Im Finale der Champions League trifft Paris Saint-Germain mit Trainer Thomas Tuchel am Sonntag, 23. August, um 21 Uhr auf den FC Bayern München. Sowohl PSG als auch der FC Bayern setzten sich in ihren Halbfinal-Partien mit 3:0 durch. Während der französische Meister RB Leipzig ausschaltete, ließ der FCB den Favoritenschreck Olympique Lyon abblitzen.

Champions League
3:0 gegen Lyon! FC Bayern nur noch einen Schritt von Europas Thron entfernt
19/08/2020 AM 21:06

Champions-League-Finale: PSG - FC Bayern jetzt live im TV

Das Spiel zwischen Paris Saint-Germain und dem FC Bayern München wird am Sonntag, 23. August um 21:00 Uhr live im TV bei Sky Sport 1 und im ZDF übertragen.

PSG - Bayern: Champions League jetzt im Livestream

Das Finale aus Lissabon wird auch im Livestream bei SkyGo sowie im ZDF-Livestream gezeigt. Zudem sendet auch DAZN das Match im Livestream.

Finale: Paris Saint-Germain - FC Bayern: Das Match im Liveticker

Das Match könnt ihr auch im Liveticker bei Eurosport.de verfolgen. Hier gibt es alle Informationen zur Champions League.

WER GEWINNT DIE CHAMPIONS LEAGUE?

Champions-League-Finale | FC Bayern - PSG live: Die Aufstellungen

So spielt Paris Saint-Germain: Navas - Kehrer, Thiago Silva, Kimpembe, Bernat - Herrera, Marquinhos, Paredes - Di María, Neymar, Mbappé.

Ersatzbank: Bulka, Sergio Rico - Bakker, Dagba, Diallo, Kurzawa, Draxler, Gueye, Sarabia, Verratti, Choupo-Moting, Icardi.

So spielt der FC Bayern: Neuer - Kimmich, Boateng, Alaba, Davies - Goretzka, Thiago - Gnabry, Müller, Coman - Lewandowski.

Ersatzbank: Hoffmann, Ulreich - Hernández, Odriozola, Pavard, Süle, Coutinho, Cuisance, Javi Martínez, Perisic, Tolisso, Zirkzee.

Champions League 2019/20: Der Modus

Wegen der außergewöhnlichen Situation aufgrund der Corona-Pandemie hatte sich der Modus der Champions League verändert. Ab dem Viertelfinale wurde auf eine Austragung in zwei Spielen (Hin- und Rückspiel) verzichtet.

Stattdessen stand ein Finalturnier in Lissabon auf dem Programm, das aus vier Viertelfinalspielen, zwei Halbfinalmatches und dem Endspiel besteht. Gespielt wird im Estádio José Alvalade und dem Estádio do Sport Lisboa e Benfica (besser bekannt als Estádio da Luz). Das Finale ist für den 23. August angesetzt. Die Viertel- und Halbfinalpartien wurden bereits vorher ausgelost.

Champions League: Der Spielplan

Achtelfinal-Rückspiele

Viertelfinale in Lissabon:

Halbfinale in Lissabon:

Finale in Lissabon:

  • Sonntag, 23. August, 21:00 Uhr: Paris Saint-Germain - FC Bayern München (live bei Sky, DAZN und ZDF)
    Estádio do Sport Lisboa e Benfica | Liveticker

PSG - FC Bayern live: Top-Torjäger der Champions League

RangNameKlubTore
1Robert LewandowskiFC Bayern München15
2Erling HaalandFC Salzburg / Borussia Dortmund10
3Serge GnabryFC Bayern München9
4Memphis DepayOlympique Lyon6
4Gabriel JesusManchester City6
4Harry KaneTottenham Hotspur6
4Dries MertensSSC Neapel6
4Raheem SterlingManchester City6

PSG - Bayern live: Top-Scorer der Champions League

RangNameKlubToreAssistsPunkte
1Robert LewandowskiFC Bayern München15621
2Serge GnabryFC Bayern München9312
3Erling HaalandFC Salzburg / Borussia Dortmund10111
4Ángel Di MaríaParis Saint-Germain3811
5Kylian MbappéParis Saint-Germain5510
6Gabriel JesusManchester City639
6Raheem SterlingManchester City639

