Ole Werner (Trainer Holstein Kiel) ...

... über die Pokal-Sensation: "Ich habe gerade in der Kabine viele verwirrte Menschen getroffen, von daher musste ich es kurz halten (lacht). Es war eine außerordentliche Leistung meiner Mannschaft. Wir haben von der ersten Minute an daran geglaubt. In der einen oder anderen Phase hatten wir sicher etwas Spielglück, haben einen späten Ausgleichstreffer gemacht, der uns in die Verlängerung gebracht hat. Insgesamt hat heute sehr viel für uns gepasst."
... über die Leistung seiner Mannschaft: "Ein Schlüssel zum Erfolg war, dass wir auch nach Rückstand klar bei dem geblieben sind, was wir uns vorgenommen haben. Auch im Elfmeterschießen hatten wir noch einen kühlen Kopf. Das war entscheidend heute."
DFB-Pokal
Sensation in Kiel! Zweitligist kegelt Bayern im Elfer-Krimi aus dem Pokal
13/01/2021 AM 22:31

Hansi Flick (Trainer FC Bayern) ...

... über das überraschende Pokal-Aus: "Natürlich ist das ein Schock. Wir sind sehr enttäuscht. Gerade das 1:1, den Ausgleich, den wir hinnehmen mussten. Wir haben die Dinge angesprochen. Es ist wieder das gleiche Muster gewesen. Wir müssen in der Situation das Zentrum dicht machen und die Tiefe sichern. Das haben wir nicht gemacht. Glückwunsch an Kiel. Sie haben gefightet. Es war ein Pokal-Fight, der für uns letztendlich das Aus bedeutet. Das ist jetzt so. Wir müssen es abhaken und die Dinge besser machen. Wir haben viel zu tun."
... über die Leistung und Fehler seiner Mannschaft: "Die Mannschaft hat tolle Moral bewiesen. Sie hat auch das Spiel bestimmt. Das war unser Ziel. Umso ärgerlicher, dass wir in der letzten Sekunde das 2:2 hinnehmen mussten. Da war die Box-Besetzung nicht optimal. Gerade kurz vor Schluss ist es wichtig, den Strafraum eins zu eins zu verteidigen. Das haben wir leider nicht gemacht. Wir müssen schauen, dass wir eine bessere defensive Kompaktheit haben, müssen mehr Druck auf den Ball bekommen. Einzelne Teile haben dazu geführt, dass wir zwei Gegentore bekommen haben. In der Defensive müssen wir die Tiefe absichern. Wir haben am Sonntag schon wieder das nächste Spiel, von daher müssen wir es abhaken, analysieren und aufarbeiten.

"Kleinigkeiten zusammengekommen": Das sagt Flick zur Pleite in Kiel

... über die Gründe für die Niederlage: "Natürlich ist das eine Riesenüberraschung, aber es ist der Pokal. Ich hätte das auch nicht unbedingt gebraucht, aber wir müssen mit dem Ergebnis so leben. Wir müssen schauen, dass wir wieder in die Spur kommen. Es gibt jetzt auch keine Ausrede, dass wir keine Pause und viele Spiele hatten. Das ist egal."

"Enttäuschend": Flick kritisiert Bayerns Abwehrverhalten

Thomas Müller (FC Bayern) ...

