So lief das Spiel:

Beide Trainer hatten nach den Enttäuschungen im Halbfinale ihre Teams kräftig durchgewirbelt. Bei Europameister Portugal stand Cristiano Ronaldo gar nicht mehr im Kader, während bei Mexiko ebenfalls fünf neue Startplätze vergeben wurden.
Den Aufreger der ersten Halbzeit gab es dann nach einer guten Viertelstunde, als Andre Silva frei vor dem Tor von Rafa Marquez umgesenst wurde. Schiedsrichter Mahdouh Al Mirdasi machte dabei eine ganz unglückliche Figur. Zunächst ließ der Mann aus Saudi-Arabien weiterspielen, um sich per Videobeweis dann selbst vom Gegenteil zu überzeugen und auf Elfmeter zu entscheiden. Doch anstatt der fälligen Roten Karte gegen den mexikanischen Routinier gab es nur Gelb.
Confed Cup
Deutscher Doppelschlag? Löw hat alle Trümpfe in der Hand
02/07/2017 AM 07:47
Silva selbst ließ sich dann vom portugiesischen Elfmeter-Virus anstecken und verschoss nach dem Debakel im Halbfinal-Elfmeterschießen auch diesen Strafstoß. Allerdings parierte Mexikos Keeper Guillermo Ochoa den Flachschuss ins linke Eck auch überragend. So ging es torlos zum Pausentee.
Im zweiten Abschnitt hatte Gelson Martins zunächst aus sieben Metern die Chance zur Führung Portugals (51.), ehe sich Chicharito auf der Gegenseite am linken Flügel durchsetzte. Die Flanke verpasst Carlos Vela zwar, doch Luis Neto sprang das Spielgerät so unglücklich an das Schienbein und von dort ins eigene Netz, dass er keine Abwehrchance hatte (54.).
In der Folge wirkte Mexiko wie beschwingt, legte mit viel Tempo nach und drängte auf das 2:0. Das Spiel wurde immer munterer und offener. Trotzdem dauerte es bis zur ersten Minute der Nachspielzeit, ehe Pepe im Stile eines Karatekämpfers eine Flanke von Ricardo Quaresma zum 1:1 über die Linie trat.
In der Verlängerung wurde es dann hitzig. Nelson Semedo (96.) und Raul Jimenez (112.) mussten wegen wiederholten Foulspielen per Ampelkarte das Spielfeld vorzeitig verlassen. Zu dem Zeitpunkt hatte Adrien Silva bereits den portugiesischen Elfmeterfluch beendet, indem er den von Miguel Layun per Handspiel verursachten Strafstoß nach vier Fehlschüssen in Serie sicher ins rechte Eck verwandelte (104.).
Was folgte, war viel Hektik, ein überforderter Schiedsrichter und die portugiesische Gewissheit, mit dem dritten Platz den Confed Cup nicht komplett als Misserfolg abhaken zu müssen.

Die Stimmen:

Fernando Santos (Trainer Portugal): "Natürlich wollten wir das Turnier gewinnen, doch wir sind unter dem Strich sehr zufrieden. Es ist toll, wie die Mannschaft spät zurückgekommen ist. In der Verlängerung wurde es dann noch einmal emotional, und ich bin froh, dass wir den dritten Platz sichern konnten."
Pepe (Portugal): "Ich bin sehr glücklich und stolz auf die Mannschaft. Wir wussten, wie stark Mexiko ist. Es lag nicht nur an meinem Tor, dass wir es noch geschafft haben. Mit dem dritten Platz können wir zufrieden sein. Wir haben gezeigt, dass wir nie aufgeben."

Der Tweet zum Spiel:

Cristiano Ronaldo war gegen Mexiko nicht mehr im Kader der Portugiesen, da er von Trainer Santos den verfrühten Heimflug genehmigt bekam, um seine beiden frisch geborenen Zwillinge kennenzulernen.

Das fiel auf: Loser gegen Loser

Schon auf den russischen Eintrittskarten war wenig charmant vermerkt: Loser vs. Loser. Die beiden Verlierer der Halbfinal-Partien brauchten so auch tatsächlich einige Zeit, um sich die Enttäuschung aus den Gliedern zu laufen. In der zweiten Halbzeit entwickelten dann aber beide Teams den notwendigen Ehrgeiz und zeigten ein munteres Spielchen, ehe es in der Verlängerung so emotional zur Sache ging, als würde doch noch der Turniersieg ausgespielt werden.

Die Statistik: 4

Der verschossene Elfmeter von Andre Silva in der ersten Halbzeit war nach dem Halbfinal-Aus im Elfmeterschießen bereits der vierte vergebene Strafstoß des Europameisters in Folge. Mit dem fünften Elfmeter beendete Adrien Silva den Fluch des Europameisters und verwandelte in der Verlängerung sicher zum Endstand (104.).
WM-Qualifikation
Hilfe für krankes Baby: Ronaldos Kapitänsbinde für Riesensumme versteigert
02/04/2021 AM 13:45
WM-Qualifikation
Für krankes Baby: Ronaldos weggeworfene Kapitänsbinde versteigert
30/03/2021 AM 15:52