Der FC Bayern München muss nach dem 2:3 (1:2) gegen Paris Saint-Germain in der Neuauflage des Endspiels der vergangenen Saison ernsthaft um den Einzug ins Halbfinale der Champions League und die erfolgreiche Titelverteidigung bangen.
Nach Treffern von Kylian Mbappé (3.) und Kapitän Marquinhos (28.), glichen Eric Maxim Choupo-Moting (37.) und Thomas Müller (60.) den Rückstand aus, ehe erneut Mbappé zuschlug (68.).
"Wir müssen deutlich mehr Tore machen. Wenn es 5:3 oder 6:3 für uns ausgeht, kann sich anhand der Chancen keiner beschweren", sagte Müller bei "Sky": "Jetzt haben wir uns das Ei selbst ins Nest gelegt."
Champions League
Misstöne bei Bayern: Goretzka-Verletzung sorgt für Knatsch
07/04/2021 AM 22:57
Die weiteren Stimmen zur Niederlage des FC Bayern gegen PSG bei "Sky".

Hansi Flick (Trainer FC Bayern) über ...

... das Spiel: "Die Art und Weise wie wir Fußball gespielt haben war beeindruckend. Klar hätten wir gerne ein anderes Ergebnis gehabt. Vor dem Tor war es nicht so entschlossen, wie wir das normal können. Die Effizienz war nicht gut. Aber trotzdem bin ich mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Sie gibt sich nie auf, das ein großer Pluspunkt. Der Kader wird immer dünner, aber wir machen das Beste draus. Goretzka und Süle hatten beide muskuläre Probleme."
... das Rückspiel: "Wir sind guter Dinge. Wenn man unser Spiel gesehen hat, kann man positiv nach Paris schauen. Wir werden da alles versuchen, um ins Halbfinale zu kommen."

Flick vielsagend über Boateng-Abschied: "Muss schauspielern"

Thomas Müller (FC Bayern) über ...

... das Spiel: "Wir müssen deutlich mehr Tore machen. Wenn es 5:3 oder 6:3 ausgeht kann sich auch niemand beschweren. Wir haben uns das Ei jetzt selbst ins Nest gelegt und müssen dem Rückstand hinterherlaufen. Wir haben an sich nicht so viel zugelassen. Wenn wir den Killerinstinkt an den Tag gelegt hätten, der uns oft auszeichnet, hätten wir ein ganz anderes Spiel gesehen.Wir haben sehr viele große Chancen liegen lassen."
... die zahlreichen Ausfälle: "Mit den Ausfällen von Goretzka und Süle während des Spiels haben wir nicht gerechnet. Alle Spieler die da sind haben das Zeug, auch in den großen Spielen mitzuhalten. Uns zeichnet es aus, dass wir ein sehr geschlossenes Team sind. Wenn wir diese spielerische Leistung in Paris auf den Platz bringen, dann werden wir die Chancen wieder bekommen. Dann müssen wir da sein und die Dinger machen."

Eric Maxim Choupo-Moting trifft - FC Bayern München vs. Paris Saint-Germain

Fotocredit: Getty Images

Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern) über ...

... das Spiel: "Letztendlich haben wir nicht genug Tore geschossen und zu viele bekommen. Das ist sehr bitter. Es war ein toller Fight. Schade, dass wir uns nicht belohnt haben. Ich habe mich riesig gefreut, die Jungs von Paris wiederzusehen. Aber ich wollte das Spiel unbedingt mit Bayern München gewinnen. Wir haben die Partie dominiert, aber einfach zu wenig Tore gemacht."

Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain) über ...

... das Spiel: "Das war vor allem die Effizienz, die am Ende den Ausschlag gegeben hat. Wir haben fast bei allen Chancen getroffen und hinten raus ein bisschen Glück gehabt. Aber noch ist nichts gewonnen."

Julian Draxler (Paris Saint-Germain) über ...

... das Spiel: "Wir haben zu guten Zeitpunkten die Tore gemacht. Bayern hatte mehr Spielanteile, aber wir waren vorne sehr effektiv. Wir sind viel hinterhergelaufen, aber am Ende haben wir vorne die Qualität und die Geschwindigkeit, gerade mit Kylian Mbappe. Es war ein guter erster Schritt. Aber man hat die Qualität von Bayern gesehen, das wird ein sehr hartes Rückspiel."
... die EM im kommenden Sommer: "Ich war jahrelange bei der Nationalmannschaft dabei, beim letzten Mal nicht. Mir bleibt nichts anderes übrig, als im Verein Leistung zu zeigen, alles andere wird Jogi Löw entscheiden."
... eine möglichen Verbleib bei PSG: "Das wird sich zeigen, mein Vertrag läuft aus. Jetzt haben wir viele wichtige Spiele und dann werden wir sehen."

Mauricio Pochettino (Trainer Paris St. Germain) über ...

... das Spiel: "Das ist das beste Spiel, das wir unter den aktuellen Umständen hätten machen können mit den vielen Verletzten. Wir haben auf die schnellen Konter gesetzt und waren sehr effizient. Für das Rückspiel ist aber noch alles offen, auch wenn wie Ausgangslage gut ist."
Das könnte Dich auch interessieren: Drei Dinge, die auffielen: Bayern vermisst Lewandowski hart

BVB nimmt zwei Bundesliga-Verteidiger ins Visier

Champions League
"Mbappé lässt Bayern zu Eis erstarren": Die Pressestimmen zum PSG-Coup
07/04/2021 AM 21:58
Champions League
Bayern scheitert gegen PSG am eigenen Chancenwucher
07/04/2021 AM 20:54