Getty Images

Cristiano Ronaldo wird gegen PSG zu Real Madrids Matchwinner – mal wieder

Ronaldo wird zum Real-Retter – mal wieder

15/02/2018 um 00:17Aktualisiert 15/02/2018 um 18:46

Cristiano Ronaldo. Immer wieder Cristiano Ronaldo. Im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Paris Saint-Germain war es - mal wieder - der Portugiese, der für Real Madrid zum Matchwinner avancierte. Mit seinem Doppelpack stellte CR7 einige neue Bestmarken auf. Und das, obwohl zu Beginn der Partie nicht vieles auf ein erfolgreiches Spiel für den 33-Jährigen hindeutete.

"Real Madrid darf man niemals abschreiben. "

Er hätte auch sagen können: Cristiano Ronaldo darf man niemals abschreiben. Der Portugiese zeigte, dass man sich in den entscheidenden Momenten auf ihn verlassen kann – mal wieder.

Ronaldo einmal mehr Matchwinner für Real

Und das, obwohl bei ihm anfangs nicht viel zusammenlief. Freistoß aus 20 Metern: drüber. Allein vor dem Torwart: drüber. Frei im Strafraum: drüber. Ronaldo haderte. Er schimpfte. Er verzog das Gesicht.

Schlussendlich wurde CR7 aber doch noch zum Matchwinner für Madrid – mal wieder. Erst traf er kurz vor der Pause vom Elfmeterpunkt zum wichtigen Ausgleich (45.). Dann stand er kurz vor Schluss goldrichtig und drückte den Ball mit dem Knie über die Linie (83.).

Das Spiel war gedreht, und das Bernabéu huldigte seiner Nummer sieben – mal wieder.

Rekordmann Cristiano Ronaldo

Die Partie gegen PSG war für Ronaldo ein Spiegelbild seiner bisherigen Saison. Während die Hinrunde vor allem in den nationalen Wettbewerben von vielen verpassten Chancen gekennzeichnet war, scheint der 33-Jährige zur Crunchtime, zu den entscheidenden Spielen, wieder voll da zu sein – mal wieder.

In der vergangenen Spielzeit erzielte CR7 in der K.o.-Phase der "Königsklasse" zehn Treffer. Nun sind es schon wieder deren zwei.

CR7 traf damit in den ersten sieben Spielen dieser Champions-League-Saison – ein Novum in der Geschichte. Mit dem Doppelpack gegen Paris steht Ronaldo in der Champions League nun bei 116 Toren, Bestwert. Davon erzielte er 101 für Real, auch das Rekord. Ronaldo bricht die statistischen Schallmauern – mal wieder.

Für Real geht es um die komplette Saison

Dabei geht es für Real in den Spielen gegen PSG um nicht weniger als die Rettung der kompletten Saison. In der Liga liegen die "Königlichen" hoffnungslos zurück, 17 Punkte beträgt der Abstand zum FC Barcelona.

In der Copa del Rey setzte es für das Team von Zinédine Zidane das peinliche Aus im Viertelfinale gegen Leganes. Der Champions-League-Titel muss her – oder die Spielzeit 2017/18 dürfte in Madrid als Katastrophe eingestuft werden. Nicht gerade wenig Druck für das Team.

Aber wie Ramos so treffend sagte: "Real Madrid darf man niemals abschreiben." Er meinte natürlich Ronaldo.

Video - Matchwinner Ronaldo: Unter Druck ist der Real-Star nicht zu stoppen

01:15
0
0