Beendet
0
2
-
0
0
20:45
02.02.21
wohninvest Weserstadion
DFB-Pokal • 1/8 Finale
  • 2. Halbzeit
  • SV Werder Bremen
  • SpVgg Greuther Fürth
  • Gebre Selassie
    90'
  • MöhwaldDinkci
    90'
  • SargentGruev
    90'
  • SchmidMbom
    89'
  • RaumItter
    88'
  • Moisander
    87'
  • SeguinTillman
    82'
  • ErnstKehr
    82'
  • Agu
    73'
  • RashicaOsako
    70'
  • AugustinssonAgu
    70'
  • NielsenLeweling
    70'
  • HrgotaAbiama
    70'
  • 1. Halbzeit
  • SV Werder Bremen
  • SpVgg Greuther Fürth
  • Stach
    39'
  • Bauer
    22'
  • Möhwald
    12'
Spielbeginn

Werder Bremen - Greuther Fürth

Erleben Sie das DFB-Pokal Fußball Spiel zwischen SV Werder Bremen und SpVgg Greuther Fürth live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Match beginnt am 2 Februar 2021 um 20:45h.
Welcher Trainer hat nach 90 Minuten die Nase vorn: Ole Werner oder Stefan Leitl? Verfolgen Sie das Spiel hier im Live-Ticker!

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um SV Werder Bremen und SpVgg Greuther Fürth, sowie Fußball-Tabellen, Spielplänen, Ergebnissen, Torschützen und Siegerlisten.
Fußball-Fans finden hier die neusten Fußball-News, Interviews, Experten-Kommentare und gratis Highlights. Außerdem finden Sie bei uns detaillierte Profile über SV Werder Bremen und SpVgg Greuther Fürth. Verpassen Sie nie wieder ein Event. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Fußball über Radsport und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Ende 

Das war's aus Bremen! Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen Ihnen eine gute Nacht. Bleiben Sie gesund, Ihr Philipp Mosthaf.

Ende 

Am 7. Februar findet die Auslosung zum Viertelfinale statt. Am Wochenende muss Bremen gegen Bielefeld ran. Fürth empfängt am Sonntag die Würzburger Kickers.

Ende 

Der SV Werder Bremen zieht mit einem 2:0 verdient ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein. Im zweiten Durchgang wackelte Werder kurzzeitig, doch der eingewechselte Agu machte alles klar. Fürth wachte zu spät auf und riskierte erst nach dem zweiten Gegentreffer mehr.

90.+5

Nun ist Schluss! Werder Bremen gewinnt mit 2:0.

90.+4

Gebre Selassie lässt Fürth den Standard nicht schnell ausführen. Winkmann zeigt dem Tschechen Gelb.

  • Eren Dinkci
    AusgewechseltKevin MöhwaldSV Werder BremenAuch Youngster Dinkci bekommt noch ein paar Pokalminuten. Sargent geht vom Feld.
  • Eren Dinkci
    EingewechseltEren DinkciSV Werder Bremen
90.+2

Auch Youngster Dinkci bekommt noch ein paar Pokalminuten. Sargent geht vom Feld.

  • Ilia Gruev
    AusgewechseltJosh SargentSV Werder BremenUnd Werder wechselt nochmal doppelt: Torschütze Möhwald geht runter. Gruev kommt.
  • Ilia Gruev
    EingewechseltIlia GruevSV Werder Bremen
90.+2

Und Werder wechselt nochmal doppelt: Torschütze Möhwald geht runter. Gruev kommt.

90 

Die Nachspielzeit läuft. Vier Minuten werden angezeigt. Bremen dreht mit jeder Aktion jetzt gewaltig an der Uhr.

  • Jean-Manuel Mbom
    AusgewechseltRomano SchmidSV Werder BremenBei Werder geht nun Romano Schmid. Mbom kommt für die letzten Minuten.
  • Jean-Manuel Mbom
    EingewechseltJean-Manuel MbomSV Werder Bremen
89

Bei Werder geht nun Romano Schmid. Mbom kommt für die letzten Minuten.

89 

Fürth glaubt weiterhin an ein Wunder. Gebre Selassie klärt zur Ecke. Geht noch was?