Bayern - PSG live: Cavani, Meunier und Co. vor Champions-League-Triumph

Sollte Paris Saint-Germain im Endspiel der Königsklasse (21:00 Uhr im Liveticker) den FC Bayern bezwingen, dürfen sich auch drei Spieler Champions-League-Sieger nennen, die gar nicht mehr im Kader der Franzosen stehen. Edinson Cavani, BVB-Neuzugang Thomas Meunier sowie Tanguy Nianzou Kouassi, der ausgerechnet zum deutschen Rekordmeister wechselte, würden alle als Sieger in die Statuten eingehen. | Zum Artikel

FC Bayern - PSG live: Fünf Triple-Helden von 2013

2013 gewann der FC Bayern München das bisher einzige Triple seiner Geschichte. Sieben Jahre später stehen noch immer fünf Triple-Sieger von damals im Kader. | Zum Artikel

Bayern - PSG live: Flick verrät Matchplan für Champions-League-Finale

Trainer Hansi Flick sieht die offensive Spielphilosophie des FC Bayern auch im Finale der Champions League als Rezept zum Erfolg. "Wir haben unsere Philosophie in den letzten zehn Monaten durchgesetzt, das war unsere Erfolgsgarantie und daran werden wir nicht groß was ändern", sagte Flick vor dem Endspiel gegen Paris Saint-Germain am Sonntag (21:00 Uhr im Liveticker). | Zum Artikel

Bayern - PSG live: Kadervergleich 2013 vs. 2020

Im Jahr 2013 bescherte Jupp Heynckes dem FC Bayern das einzige Triple der 120-jährigen Vereinsgeschichte. Sieben Jahre später hat Hansi Flick die Chance, dieses Kunststück zu wiederholen. Der 55-Jährige hat dafür einen durchgehend hochkarätig besetzten Kader zur Verfügung, den viele für den besten Bayern-Kader aller Zeiten halten. Aber ist die Mannschaft wirklich besser als 2013? | Zum Artikel

Beste Bayern-Elf? Tuchel hat eine klare Meinung

Bayern - PSG live: Superstar Neymar vor der Krönung

Neben Robert Lewandowski auf Seiten des FC Bayern München steht im Champions-League-Finale am Sonntagabend (21:00 Uhr im Liveticker bei Eurosport.de) wohl kein Spieler so sehr im Rampenlicht wie Neymar. Der Brasilianer hat der Endrunde als selbstloser Anführer von PSG seinen Stempel aufgedrückt. Im Estádio da Luz kann er seine bemerkenswerte Entwicklung krönen. | Zum Artikel

Bayern - PSG live: Fünf Stars vor ihrem letzten Spiel für die Münchner

Die ganze Welt blickt am Sonntag gespannt nach Lissabon, wenn der FC Bayern im Champions-League-Finale (21:00 Uhr im Liveticker) auf Paris Saint-Germain trifft. Doch wem schenkt Trainer Hansi Flick für den großen Showdown im Estádio da Luz das Vertrauen? Immerhin könnte das Endspiel der Königsklasse gleich für etliche Stars der letzte große Auftritt beim deutschen Rekordmeister sein. | Zum Artikel

Philippe Coutinho (links) und Thiago | FC Bayern München

Fotocredit: Imago

Bayern - PSG live: Dieses Duell entscheidet das Finale zwischen Bayern und PSG

Der FC Bayern ist gewarnt. Beim 3:0-Sieg gegen Olympique Lyon kamen die Münchener in der Defensive noch einmal mit einem blauen Auge davon. Gegen die mit Stars gespickte Offensive von PSG könnte dem FCB die extrem hoch stehende Viererkette aber zum Verhängnis werden. Im Finale wird Hansi Flick einige Justierungen vornehmen müssen, ohne dabei die eigenen Stärken zu riskieren. Ein schmaler Grat. | Zum Artikel

Tuchel gesteht ein: Diesen Vorteil haben die Bayern

Bayern - PSG live | Achtung Bayern: PSG hat Pavard auf seiner Transferliste

Macht PSG dem FC Bayern bald Weltmeister Benjamin Pavard abspenstig? Wie die "L'Equipe" berichtet, habe Sportdirektor Leonardo den Weltmeister auf seiner internen Liste möglicher Transfers. PSG verfolgt auf Druck seiner Geldgeber aus Katar inzwischen eine speziell auf französische Topspieler ausgerichtete Transferpolitik und der 24-Jährige wäre dabei als rechter Außenverteidiger vorgesehen. | Zum Artikel

