Getty Images

FC Liverpool schlägt FC Porto im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League

Furioses Liverpool schießt Porto ab: "Wollen jeden Pokal gewinnen"

14/02/2018 um 22:24Aktualisiert 15/02/2018 um 10:26

Der FC Liverpool hat das Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League beim FC Porto klar mit 5:0 (2:0) gewonnen. Sadio Mané (25., 53., 85.), der bärenstarke Mohamed Salah (29.) und Roberto Firmino (69.) führten die "Reds" zum Auswärtssieg. Das Team um Cheftrainer Jürgen Klopp steht dadurch mit einem Bein im Viertelfinale. Das Rückspiel an der Anfield Road steigt am 6. März.

So lief das Spiel:

Schwere Aufgabe für die hochgelobten "Reds” im strömenden Regen von Porto. Der Tabellenführer der Primeira Liga war in der Anfangsphase das aktivere Team, kam trotz großer Verletzungssorgen (Felipe, Danilo, Aboubakar) zu mehr Torchancen. Dazu passend auch die Zweikampfquote: 62 Prozent plus in der Anfangsviertelstunde.

Video - Klopp tritt auf Europhoriebremse "Noch nichts entschieden"

00:25

Das Team von Jürgen Klopp hatte zwar mehr Ballbesitz, doch der spielte sich in erster Linie tief in der eigenen Hälfte ab. Vermisste man in Liverpool plötzlich doch den abgewanderten Philippe Coutinho? Nein! Urplötzlich waren die Jungs vom Mersey River im Spiel: Riesen-Solo von Gerginio Wijnaldum im Strafraum von Porto, der Ball fällt Sadio Mané vor die Füße, und der verwandelt ins lange Eck zum 1:0 (25.).

Keeper José Sá sah da nicht überragend aus – Torwartlegende Iker Casillas saß auf der Bank. Keine fünf Minuten später folgte die Vorentscheidung: James Milner setzte den Ball von halblinks an den Pfosten, der seit Wochen in Topform spielende Mohamed Salah fand die Kugel direkt vor seinen Füßen und spitzelte sie zum 2:0 rein (29.) - die Vorentscheidung bereits in Hälfte eins.

Porto - Liverpool

Porto - LiverpoolGetty Images

Kleine statistische Veranschaulichung: Kurz vor der Pause hatte sich die Zweikampfquote mit 57 Prozent zugunsten der Gäste gewendet.

In Hälfte zwei machte Liverpool genau da weiter, wo es zuvor aufgehört hatte: Trockener Weitschuss von Roberto Firmino, wieder konnte Keeper Sá den Ball nur klatschen lassen – Mané verwandelte zur Entscheidung (3:0, 53.). Eine Viertelstunde später kam auch Firmino noch zu seinem Treffer. Trockener Schuss aus 15 Metern in die linke Ecke (69.). 4:0 für die Gäste, jetzt wurde es eine Packung für Porto.

Klopp brachte mit Joel Matip, Danny Ings und Jose Gomez noch drei frische Leute, um das Ergebnis abzusichern. Doch das hinderte die Reds” nicht am Toreschießen. Mané schnürte seinen Dreierpack in der 85. Minute mit einem saftigen Weitschuss, 5:0 für Liverpool, Porto entzaubert.

Die Stimmen:

Sadio Mané (FC Liverpool): "Es war kein einfaches Spiel, auch wenn wir fünf Tore gemacht haben. Das Wichtigste war, dass wir als Mannschaft aufgetreten sind. Wir haben viele Chancen rausgespielt, es war sehr verdient."

James Milner (FC Liverpool): "Wir wussten, wir spielen auswärts, haben das Publikum gegen uns. Wir wollten zu Null spielen und wenn möglich Auswärtstore erzielen - das ist uns gelungen. Dass wir am Wochenende nicht spielen, weil wir nicht mehr im FA Cup sind, ist kein Vorteil. Wir wollen jeden Pokal gewinnen."

Der Tweet zum Spiel:

Die Tormaschine läuft heiß! Vor dieser Partie war Liverpool hinter PSG noch die zweitstärkste Offensive dieser Champions-League-Saison (23:25), seit Mittwoch die stärkste (28:26).

Das fiel auf: T-Frage

José Sá im Kasten von Porto machte eine ganz schwache Partie: Beim 0:1 rutschte ihm der Ball durch die Finger, auch den Schuss zum 0:3 hätten wohl einige Kollegen pariert. Dazu kamen einige unsaubere Abschläge. Casillas saß mal wieder nur auf der Bank.

Die Statistik zum Spiel: Historie

Vor fast neun Jahren, im April 2009, stand der FC Liverpool zuletzt in einer K.o.-Runde der Champions League.

Video - Champions-League-Formcheck: Das sind die Favoriten auf den Titel

01:21
0
0