  • Gian-Luca Itter
    AusgewechseltDavid RaumSpVgg Greuther FürthUnd noch ein Wechsel bei Fürth: Itter kommt für Raum.
  • Gian-Luca Itter
    EingewechseltGian-Luca ItterSpVgg Greuther Fürth
88

Und noch ein Wechsel bei Fürth: Itter kommt für Raum.

  • Niklas Moisander
    Gelbe KarteNiklas MoisanderSV Werder BremenMoisander geht mit hohem Fuß gegen Kehr rein. Klarer Fall, das ist Gelb.
87

Moisander geht mit hohem Fuß gegen Kehr rein. Klarer Fall, das ist Gelb.

85 

Der eben eingewechselte Kehr führt sich gut ein. Er lässt Veljkovic super aussteigen und visiert aus kurzer Distanz die kurze Ecke an. Pavlenka fährt im Stile eines Eishockey-Goalies den Arm aus und pariert mit einem super Reflex.

83 

Fürth will Elfmeter! Nach einem Kopfball in die Box, ist Pavlenka mit den Fäusten zur Stelle. Der Keeper erwischt anschließend Bauer am Nacken, der zu Boden geht. Doch Pavlenka spielte klar den Ball.

  • Robin Kehr
    AusgewechseltSebastian ErnstSpVgg Greuther FürthUnd Kehr konnt für Ernst. Dieser hatte die große Chance zum 1:1.
  • Robin Kehr
    EingewechseltRobin KehrSpVgg Greuther Fürth
81

Und Kehr konnt für Ernst. Dieser hatte die große Chance zum 1:1.

  • Timothy Tillman
    AusgewechseltPaul SeguinSpVgg Greuther FürthWieder ein Doppelwechsel bei der SpVgg: Seguin macht Platz für Tillmann.
  • Timothy Tillman
    EingewechseltTimothy TillmanSpVgg Greuther Fürth
82

Wieder ein Doppelwechsel bei der SpVgg: Seguin macht Platz für Tillmann.

81 

Fürth gibt sich nicht auf. Doch das Kleeblatt hat in der Offensive heute einfach keine Durchschlagskraft.

78 

Die Schlussphase läuft bereits. Fürth rennt an, Bremen hat nun Kontermöglichkeiten. Wird es noch einmal spannend oder macht Werder den Sack bald zu?

76 

Fürth muss nun alles riskieren. Der Zweitligist steht mit eineinhalb Beinen im Aus, nun haben die Kleeblätter nichts mehr zu verlieren.

  • Felix Agu
    TorFelix AguSV Werder BremenTOOOR für den SV WERDER BREMEN! Der Joker macht das 2:0. Schmid schickt Sargent steil, der scharf in die Mitte gibt. Dort ist Agu mitgelaufen, von dessen Knie der Ball ins Netz geht. Das sollte die Vorentscheidung sein.
73

TOOOR für den SV WERDER BREMEN! Der Joker macht das 2:0. Schmid schickt Sargent steil, der scharf in die Mitte gibt. Dort ist Agu mitgelaufen, von dessen Knie der Ball ins Netz geht. Das sollte die Vorentscheidung sein.

  • Yuya Osako
    AusgewechseltMilot RashicaSV Werder BremenUnd im Sturm hat Rashica Feierabend. Osako kommt rein.
  • Yuya Osako
    EingewechseltYuya OsakoSV Werder Bremen
71

Und im Sturm hat Rashica Feierabend. Osako kommt rein.

  • Felix Agu
    AusgewechseltLudwig AugustinssonSV Werder BremenAuch Bremen wechselt doppelt: Agu ersetzt Augustinsson.
  • Felix Agu
    EingewechseltFelix AguSV Werder Bremen
70

Auch Bremen wechselt doppelt: Agu ersetzt Augustinsson.

  • Dickson Abiama
    AusgewechseltBranimir HrgotaSpVgg Greuther FürthAuch Hrgota hat Feierabend. Der Kapitän macht für Abiama Platz.
  • Dickson Abiama
    EingewechseltDickson AbiamaSpVgg Greuther Fürth
70

Auch Hrgota hat Feierabend. Der Kapitän macht für Abiama Platz.