Bayern - PSG live: Juan Bernat will Uli Hoeneß für immer zum Schweigen bringen

Juan Bernat galt einst nach gutem Start als Hoffnungsträger beim FC Bayern München in der Abwehr. Doch schnell musste sich der Spanier hinter David Alaba einreihen, kam nur selten zum Zug. Nach einem schwachen Auftritt in Sevilla gaben die Bayern Bernat an PSG ab und Uli Hoeneß trat in aller Öffentlichkeit nach. Nun hat Bernat die Chance zur Revanche - er kann Hoeneß Lügen strafen. | Zum Artikel

Champions League | Bayern - PSG live: Wie Neymar und Mbappé PSG voranbringen

Neymar und Kylian Mbappé grinsen zwar von jedem Plakat, aber Paris St. Germain ist mehr. Die dick befreundeten Superstars haben verstanden, dass nicht nur sie im Rampenlicht stehen können. Das macht sie nur gefährlicher. "Wir verstehen, dass wir alle zum gewinnen brauchen", sagte Mbappé vor dem Finale der Champions League gegen den FC Bayern München. Das macht PSG gefährlicher. | Zum Artikel

Mbappé: "Kennen die Schwachstellen der Bayern"

Bayern - PSG live | Champions-League-Podcast: Hat Bayern den Triple-Flow?

In der neuen Ausgabe von "Extra Time" spricht Moderator Tobi Hlusiak mit dem freien Journalisten und Bayern-Insider Patrick Strasser über die Chancen des deutschen Rekordmeisters auf das Triple. Warum Hans-Dieter Flick zwei Änderungen vornehmen sollte und wieso Robert Lewandowski lästiges Gerede locker abschüttelt. Antworten auf diese Fragen und noch viele mehr, jetzt im Podcast.

Startelf im Finale: Diese Optionen hat Flick gegen PSG

Champions League | Bayern - PSG live: Dieses PSG muss sich nicht verstecken

Paris Saint-Germain feierte mit dem Einzug ins erste Champions-League-Finale der Vereinsgeschichte den bislang größten Erfolg auf internationaler Ebene. Dort steht mit dem FC Bayern München der wohl dickste Brocken im europäischen Fußball noch bevor. PSG trotzt allerdings vor Euphorie und Spiellaune, ist bereit für den ganz großen Wurf. Der FC Bayern ist gewarnt. Und das vollkommen zurecht. | Zum Artikel

Bayern - PSG live | Effenberg: FC Bayern braucht Boateng

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Stefan Effenberg geht im Finale der Champions League zwischen Bayern München und Paris St.-Germain am Sonntag (21:00 Uhr im Liveticker auf Eurosport.de) von einer offenen Begegnung aus. "In diesem Spiel gibt es keinen Favoriten. Das wird ein Duell auf Augenhöhe - in allen Bereichen. Die haben schon beide enorme Qualität", so Effenberg.

Effenberg sieht gegen das Starensemble um Neymar und Kylian Mbappé vor allem die Defensivleistung als kritischen Punkt an. "Das, was Lyon hat liegen lassen, wird Paris bestrafen. Deswegen wird Bayern nicht so extrem pressen können. Und sie brauchen Jérôme Boateng. Das ist für mich ein entscheidender Punkt für Sonntag. Die Abwehr muss stehen." | Zum Artikel

Im Laufduell mit Callum Hudson-Odoi zog sich Jerome Boateng eine Oberschenkelverletzung zu.

Fotocredit: Getty Images

Champions League | Bayern - PSG: Gnabry ist Bayerns Garant für die großen Nächte

Serge Gnabry hat den FC Bayern mit seinem Doppelpack gegen Olympique Lyon ins Finale der Champions League gegen PSG geführt. Nicht das erste Mal, dass der deutsche Nationalspieler auf der großen europäischen Bühne überzeugt. Coach Hansi Flick und Vorstandsmitglied Oliver Kahn sparen nicht mit Lob für den Spieler, der stellvertretend für den gelungenen Umbruch beim deutschen Rekordmeister steht. | Zum Artikel

