Der Tenor bei den Spielern und dem Trainer von Borussia Dortmund war klar: Manchester City war über zwei Spiele hinweg zwar die bessere Mannschaft, aber: Den Handelfmeter im Rückspiel hätte es nicht geben dürfen.
"Auf den Schiedsrichterschulungen heißt es ganz eindeutig, dass ein Anköpfen des eigenen Armes nicht strafbar ist", erklärte Edin Terzic im "Sky"-Interview. Der BVB-Coach meinte damit die heftig umstrittene Szene in der 52. Minute, als Emre Can sich den Ball selbst an den Oberarm köpfte.
Den fälligen Elfmeter verwandelte Riyad Mahrez zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. "Ich weiß nicht, ob Cans Arm da draußen was zu suchen hat. Die Reaktion der Dortmunder hat auch gezeigt, dass sie nicht viel einzuwenden hatten gegen den Elfmeter", beurteilte City-Star Ilkay Gündogan die Aktion.
Champions League
Umstrittener Elfmeter: BVB scheitert im Viertelfinale an ManCity
14/04/2021 AM 20:52
Teammanager Pep Guardiola bewertete den Einzug ins Halbfinale, wo City nun auf Paris Saint-Germain trifft, als "größten Erfolg in unserer Vereinsgeschichte".

Die Stimmen zum Spiel:

Emre Can (Borussia Dortmund) bei Sky: "Im Großen und Ganzen war es okay, das bringt uns jetzt auch nicht mehr viel. Ich habe den Ball vor dem Elfmeter zuerst mit dem Kopf berührt. Ich glaube, in den Regeln steht, dass das kein Elfmeter ist. Wir können stolz auf uns sein, wir haben gezeigt, dass wir mit City mithalten können. Es ist natürlich trotzdem sehr schmerzhaft."
Marco Reus (Borussia Dortmund) bei Sky: "Bis zum Elfmeter haben wir es sehr gut gemacht. Danach haben wir kein Konzept mehr gehabt und waren zu wild. Dann lässt einen City mit seinem sensationellen Positionsspiel laufen - man muss ehrlich zugeben, dass City heute besser war. Es ist trotzdem schade, weil wir das Gefühl hatten, dass heute mehr drin war."
Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund) bei Sky: "Man muss fairerweise gratulieren. ManCity hat hervorragend gespielt und ist auch verdient eine Runde weiter. Nach drei von vier Halbzeiten aber waren wir weiter - dann ist es ärgerlich, dass wir das durch zwei solche Gegentore noch aus der Hand geben. Auf den Schiedsrichterschulungen heißt es ganz eindeutig, dass ein Anköpfen des eigenen Armes nicht strafbar ist. Ich sag mal so: Großes Glück haben wir in den beiden Spielen mit den Entscheidungen nicht gehabt. Wir hatten einen großen Traum, der ist jetzt leider vorbei."

Wieder kein Tor: BVB-Coach Terzic verteidigt Haaland

Ilkay Gündogan (Manchester City) bei Sky: "Wir haben eine unglaublich gute zwei Halbzeit gespielt. Die ersten 15 Minuten haben wir verschlafen, haben etwas ängstlich gespielt und uns nicht viel zugetraut. Wir hatten vielleicht sogar Angst, etwas zu verlieren. Dann sind wir besser ins Spiel gekommen. Wir haben taktisch umgestellt und versucht, den Ball mehr zu halten. Bei der Elfmeterszene im Spiel habe ich das Gefühl gehabt, dass Emres Arm weit draußen ist. Er kommt zwar mit dem Kopf an den Ball, aber ich weiß nicht, ob sein Arm da draußen was zu suchen hat. Die Reaktion der Dortmunder hat auch gezeigt, dass sie nicht viel einzuwenden hatten gegen den Elfmeter."
Riyad Mahrez (Manchester City): "Es war ein gutes, offenes Spiel. Der BVB hat stark losgelegt, aber wir kamen nach dem Tor zurück. Wir haben nach dem Gegentreffer einfach so weitergespielt, Chancen kreiert. Wir wussten, dass wir Zeit haben und treffen werden."
Pep Guardiola (Trainer Manchester City) bei Sky: "Endlich haben wir das Halbfinale erreicht, das ist der größte Erfolg in unserer Vereinsgeschichte. Wir sind unglaublich glücklich, dass wir das weiter sind. Für mich war die Situation beim Elfmeter ein klares Handspiel. Ich freue mich unglaublich für diesen Klub, für die Fans, für jeden. Wir sind das zweite Mal im Halbfinale, von Geschichte kann also keine Rede sein. Aber wir beginnen damit, eine zu schreiben. Bis auf die ersten zehn Minuten waren wir brillant. Ich freue mich riesig, unter den vier besten Teams in Europa zu sein."
Das könnte Dich auch interessieren: Nach nur einem Jahr: Götze plant angeblich nächsten Wechsel

Guardiola froh über Halbfinal-Einzug: "War für uns alle notwendig"

Champions League
Zorc über Haaland: "Haben eine klare Botschaft gegeben"
14/04/2021 AM 20:00
Champions League
Rummenigge greift Sammer an: "Absolut fragwürdig"
VOR 11 STUNDEN