"Mein König. Der Beste aller Zeiten. Der Stolz meines Lebens", schrieb sie zu dem Bild, auf dem die beiden Langzeit-Rivalen in Form einer Karikatur abgebildet sind.

Ronaldo erzielte in der Begegnung zwei Tore per Elfmeter und verhalf den Turinern damit zu einem wichtigen Sieg gegen die Katalanen in der Königsklasse.

Premier League
Berbatow verrät: Ronaldo hat nicht mal an Weihnachten getrunken
11/12/2020 AM 10:07

Nachdem die Social-Media-Abteilung der Alten Dame bereits via Twitter verkündete, wer nun der "G.O.A.T." (Greatest of All Time; Anm.d.Red.) im ewigen Duell der Fußball-Giganten sei, äußerte sich der Portugiese nach dem Spiel hingegen bescheiden.

"Ich hatte immer ein sehr herzliches Verhältnis zu ihm (Messi; Anm.d.Red.). In den 12, 13 oder 14 Jahren gemeinsamer Preisverleihungen habe ich ihn nie als Rivalen gesehen", so Ronaldo in einem Interview mit "Movistar". Für die Schwester des Juve-Stürmers ist die Sache jedoch klar: CR7 ist der wahre "G.O.A.T." - und Messi muss sich verneigen.

"G.O.A.T."-Duell: Ronaldo international erfolgreicher

Ronaldo und Messi dominieren den Weltfußball seit über einem Jahrzehnt, wobei der 35-Jährige fünf Ballons d'Or im Vergleich zu Messis sechs Titeln gewonnen hat.

Der portugiesische Nationalspieler hat jedoch die Nase vorn, wenn es um die gewonnenen Champions-League-Titel geht. Hier gewann er fünf, darunter allein vier im Santiago Bernabeu. "La Pulga" kommt lediglich auf vier.

Auch auf der internationalen Bühne ist der Ex-United-Stürmer erfolgreicher. Im Jahr 2016 führte er sein Heimatland zum Europameistertitel in Frankreich. Der Argentinier hat mit der Nationalmannschaft noch keinen großen Titel gewonnen.

Die Partie am Dienstag im Camp Nou war das erste Mal, dass die beiden wieder zusammen auf dem Platz standen, seitdem Ronaldo Real Madrid im Sommer 2018 den Rücken kehrte.

Das könnte Dich auch interessieren: Die Rückkehr des Roadrunners: Wie Davies die Bayern tuned

Musiala beeindruckt auch Nagelsmann: "Schwer zu greifen"

Champions League
Geheimer Transferpakt der Topklubs: Zukunft von Alaba und Ramos betroffen
VOR 13 STUNDEN
La Liga
Messi zu PSG? Barça-Superstar lernt angeblich schon Französisch
VOR 14 STUNDEN