... über das Ausscheiden: "Das Fazit ist, dass wir gegen einen Underdog aus Kiel verloren haben, der alles, was er hatte, in die Waagschale geworfen hat. Nichtsdestotrotz hatten wir in der ersten Hälfte gute Tormöglichkeiten und haben aus meiner Sicht gut kombiniert. Wir hatten deutlich mehr vom Spiel. Es war keine Pokal-Sensation, die sich von Anfang an abgezeichnet hatte. Wir haben dann Fehler gemacht und Kiel hat uns im Elfmeterschießen recht kaltschnäuzig bestraft. Über das erste Gegentor, über diese Art von Gegentoren sprechen wir sicherlich schon seit einiger Zeit. Den Schuh müssen wir uns anziehen. Dann kommen wir gut aus der Pause, machen das 2:1. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel dann fahrig, der Schnee kam, der Wind kam. Dann hat es schon nach einem relativ klaren 2:1 für uns ausgesehen. Nicht glanzvoll. Und dann hat Kiel mit einem Kopfball an die eigene Schulter ein Tor erzielt. Kiel hat für einen Zweitligisten mit einer großen Kaltschnäuzigkeit gegen uns gespielt."
... über den Einsatz der Bayern-Stars: "Es war eine eingeschworene Truppe. Nichtsdestotrotz hätten wir das Spiel gewinnen müssen. In der zweiten Halbzeit hatten wir vier, fünf Ping-Pong-Aktionen im Strafraum, wo das Spielglück gefehlt hat. Am Ende steht das Ausscheiden, was extrem bitter ist. Aber es fällt schwer zu sagen, wir hätten nicht alles investiert. Das ist das Positive - einerseits. Aber trotzdem ist es sehr, sehr enttäuschend, hier als klarer Favorit auszuscheiden."

Das sagt Flick über den verschossenen Elfmeter von Roca

Fin Bartels (Holstein Kiel) ...

... über die Sensation: "Wir haben es alle zusammen als Team geschafft. Natürlich hat man gegen die Bayern immer Phasen, wo man sehr tief steht. Mit dem 1:1 sind wir immer selbstbewusster geworden und haben daran geglaubt, dass wir die Riesenüberraschung schaffen können. Und es ist uns tatsächlich gelungen."
... über den Elfmeter-Krimi: "Vor dem Elfmeterschießen haben wir gesagt, wir hauen die Dinger rein. Mit der Überzeugung haben wir dann auch die Elfmeter geschossen. Natürlich ist auch ein bisschen Glück dabei, aber ich glaube, wir haben uns das redlich verdient heute."
... über den Schlüssel zum Erfolg: "Natürlich waren die Bayern überlegen, das sind sie ja in jedem Spiel. Was heute wichtig war: Wir waren mutig mit Ball. Wenn du nur hintendrin stehst und die Bälle lang haust, dann wartest du eigentlich nur auf die Gegentore. Wir haben es in Ballbesitz richtig gut gemacht und noch dazu gut verteidigt. Dann kannst du so eine Überraschung packen."

Hauke Wahl (Holstein Kiel) ...

... über den Sieg im Elfmeterschießen: "Wir hatten nichts zu verlieren, das haben wir uns auch immer gesagt. Großes Kompliment an die Jungs, wie eiskalt sie die Elfmeter verwandelt haben."
... über sein spätes Ausgleichstor: "Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich den Ball nicht richtig getroffen habe. Dann sehe ich, dass er doch im Tor ist. Ein bisschen glücklich kurz vor Schluss, aber auch der Lohn für die Arbeit in den 90 Minuten davor."
... auf die Frage, ob Kiel den Sieg feiern wird: "Zum einen ist Corona-Zeit, zum anderen spielen wir am Sonntag wieder. Ich denke ein Bierchen wird's geben. Dann müssen wir mal schauen, wann morgen Training ist."

Ioannis Gelios (Holstein Kiel) ...

... über die Sensation: "Ich hatte mich gar nicht mit den Schützen beschäftigt, ich bin einfach nur nach links gesprungen. Das war ein unfassbarer Abend, der größte Moment meiner Karriere. Kein Kieler, niemand, wird dieses Spiel je vergessen. Ich habe bei Bartels Elfmeter gar nicht hingeschaut und habe nur auf den Jubel gewartet. Das erste Gegentor war natürlich bitter, aber bei einem Spiel gegen den FC Bayern spielst du einfach weiter. Am Ende hatten wir das entscheidende Glück auf unserer Seite."
Das könnte Dich auch interessieren: "Beweisstück drölftausend": Netz wütet nach Gnabrys Abseitstor

Flick wehrt sich: "Wir haben nicht nur einen Plan A"

Bundesliga
Adeyemi zum FC Bayern? Das denkt Matthäus über den DFB-Youngster
VOR 12 MINUTEN
Champions League
Benfica Lissabon - FC Bayern live im TV, Livestream und Liveticker
VOR 2 STUNDEN