Niklas Süle erlebte bei der 2:3-Niederlage gegen Paris Saint-Germain im Viertelfinale der Champions League einen mehr als gebrauchten Abend. Erst machte er beim zweiten Gegentor keinen guten Eindruck, dann verletzte er sich und musste noch vor der Pause ausgewechselt werden.
Schon ein paar Minuten zuvor war Trainer Hansi Flick zu einem Wechsel gezwungen, da auch Leon Goretzka verletzungsbedingt nicht weitermachen konnte.
"Es sind beides muskuläre Verletzungen. Wie lange sie ausfallen, werden die Untersuchungen zeigen", erklärte Flick im Anschluss an die Partie. Inzwischen sollen nach "Bild"-Informationen die Diagnosen für beide Spieler feststehen.
Champions League
Misstöne bei Bayern: Goretzka-Verletzung sorgt für Knatsch
07/04/2021 AM 22:57
Süle soll mit einem Muskelfaseriss für zwei bis drei Wochen ausfallen und verpasst damit das Rückspiel gegen PSG. Leon Goretzka hat zwar "nur" eine Oberschenkelzerrung. Die Partie am nächsten Dienstag kommt aber auch für ihn wohl zu früh.
Das könnte Dich auch interessieren: Drei Dinge, die auffielen: Bayern vermisst Lewandowski hart

BVB nimmt zwei Bundesliga-Verteidiger ins Visier

Champions League
"Mbappé lässt Bayern zu Eis erstarren": Die Pressestimmen zum PSG-Coup
07/04/2021 AM 21:58
Champions League
Bayern scheitert gegen PSG am eigenen Chancenwucher
07/04/2021 AM 20:54