Neben der Fußball-Hochburg Rio de Janeiro mit dem weltberühmten Maracana sind in der Hauptstadt Brasilia und Cuiaba weitere Arenen der WM 2014 als Copa-Stadien vorgesehen. Vierter Spielort ist das zwischen Brasilia und Cuiaba gelegene Goiania. Die Regierung kündigte bereits an, zu den Spielen keine Zuschauer zuzulassen
Ursprünglich sollte die Copa America in acht Stadien stattfinden, darunter auch Spielorte in Argentinien (Absage wegen Pandemie) und Kolumbien (Verzicht nach Bürgerunruhen). Die zehn Teams waren dazu in zwei Fünfer-Gruppen mit Argentinien und Brasilien als Gruppenköpfe eingeteilt worden.
Das könnte Dich auch interessieren: "Nicht der rechte Moment": Auch Brasilien duckt sich vor Copa América weg
EURO 2020
Deutscher EM-Kader: Kroos und Goretzka jetzt offiziell an Board
UPDATE 01/06/2021 UM 12:02 UHR
(SID)

Agüero zuversichtlich: "Denke, dass Messi bei Barça bleibt"

EURO 2020
Trotz Vielreiserei: UEFA verspricht umweltfreundlichste EM
UPDATE 01/06/2021 UM 09:26 UHR
Copa América
"Balsam für die Seele": Argentinien steht nach dem Copa-Coup Kopf
UPDATE 11/07/2021 UM 14:44 UHR