Als Grund für seine Skepsis führt Bruchhagen die früheren körperlichen Probleme bei Götze an, der Deutschland im WM-Finale 2014 in Brasilien mit seinem Treffer im Finale gegen Argentinien zum vierten Titel geschossen hatte.
"Sein Körper war nicht so richtig geeignet für das Spitzenniveau der Bundesliga", sagte der frühere Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL), "wenn es aber jetzt hier eine Veränderung gegeben hat, dann wäre das umso toller auch für die Eintracht, denn er ist ein super Spieler."
Die Entwicklung seines ehemaligen Vereins sieht Bruchhagen durchweg positiv und so toll, dass es ihn extrem überrascht hat. "Dass die Eintracht nun Champions League spielt, hätte ich niemals für möglich gehalten in der Dekade nach meinem Abschied. Aber man sieht, man kann mit konsolidierten Schritten im Fußball einiges erreichen. Das jetzt zu verteidigen, ist aber sauschwer", sagte er.
Bundesliga
BVB geht auf Bayern-Jagd und will im Titelrennen alles versuchen
05/08/2022 UM 11:17
Frankfurts Chancen im Saisonauftaktspiel am Freitagabend (20.30 Uhr im Liveticker) gegen Bayern München sieht Bruchhagen als gering an. "Nachdem ich die Bayern in Leipzig beim Supercup gesehen habe, bin ich kleinlaut geworden, was meinen Optimismus angeht. Was die Bayern in Leipzig gezeigt haben, war eindrucksvoll", äußerte er.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Sané beim FC Bayern: Mit Wut im Bauch in Runde drei
(SID)

#SotipptderBoss: BVB zerlegt Leverkusen zum Auftakt

Bundesliga
Coman träumt von Ballon d'Or: "Ziehe es vor, der Beste zu sein"
05/08/2022 UM 09:25
Bundesliga
Nagelsmann kündigt Änderung an: "Werde von meinem Weg abweichen"
05/08/2022 UM 07:00