Damit vergaben die Münchener die Chance auf das zwischenzeitliche 3:0 kläglich. "Die Situation, als der Serge mit mir zwei gegen eins aufs Tor läuft: Ich hab's schon ein bisschen kommen sehen", gab Müller bei "Sat.1" zu.
"Serge hatte sehr viel Zeit, um nachzudenken und dann ist ihm leider der Pass ein wenig kurz geraten", analysierte der 32 Jahre alte Nationalspieler den kuriosen Fehlschuss: "Ich musste dann auf den Ball warten, bis Kostic vorbeigeggrätscht ist."
Da Sadio Mané den Bock mit seinem Treffer zum 3:0 nur fünf Minuten später vergessen machte, konnte Müller nach dem Spiel schon wieder darüber lachen. "Dann sah es sicherlich, wie soll ich sagen... im Internet wird’s wahrscheinlich schon kursieren", scherzte Müller, der den vom Pfosten abprallenden Ball im Liegen noch mit dem Kopf am Tor vorbeibugsierte.
Bundesliga
Stimmen zum Eintracht-Debakel: "Haben Arsch aufgerissen bekommen"
05/08/2022 UM 22:41
"Schön wäre gewesen, wenn ich den Abpraller noch mit dem Kopf versenkt hätte. Aber gut, da muss man drüberstehen. Abschütteln und weitermachen", sagte Müller, der trotz seines Mega-Fehlschusses mit drei Torvorlagen im Deutsche Bank Park brillierte.
Spielbericht: Sechs Watschn zum Auftakt - Bayern führt Frankfurt vor
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Netzreaktionen zur Bayern-Gala: "Haben ein Monster erschaffen"

Nagelsmann zur Bayern-Gala: "Sieg darf nie Normalität werden"

Bundesliga
"Bayern reaktiviert Dampfwalzenmodus": Pressestimmen zum Auftakt
05/08/2022 UM 22:01
Serie A
Nächster Top-Transfer für Mourinho: Roma leiht Wijnaldum aus
05/08/2022 UM 21:38