Getty Images

"Wäre der Höhepunkt": Beckenbauer träumt von Klopp bei Bayern

"Wäre der Höhepunkt": Beckenbauer träumt von Klopp bei Bayern

13/03/2019 um 21:08Aktualisiert 13/03/2019 um 23:26

Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hat Jürgen Klopp als Trainer beim FC Bayern München ins Spiel gebracht. Am Rande des Achtelfinal-Rückspiels der Champions League des Rekordmeisters gegen Klopps FC Liverpool sprach sich der 73-Jährige für eine zukünftige Verpflichtung des ehemaligen Dortmund-Coaches aus, zeigte sich aber auch zufrieden mit dem derzeitigen Trainer Niko Kovac.

    "Wenn du beim FC Bayern bist und schlecht spielst, bist du automatisch in der Kritik", sagte Beckenbauer bei "Sky" über Kovac, der mit dem FC Bayern noch im vergangenen Herbst in einer großen Krise war. "Am Anfang ist alles durcheinander gelaufen. Im Moment spielen sie solide und gut."

    Dennoch, so Beckenbauer, sei es eine lohnende Vorstellung, Klopp einmal an der Seitenlinie der Bayern zu sehen. Der Weltmeistercoach von 1990 sagte:

    "Jürgen Klopp beim FC Bayern, das wäre der Höhepunkt! Aber der Ehrenpräsident hat andere Aufgaben als sich um den Trainer zu kümmern."

    Auch Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus bezeichnete eine Anstellung Klopps in München als "schönen Versuch". Der 51-Jährige war bereits 2008 als Trainer beim FC Bayern im Gespräch. Damals entschied man sich an der Säbener Straße aber für Jürgen Klinsmann.

    FC Bayern: Klopp hat "keinen Bedarf"

    Spruchreifer als Klopps "Vielleicht-Verpflichtung" ist die baldige Eingliederung von Oliver Kahn in den Vorstand des Rekordmeisters. Der frühere Welttorhüter soll im Januar 2020 in die Riege der Bayern-Bosse aufgenommen werden. "Ich halte das für eine sehr gute Idee", lobte Beckenbauer. Und weiter:

    "Oliver Kahn war weit über zehn Jahre ein Leistungsträger der Mannschaft und durch seine Fähigkeiten eine Bereicherung. So wie er die Mannschaft bereichert hat, wird er auch den Vorstand bereichern."

    Video - Das sind die Schlüsselduelle bei Bayern vs. Liverpool

    03:49