Champions League | Bayern - PSG: Bayern warnt vor PSG

Bei Bayern München war der Halbfinal-Sieg gegen Olympique Lyon schnell abgehakt. Der Fokus richtete sich umgehend auf das Endspiel am Sonntag gegen Paris St. Germain - und damit auf Neymar und Kylian Mbappé. Gegen diese beiden Superstars dürfen der Mannschaft von Hansi Flick nämlich nicht so viele Defensivschwächen unterlaufen wie gegen Lyon. Sonst wird es ganz gefährlich. | Zum Artikel

Champions League | Bayern - PSG: Drei Dinge, die uns im Bayern-Halbfinale auffielen

Der FC Bayern wird seiner Favoritenrolle im Champions-League-Halbfinale gegen Olympique Lyon gerecht und zieht mit einem 3:0 (2:0)-Sieg ins Endspiel ein. Dabei scheint es lange Zeit nicht der Abend des Robert Lewandowski zu sein. Für den Polen springt jedoch Serge Gnabry in die Bresche. Allerdings gibt die Defensivleistung im Hinblick auf das Finale Grund zur Sorge. Was uns auffiel. | Zum Artikel

Champions League | FC Bayern - PSG: Flick kündigt Veränderungen an

Bayern-Trainer Hansi Flick hat im Hinblick auf das Champions-League-Finale gegen PSG (Sonntag, ab 21:00 Uhr im Liveticker) Veränderungen in der Defensive angekündigt. "Wir werden die Dinge analysieren. Wir wissen, dass Paris sehr schnelle Spieler hat. Da müssen wir schauen, dass wir die Defensive etwas anders organisieren", erklärte der Chefcoach nach dem 3:0-Halbfinalerfolg gegen Lyon bei "Sky". | Zum Artikel

Champions League | FC Bayern - PSG: Finaleinzug bringt den Bayern über 100 Millionen Euro

Bayern München und RB Leipzig haben durch ihre starken Auftritte in der Champions League einen warmen Geldregen zu erwarten. Der Rekordmeister, der am Sonntag (21:00 Uhr im Liveticker auf Eurosport.de) im Finale gegen PSG um den Titel spielt, knackt sogar deutlich die 100-Millionen-Marke. Die Münchner sicherten sich dabei bislang 78,45 Millionen Euro aus festen Prämien. | Zum Artikel

Champions League | FC Bayern - PSG: Joshua Kimmich im Finale zurück ins Mittelfeld?

Läuft Joshua Kimmich für den FC Bayern München im Finale der Champions League am Sonntag gegen Paris Saint-Germain wieder im Mittelfeld auf? Da Benjamin Pavard wieder fit ist, könnte Trainer Hans-Dieter Flick auf seine vor dem Finalturnier eingespielte Elf zurückgreifen - mit Kimmich vor der Abwehr. Die Frage dazu beantwortete Kimmich nach dem Halbfinale recht eindeutig. | Zum Artikel

Champions League | FC Bayern schlägt Lyon und steht im Finale

Der FC Bayern München hat dank Serge Gnabry und Robert Lewandowski nach sieben Jahren Warten wieder das Finale der Champions League erreicht. Beim 3:0 (2:0) gegen Olympique Lyon im Halbfinale von Lissabon gelang dem Nationalspieler ein Doppelschlag (18./33.).Lewandowski traf zum Endstand (88.). Die Münchner treffen im Endspiel am Sonntag auf Paris Saint-Germain. | Zum Spielbericht

Champions League | Bayern - PSG live: Drei Dinge, die uns im PSG-Halbfinale auffielen

Paris Saint-Germain spielt RB Leipzig im Halbfinale der Champions League her und siegt verdient mit 3:0 (2:0). Neymar glänzt erneut als Vorbereiter, Ángel Di María überzeugt mit Effektivität - und ganz Paris mit beachtlicher Defensivdisziplin. Leipzigs Zentrum wird dagegen komplett aus dem Spiel genommen. Was uns beim Showdown in Lissabon auffiel. | Zum Artikel

Champions League | Lyon - Bayern: Fünf gute Gründe für einen Bayern-Durchmarsch

7:2 gegen Tottenham Hotspur, 7:1 gegen den FC Chelsea (in Hin- und Rückspiel), 8:2 gegen den FC Barcelona - der FC Bayern München marschiert durch die Champions League und braucht nur noch zwei Siege bis zum Triple. Beim Schützenfest gegen Barcelona zeigten die Bayern, wie viel Power in ihnen steckt. Zudem erweist sich die Bank als Faustpfand. Fünf gute Gründe für den Bayern-Durchmarsch. | Zum Artikel

