Der 26-jährige Brasilianer wurde positiv auf Hydrochlorothiazid getestet.
Pedro hatte beteuert, das Mittel unwissentlich über die Nahrung zu sich genommen zu haben. Die Staatsanwalt hatte eine Sperre von vier Jahren gefordert.
"Dieses Urteil ist für mich wie eine Wiedergeburt, nachdem die Staatsanwaltschaft vier Jahre gefordert hatte. Sie haben mir geglaubt, dass es keine böse Absicht war. Für mich ist es wie ein Sieg", sagte Pedro nach Bekanntgabe der Sperre.
Bundesliga
Darum ist Bayern erst Bayern, wenn Goretzka spielt
VOR 3 STUNDEN
Obwohl die harntreibende Substanz nicht zu einer direkten Wirkung auf Leistungssteigerung dient, wird sie als Maskierungsmittel verwendet, um Dopingmittel zu verschleiern.
Pedro ist bereits der zweite Spieler aus der Serie A, der in dieser Saison aufgrund von Doping gesperrt wurde. Fabio Lucioni, Kapitän von Benevento Calcio, wurde im Januar wegen Dopings für ein Jahr gesperrt. Der 30-Jährige war im September positiv auf das Steroid Clostebol getestet worden. Benevento-Teamarzt Walter Giorgione wurde für vier Jahre gesperrt, nachdem er Lucioni das Steroid in Form eines Sprays verabreicht hatte.
Bundesliga
Bayerns Schwäche ist Dortmunds neue Stärke - aber reicht das?
VOR 4 STUNDEN
FLYERALARM Frauen-Bundesliga
Nikolic erlegt Potsdam - Turbines Aufholjagd bleibt unbelohnt
VOR 4 STUNDEN