ist der SC Freiburg: Die Gäste kommen auf starke 16 Tore nach einer eigenen Standarsituation. Bei 13 der 16 Torerfolge war Vincenzo Grifo der Ausführende.

20:10 

BVB-Coach Marco Rose nimmt keine personellen Wechsel vor und entsendet die gleichen elf Spieler, welche am vergangen Wochenende noch einen 0:2 Rückstand gegen Frankfurt in einen 3:2 Sieg umwandeln konnten. Christian Streich baut sein Team auf einer Position um: Manuel Gulde rückt in die Startelf für Keven Schlotterbeck. Der Freiburger Trainer muss weiterhin auf die Dienste von Mark Flekken, Nico Schlotterbeck und Kiliann Sildillia verzichten. Alle drei infizierten sich kürzlich mit dem Coronavirus und sind noch kein Thema für den Spieltagskader.

20:07 

Das Duell zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg verdient in dieser Saison die Bezeichnung "Topspiel". Die Schwarz-Gelben sind der erste Verfolger des FC Bayern und haben aktuell sechs Punkte Rückstand auf die Münchner in der Tabelle. Die Gäste aus dem Schwarzwald spielen ebenfalls eine starke Saison, grüßen auch nach 18 absolvierten Spieltagen weiterhin aus dem oberen Tabellendrittel. Die Gäste stehen auf Rang vier und kämpfen aktuell damit um eine Qualifikation für die UEFA-Championsleague.

20:05 

Die Gäste aus dem Breisgau schicken diese elf Spieler ins Rennen (4-2-3-1 System): Uphoff - Günter, Gulde, Lienhart, Kübler - Höfler, Haberer - Grifo, Jeong, Sallai - Höler.

20:03 

Starten wir mit den beiden Aufstellungen. Marco Rose hat sich für folgende Formation entschieden (4-3-3 System): Kobel - Guerreiro, Hummels, Can, Meunier - Brandt, Dahoud, Bellingham - Reus, Haaland, Malen.

20:00 

Hallo und herzlich willkommen zum 19. Spieltag und zur Begegnung zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg. Marc Kuhl begleitet das Spiel für euch live, viel Spaß!