Mit ihren beiden Treffern vor der Pause (16., 23.) leitete Huth den aus Sicht der Wölfinnen überlebenswichtigen Sieg gegen die Finalistinnen der Vorsaison ein, Waßmuth (60., 78.) legte in der zweiten Hälfte nach.
Wegen Sprunggelenksproblemen hatte Stroot Huth eigentlich erst von der Bank bringen wollen. Er entschied sich für einen Startelfeinsatz - und wurde belohnt.
Der VfL dominierte die Partie von Beginn an und drängte mit viel Offensivdrang auf die Führung.
Premier League
Nur Unentschieden gegen Everton: Chelsea verzweifelt an Pickford
16/12/2021 AM 21:40
Nach Huths Doppelpack blieb Wolfsburg mutig. Nach einer Stunde spitzelte die Co-Kapitänin den Ball in den Lauf von Waßmuth, die für die endgültige Entscheidung und Platz eins in Gruppe A sorgte.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Nur Unentschieden gegen Everton: Tuchel-Elf verzweifelt an Pickford
(SID)

Sensationstreffer eröffnet Tor-Festival: Dunst trifft mit Kunstschuss

Schweizer Super League
Badstuber löst Vertrag in Luzern auf - Karriereende kein Thema
16/12/2021 AM 20:33
UEFA Nations League
Hammer-Gruppe in der Nations League: Das sind die deutschen Gegner
16/12/2021 AM 17:54