Die Organisation hilft Erwachsenen mit Behinderungen sowie Kindern mit Autismus. Laut der rumänischen Tageszeitung "Gazeta Sporturilor" will Sovre durch die Versteigerung der Autogramme Spenden für das Autismus-Zentrum sammeln - wie er dies seit Jahren mit solchen Liebhaberstücken tue.
Die ehrenamtliche Organisation, die Sovre seit 2015 unterstützt, erklärte den Schiedsrichterassistenten zum Ehrenmitglied. Der 47-Jährige soll im Rahmen der Partie auch an Unterschriften von ManCity-Trainer Pep Guardiola interessiert gewesen sein, um S.O.S. Autism Bihor weiter zu unterstützen.
Guardiola vermutete auf der Pressekonferenz nach der Partie noch, das Sovre ein Fan von Haaland sei und das Autogramm "vielleicht für seinen Sohn oder seine Tochter" sei.
Champions League
Torwartpatzer gegen Mbappé: Flick verteidigt Neuer
08/04/2021 AM 10:11
Die ehemaligen englischen Nationalspieler Owen Hargreaves und Joleon Lescott kritisierten nach dem Spiel die Aktion von Sovre noch heftig. Während Lescott das Wort "kindisch" benutzte, meinte Ex-Bayern-Star Hargreaves bei "BT Sport": "So etwas kann man nicht vor anderen Spielern machen. Es gibt nie einen richtigen Zeitpunkt dafür. Es sieht einfach nicht richtig aus und lässt den Offiziellen nicht gut dastehen."
Das könnte Dich auch interessieren: Was jetzt noch für Bayern spricht - und was nicht
https://i.eurosport.com/2021/04/07/3024698.jpg
Champions League
Keine Bayern-Qualität: Matthäus kritisiert Münchner Einkaufspolitik
08/04/2021 AM 10:06
Champions League
Kuriose Szene: Assistent fragt Haaland nach Autogramm
06/04/2021 AM 23:26