SID

Club strebt gegen Wölfe einen Heimsieg an

Club strebt gegen Wölfe einen Heimsieg an
Von SID

13/12/2018 um 13:08Aktualisiert 13/12/2018 um 13:10

Fußball-Bundesligist 1.

FC Nürnberg hofft, sich im Freitagabendspiel gegen den VfL Wolfsburg (20.30 Uhr/Eurosport Player) etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen zu können. "Wir streben natürlich einen Sieg an, darüber brauchen wir uns nicht zu unterhalten", sagte Club-Trainer Michael Köllner am Donnerstag. Bis Weihnachten seien noch neun Punkte zu vergeben, und "wir wollen gleich mit drei anfangen."

Im Duell mit den Wölfen muss Köllner auf den verletzten Torwart Christian Mathenia (Knie) sowie Kapitän Hanno Behrens (Bauchmuskelzerrung), Enrico Valentini (Sehnenanriss im Oberschenkel) und Eduard Löwen (Aufbautraining nach Außenbandriss im Knie) verzichten. Der Brasilianer Ewerton stünde laut Köllner wieder für einen Einsatz in der Startelf bereit.

Der Club-Trainer lobte die derzeitige Form der Wolfsburger, sieben Punkte aus den Duellen mit RB Leipzig, Eintracht Frankfurt und der TSG Hoffenheim "sprechen für sich, wir müssen viele Dinge richtig machen." Sein Team werde nach dem zaghaften Auftritt beim FC Bayern (0:3) "das Gesicht zeigen, dass die Fans von uns erwarten." Die nächsten drei Spiele hätten "wichtigen Charakter".

0
0