Imago

Thiago: Heynckes' einzig echter Härtefall

Thiago: Heynckes' einzig echter Härtefall

17/04/2018 um 17:06

Die Saison geht für den FC Bayern München in die entscheidende Schlussphase - mit Halbfinal-Spielen gegen Bayer Leverkusen im DFB-Pokal und Real Madrid in der Champions League. Die Top-Elf dafür steht - ohne Thiago. Der Spanier ist der einzig echte Härtefall, den Trainer Jupp Heynckes mit Bedacht moderieren muss, während die Wechselgerüchte um den Mittelfeldzauberer schon wieder mehr werden.

Kein Artikel über Thiago Alcántara kommt ohne die Phrase "Thiago - oder nix" aus. Auch dieser nicht. Dieser "Satz", einst von Pep Guardiola vor der Verpflichtung des Mittelfeldspielers im Jahr 2013 im Trainingslager in Riva del Garda gesprochen, wurde in den folgenden Jahren beim FC Bayern Kult.

Er war einprägsam einerseits und Anerkennung andererseits. Denn neben den glänzenden fußballerischen Fähigkeiten Thiagos gab es in der Bundesliga zuvor tatsächlich nix. Nix Vergleichbares. Von seiner Qualität hat der mittlerweile 27-Jährige in seinen nun fast fünf Jahren in München auch nix eingebüßt. Und dennoch ist er in der entscheidenden Phase der Saison 2017/18, in der das Triple noch drin ist, ein Härtefall für Trainer Jupp Heynckes.

Thiago rotiert wohl wieder raus

Stürmer Sandro Wagner - bekannt für klare Worte - nannte die Formation, die Heynckes zu Beginn aufbot "die Mannschaft, die so ein bisschen hinten dran ist", was die Spielzeiten anbelangt. Das Wort "B-Elf" benutzte er zwar ebenfalls, aufgrund der trotzdem in ihr vorhandenen immens hohen Qualität aber nur mit angedeuteten Anführungszeichen.

Video - Heynckes adelt Leverkusen: Bayer hat das Zeug zum Meister

01:17

Heynckes prophezeit "Leckerbissen"

Leverkusen kann sich demnach also schon auf geballte Offensivpower mit Arjen Robben, Franck Ribéry, Thomas Müller und Robert Lewandowski gefasst machen - mit dem formstarken James als Passgeber und Javí Martínez als Balleroberer in der Zentrale dahinter.

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen Leverkusen: Ulreich - Kimmich, Boateng, Hummels, Alaba - Martínez - Robben, James, Müller, Ribéry - Lewandowski.

Video - Heynckes lobt seine Bayern: "5:1 für mich keine Überraschung"

01:30
0
0