Manchester City - Olympique Lyon: Guardiola verpasst Halbfinale gegen Bayern

Manchester City hat überraschend das Halbfinale der Champions League gegen den FC Bayern München verpasst. Das Team von Pep Guardiola verlor im Viertelfinale von Lissabon mit 1:3 (0:1) gegen Olympique Lyon, das zuvor schon Juventus Turin bezwungen hatte. Maxwel Cornet (24.) traf zur Führung, Kevin De Bruyne glich aus (69.) - doch Joker Moussa Dembélé machte den Lyon-Sieg klar (79./87.). | Zum Artikel

Champions League: Barça müsste bei Bayern-Erfolg offenbar Prämie für Coutinho zahlen

Falls der FC Bayern München die Champions League gewinnt, könnte auch der FC Liverpool davon profitieren. Wie der "Mirror" schreibt, würden die Reds dann stolze fünf Millionen Euro vom FC Barcelona bekommen. Grund dafür sei eine Vertragsklausel beim Wechsel von Philippe Coutinho, der derzeit an den Bayern ausgeliehen ist, von der Anfield Road zu Barça 2018. | Zum Artikel

FC Barcelona - FC Bayern: Piqué kündigt Konsequenzen nach Blamage an

Der FC Barcelona taumelt nach dem Offenbarungseid gegen den FC Bayern im Viertelfinale der Champions League wie ein angeschlagener Boxer durch den Ring. Die 2:8-Niederlage in Lissabon gegen den deutschen Rekordmeister war die höchste des stolzen katalanischen Klubs seit 1951, als man 0:6 gegen Espanyol verlor. Nun liegen die Nerven blank. Spieler und Verantwortliche kündigen Konsequenzen an. | Zum Artikel

FC Barcelona - FC Bayern: Pressestimmen - "Was für ein Gemetzel!"

Der FC Bayern München hat den FC Barcelona beim 8:2 (4:1)-Kantersieg im Champions-League-Viertelfinale nach allen Regeln der Kunst demontiert. "Eine beispiellose Demütigung für Barça", schrieb die "Marca" nach einem denkwürdigen Abend im Estádio da Luz. Die "Bild"-Zeitung feierte den Erfolg des Rekordmeisters dagegen als "Jahrhundert-Sieg". Die Pressestimmen zum Schützenfest des FC Bayern. | Zum Artikel

Barca hadert nach dem 2:8-Debakel: “Einige Entscheidungen sind bereits getroffen”

FC Barcelona - FC Bayern: Drei Dinge, die auffielen - so machte Bayern Barça platt

Der FC Bayern München schießt den FC Barcelona im Champions-League-Viertelfinale an einem historischen Abend mit 8:2 (4:1) ab. Lionel Messi wird dabei einmal mehr kalt gestellt und in einer Szene sogar zum Statisten degradiert. Bayern weiß auch zu fast jeder Zeit das Momentum auf seiner Seite und hat mit Thomas Müller einen überragenden "Man of the Match". Was uns beim Schützenfest auffiel. | Zum Artikel

FC Barcelona - FC Bayern: Einzelkritik - Barça-Albtraum Müller

Der FC Bayern München zerlegt den FC Barcelona im Viertelfinale der Champions League mit 8:2 (4:1). Thomas Müller wird erneut zum Albtraum der Blaugrana. Robert Lewandowski zeigt seine Teamplayer-Seite und Alphonso Davies liefert einen Moment für die Ewigkeit. Manuel Neuer entscheidet das Duell mit Marc-André ter Stegen klar für sich und Philippe Coutinho glänzt mit Effizienz. Die Einzelkritik. | Zum Artikel

"Haben noch einiges vor der Brust": Flick blickt nach 8:2-Gala nach vorne

FC Barcelona - FC Bayern: Bayern nach historischem Schützenfest im Halbfinale

Der FC Bayern München hat dem FC Barcelona im Viertelfinale der Champions League eine 8:2 (4:1)-Lehrstunde erteilt und steht in der Runde der letzten vier Teams. Thomas Müller (4./31.), Ivan Perisic (22.), Serge Gnabry (28.) Joshua Kimmich (63.), Robert Lewandowski (83.) und Philippe Coutinho (85./89.) trafen für die Bayern. David Alaba (7./Eigentor) und Luis Suárez (57.) für Barcelona. | Zum Artikel

