Getty Images

"Zidane raus": Fans fordern nach Real-Niederlage Rauswurf

"Zidane raus": Fans fordern nach Real-Niederlage Rauswurf

19/09/2019 um 12:52Aktualisiert 19/09/2019 um 13:18

Real-Coach Zinédine Zidane muss sich nach der bitteren 0:3-Pleite gegen PSG mächtig Kritik von den Fans anhören. Einige fordern gar den Rauswurf des Trainers. Besonders die Art und Weise der Niederlage schockierte viele Anhänger der "Königlichen". Immerhin hatte Real erstmals seit der Saison 2003/04 in einem Champions-League-Spiel keinen einzigen Schuss auf das gegnerische Tor abgegeben.

Ein Twitter-User war von der Leistung seiner Mannschaft anscheinend so schockiert, dass er gleich den Rauswurf von Zidane forderte: "Können wir die Zidane-raus-Kampagne jetzt starten?"

Für viele andere Real-Fans schien das Problem schnell ausgemacht. Im Unterschied zu seiner ersten Anstellung bei Real Madrid muss der französische Coach im zweiten Anlauf auf Cristiano Ronaldo verzichten. Der Portugiese wechselte im Sommer 2018 zu Juventus Turin.

Dabei fehlten bei Paris Saint-Germain die großen Offensivwaffen, wie ein weiterer Real-Fan monierte: "Kein Neymar, Mbappé und Cavani und dennoch wurde Madrid zerrissen. 99 Prozent von Zidanes Erfolg war Ronaldo... Bald kommt Arsène Wenger."

Auch ein weiterer möglicher Nachfolger wurde gleich vorgeschlagen: José Mourinho. Ein Kommentar lautete dazu: "Wie viel Zeit soll Florentino Pérez Zidane noch geben, wenn sich die Dinge nicht ändern? Ein bestimmter "The Special One" wartet..."

Zidane selbst zeigte sich nach der Niederlage ebenfalls sehr enttäuscht. "Sie waren in allen Belangen besser als wir, wie sie gespielt haben, im Mittelfeld", lobte der 47-Jährige den französischen Gegner und fügte eine klare Kritik an seiner Mannschaft an:

"Was mich am meisten gestört hat, war, dass wir nicht genügend Intensität an den Tag gelegt haben, und auf diesem Leistungslevel geht das einfach nicht. Sie können Chancen herausspielen, darüber mache ich mir keine Sorgen. Was mich sorgt, ist die fehlende Intensität."
0
0