Marco Rose gestand zwar durchaus ein, dass Borussia Mönchengladbach wie im Hinspiel gegen Manchester City (ebenfalls 0:2) chancenlos war: "Man muss neidlos anerkennen, dass Manchester City eine Nummer zu groß war für uns", sagte er. Und bekannte kritisch: "In der Summe hätten wir uns schon mehr erwartet."
Rose verteidigte im "Sky"-Interview aber auch, dass sein Team in den letzten Wochen nicht nur schlecht gespielt habe. "Man muss schon differenzieren, das wäre gut, das wäre sachlich."
Seine Mannschaft habe teilweise starke Statistiken vorweisen können, am Ende habe lediglich das Ergebnis nicht gestimmt. "In Augsburg gewinnen wir das Spiel trotz guter Leistung nicht, weil wir einfach unsere Chancen nicht genutzt haben", hatte Rose vor dem Spiel schon gesagt.
Champions League
"Haben uns regelrecht aufgefressen": Stimmen zum Gladbach-Aus
16/03/2021 AM 22:54
Worte, die Hamann dem künftigen Trainer von Borussia Dortmund nicht durchgehen lassen wollte. "Ich möchte mal sehen, was ihm der Aki Watzke erzählt, wenn er mit Dortmund die ersten fünf Spiele verliert und sagt, wir haben die besten Zweikampfwerte und die beste Passquote der Liga", echauffierte sich der 47 Jahre alte "Sky"-Experte und deklarierte: "Das ist schlichtweg Unsinn. Wenn du sieben Mal verlierst, kann doch irgendwas nicht in Ordnung sein."
Dass Rose versuche, diese Tatsache abzuschwächen, könne er nicht verstehen, so Hamann. "Es ist einfach Fakt, dass sie im freien Fall sind, seit der Abgang bekannt gegeben wurde", sagte er.

Rose gibt nach Pleite zu: "City eine Nummer zu groß für uns"

Hamann legt Finger in Gladbachs Wunde

Seit Mitte Februar bekannt wurde, dass Rose bei Gladbach von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch macht und zur kommenden Saison den BVB übernehmen wird, setzte es für die Elf vom Niederrhein acht Niederlagen bei nur einem Unentschieden.
"Man muss sich schon die Frage stellen, um durch Roses Verkündung mehr kaputt gegangen ist, als es die Gladbacher wahrhaben wollen", legte Hamann den Finger in die Wunde und zählte Rose an: "Du kannst doch die Saison jetzt nicht so ausplätschern lassen – das kann ja nicht der Anspruch der Gladbacher sein."
Selbst Minimalziel Platz sieben, der immerhin noch für einen Playoffplatz der neuen Europa Conference League reichen könnte, sieht Hamann für den aktuell Tabellenzehnten in der Form außer Reichweite: "In der Konstellation habe ich große Bedenken, dass sie das erreichen."
In der Partie am Dienstag habe es Gladbach aber auch an Überzeugung gefehlt. "Man hatte zu keiner Phase des Spiels dein Eindruck, dass sie es ihnen zumindest schwer machen", analysierte Hamann: "Im Gegenteil. Nach 18 Minuten war der Deckel drauf." Da hatte City durch Tore von Kevin De Bruyne (12.) und Ilkay Gündogan (18.) den Gesamtstand aus Hin- und Rückspiel schon auf 4:0 in die Höhe geschraubt.

Gladbach "naiv" gegen Manchester City

Bei der erneuten Niederlage gegen Manchester City warf der ehemalige Profi der Citizens Rose aber auch vor, zu sehr auf einen spielerischen Ansatz gesetzt und seine Mannschaft damit gegen das extrem pressingstarke Team von Pep Guardiola überfordert zu haben.
"Das war ein stückweit naiv", sagte Hamann: "Man hat aus dem Hinspiel wenig gelernt." Das Spiel habe in der Form "die Situation bei Gladbach nicht besser" gemacht, "und ich weiß nicht, wie sie die Saison zu Ende spielen wollen", fuhr der 47-Jährige fort: "Denn Fakt ist: Das ist nicht das Gladbach aus der Champions-League-Vorrunde."
Einen Vorwurf, den Rose indirekt so beantwortete: "Ich glaube schon, dass die Jungs wollten. Wenn du dann aber gegen so eine Mannschaft spielst und die Qualität am eigenen Leibe spürst, kann es auch zäh werden." Denn: "Sie haben uns gut angelockt, dann verlierst du irgendwann auch ein Stück die Überzeugung. Der Gegner war einfach bärenstark."
Das könnte Dich auch interessieren: Bundestrainer Matthäus: Kann er das?

Haaland für Werner? Chelsea bastelt an spektakulärem Tausch

Champions League
Zum ersten Mal seit 2018: Real zieht souverän ins Viertelfinale ein
16/03/2021 AM 21:52
Champions League
Keine Chance: Gladbach scheitert an Manchester City
16/03/2021 AM 21:50