RB Leipzig - Atlético: Internationale Presse feiert RB

Begeistert zeigten sich die internationalen Medien von der Leistung von RB Leipzig beim 2:1-Sieg im Champions-League-Viertelfinale gegen Atletico Madrid in Lissabon. "Unglaubliche Leistung der Leipziger, die Atlético Madrid versenken", schrieb der Corriere dello Sport. Marca urteilte: "Leipzig war ein Bienenschwarm. Es war eine deutsche Sinfonie." | Zum Artikel

FC Barcelona - FC Bayern: Pavard vor baldiger Rückkehr

Weltmeister Benjamin Pavard steht Bayern München in einem möglichen Halbfinale der Champions League in Lissabon eventuell zur Verfügung. "Benjamin hat alle Tests zuhause gut überstanden. Wir werden den nächsten Schritt machen und sehen, was nach dem Spiel ist", sagte Trainer Hansi Flick vor dem Viertelfinale am Freitagabend gegen den FC Barcelona. | Zum Artikel

Aufgepasst, Leipzig: Bayern nimmt angeblich RB-Profi ins Visier

Leipzig - Atlético: RB zieht ohne Werner ins Champions-League-Halbfinale ein

RB Leipzig hat mit dem 2:1 (0:0)-Erfolg gegen Atlético Madrid im Viertelfinale der Champions League für den nächsten Paukenschlag gesorgt. Der Abgang von Timo Werner fiel dabei nicht wie befürchtet ins Gewicht. In seiner Abwesenheit avancierte ein anderer RB-Profi zum Matchwinner. Atlético reichte dagegen eine einzige starke Phase in der gesamten Partie nicht, um weiterzukommen. Was uns auffiel. | Zum Artikel

Champions League: Zwei Corona-Fälle bei Leipzig-Gegner Atlético

Das Champions-League-Viertelfinale zwischen RB Leipzig und Atlético Madrid am Donnerstag (21:00 Uhr im Liveticker auf Eurosport.de) kann wie vorgesehen in Lissabon stattfinden. Nach zwei positiven Coronafällen erbrachten die Tests des erweiterten Atlético-Trosses komplett negative Ergebnisse. | Zum kompletten Bericht

Verlässt Kroos Real? Madrid plant angeblich Mega-Tausch

Champions League: FC Barcelona besiegt SSC Neapel

Der FC Barcelona hat den SSC Neapel im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League 3:1 (3:1) besiegt und damit nach dem 1:1 im Hinspiel den Einzug ins Finalturnier perfekt gemacht. Nun wartet der Klassiker gegen den FC Bayern München. | Zum Artikel

Champions League: Kroos verteidigt Varane

Raphaël Varane hat sich nach der 1:2-Niederlage von Real Madrid bei Manchester City und dem damit verbundenen Aus im Achtelfinale der Champions League der Öffentlichkeit gestellt und sich entschuldigt. Ex-Weltmeister Toni Kroos verteidigte unterdessen seinen Teamkollegen.

FC Bayern - FC Chelsea: FC Liverpool zweifelt an Thiago-Verpflichtung

Bereits seit einigen Wochen halten sich Gerüchte über einen Wechsel von Thiago Alcantara vom FC Bayern München zum FC Liverpool. Doch bei der Mannschaft von Jürgen Klopp zweifelt man offenbar, ob eine Verpflichtung des Spaniers Sinn macht. Wie der "Kicker" berichtet, würden vor allem das Alter und die Verletzungsanfälligkeit des 29-Jährigen den Verantwortlichen bei Liverpool Sorgen machen. | Zum Artikel

FC Bayern - FC Chelsea: Neuer äußert sich nach Urlaubsvideo

Manuel Neuer vom FC Bayern München hat sich erstmals zu seinem umstrittenen Video aus dem Kroatien-Urlaub geäußert. Darauf angesprochen und gefragt, warum er dazu noch nicht Stellung genommen habe, antwortete der 34-Jährige am Freitag: "Was andere fordern, ist mir eigentlich egal." | Zum Artikel

FC Bayern - FC Chelsea: FCB verleiht Torwarttalent

Der 1. FC Nürnberg hat wie erwartet Torhüter Christian Früchtl vom deutschen Rekordmeister Bayern München verpflichtet. Der 20 Jahre alte Schlussmann wird für ein Jahr ausgeliehen. Früchtl absolvierte in der abgelaufenen Saison 27 Spiele für die zweite Mannschaft des FC Bayern und wurde mit ihr Drittliga-Meister. Er hat darüber hinaus alle Jugend-Nationalmannschaften seit der U15 durchlaufen. | Zum Artikel

FC Bayern - FC Chelsea: Coman fällt gegen die Blues aus

Bayern-Coach Hansi Flick und Kapitän Manuel Neuer haben sich zum Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Chelsea geäußert. Im Hinblick auf den Ausfall von Kingsley Coman bleiben die Bayern cool. "Wir haben genug Alternativen vorne mit Ivan Perisic, Philippe Coutinho, Thomas Müller oder auch Joshua Zirkzee - dazu dann Robert Lewandowski", so Neuer. Auch Flick zeigte sich nicht beunruhigt. | Zum Artikel

FC Bayern - FC Chelsea: Flick lässt Ersatz-Transfer für Thiago offen

Bayern-Trainer Hansi Flick hat vor dem Achtelfinalrückspiel in der Champions League gegen den FC Chelsea vor zu viel Leichtsinn gewarnt. "Wir alle wissen, dass wir durch das 3:0 im Hinspiel sehr gute Voraussetzungen haben, aber das Rückspiel muss erstmal gespielt werden", stellte der Coach bei "Sport1" klar. Auch über den aktuellen Stand im Vertragspoker um Thiago und David Alaba sprach Flick. | Zum Artikel

FC Bayern - FC Chelsea: Alaba angeblich vor Vertragsverlängerung

Die Zeichen bei David Alaba deuten offenbar immer mehr in Richtung einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern München. Wie der "kicker" berichtet, kann sich der Österreicher durchaus vorstellen, über 2021 hinaus beim deutschen Rekordmeister zu bleiben. Dies ließen Äußerungen aus der Szene sowie Alabas unmittelbarem Umfeld vermuten, so die Fachzeitschrift. | Zum Artikel

Champions League: Lewandowski über Ex-Trainer Klopp: "Er hat zwei Gesichter"

Bayern-Star Robert Lewandowski hat in seiner Karriere schon mit einigen Weltklasse-Trainern zusammengearbeitet. Doch besonders ein Coach ist dem Polen dabei in Erinnerung geblieben. Lewandowski erklärte im Instagram-Live-Gespräch mit "ESPN" auf die Frage nach dem besten Trainer, unter dem er gearbeitet habe: "Ich denke, Jürgen Klopp ist mein Favorit. Danach kommt Pep Guardiola." | Zum Artkel

Champions League: Real-Stars Bale und James gegen ManCity nicht im Kader

Real Madrid wird ohne Angreifer Gareth Bale das Achtelfinal-Rückspiel gegen Manchester City in der Champions League bestreiten. Das geht aus der Kaderliste hervor, die der Verein am Mittwoch veröffentlichte. Auch James Rodríguez wird in Manchester nicht mit von der Partie sein. Der gelbgesperrte Kapitän Sergio Ramos ist hingegen für die Begegnung nominiert. | Zum Artikel

Champions League: Erst Triple, dann Abschied? Poker um Thiago und Alaba geht weiter

Am Samstag will der FC Bayern München im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Chelsea (21 Uhr) den nächsten Schritt Richtung Triple machen. Dann wird es auch auf David Alaba und Thiago Alcántara ankommen. Die beiden spielen bei den Münchnern eine entscheidende Rolle. Wie lange sie das noch tun werden, ist jedoch ungewiss. Die Zukunft von Alaba und Thiago ist weiter offen. | Zum Artikel

Auch interessant: Die Europa League live im TV, Livestream und Liveticker

Baut Flick die Abwehr um? Das erwartet Tuchel

Bundesliga
McDonalds ignorierte Davies-Bewerbung: "Ihr habt nie zurückgerufen"
VOR 6 STUNDEN
La Liga
Suárez reagiert auf emotionale Messi-Botschaft
VOR 8 STUNDEN