  • Jamie Leweling
    AusgewechseltHåvard NielsenSpVgg Greuther FürthNun gibt es einige Wechsel: Bei Fürth gehen die beiden Stürmer. Nielsen wird durch Leweling ersetzt.
  • Jamie Leweling
    EingewechseltJamie LewelingSpVgg Greuther Fürth
70

Nun gibt es einige Wechsel: Bei Fürth gehen die beiden Stürmer. Nielsen wird durch Leweling ersetzt.

69 

Werder kann kontern: Eggestein bedient Rashica halbrechts am Strafraum, der die Kugel vor den Kasten bringt. Dort klärt Stach vor Sargent.

65 

Der SVW investiert nun wieder mehr in die Partie und hat in den letzten Minuten leichtes Oberwasser. Es wird immer hektischer in Bremen.

62 

Möhwald schickt Sargent steil, der vor Burchert abzieht. Raum ist auch noch dabei und fälscht den Schuss entscheidend ab, sodass dieser knapp über die Latte geht.

61 

Fürth bestimmt nun das Spiel, während beim SVW nicht viel geht. Die Werderaner schwimmen etwas.

60 

Ernst! Nielsen geht halbrechts in die Box und bringt die Kugel direkt vor das Gehäuse. Am langen Pfosten kommt Ernst vor Gebre Selassie an den Ball, schiebt diesen aber aus wenigen Metern am Kasten vorbei. Ein Abwehrspieler hätte diese Aktion nicht besser klären können.

58 

Fürth wird stärker, Bremen muss mehr tun. Auch, wenn Werder die weitaus besseren Chancen hatte, so ist das Ergebnis sehr gefährlich. Dem Kleeblatt fehlt nur ein einziges Tor.

56 

Nach 55 Minuten können die Fürther endlich den ersten Torschuss verzeichnen. Unterm Strich ist dies natürlich viel zu wenig.

55 

Aus dem Nichts die Riesenchance für Anton Stach! Nach Greens Ecke von rechts taucht der ehemalige Bremer Juniorenspieler völlig frei im Zentrum auf, trifft bei der Direktabnahme allerdings den Ball nicht richtig. So rauscht dieser doch ein gutes Stück über den Kasten.

54 

Der SVW schafft das zweite Tor nicht, Fürth entwickelt nach wie vor keine Torgefahr. Nun holt Fürth endlich mal die erste Ecke heraus.

51 

Das muss das 2:0 sein! Möhwalds Ecke von rechts ist zunächst nicht gut und kann geklärt werden. Der Ex-Nürnberger erhält eine zweite Chance - und die wird gefährlich. Die Flanke ist lange unterwegs und landet am zweiten Pfosten beim völlig freien Augustinsson, der den Kopfball jedoch viel zu unplatziert auf den Kasten bringt. Burchert hat das Leder im Nachfassen.

49 

Fürth zeigt in diesen Anfangsminuten der zweiten Halbzeit wesentlich mehr Entschlossenheit und Schwung. Bremen muss dagegenhalten.

46 

Werder kommt mit viel Schwung aus der Pause. Schmid setzt sich auf links stark durch und bringt die Kugel per Außenrist auf den kurzen Pfosten, wo Stach in höchster Not gegen Sargent klärt. Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein.

46

Weiter geht's im Weserstadion! Fürth mit dem Anstoß.

HZ 

Ein abgeklärte Bundesligist führt gegen einen bislang sehr enttäuschenden Zweitligisten mit 1:0. Nach dem Führungstreffer verpasste Bremen das zweite Tor, während Fürth nicht mehr ins Spiel fand. Der SVW ließ es im Laufe der ersten Halbzeit lockerer angehen, wodurch Fürth mehr Ballbesitz verzeichnen konnte. Doch die Kleeblätter hatten keinen einzigen Torschuss in den ersten 45 Minuten. Insgesamt hat das Duell noch viel Luft nach oben - vor allem aus Fürther Sicht.

45.+1

Pause in Bremen! Werder führt verdient mit 1:0.

45 

Die Nachspielzeit läuft bereits. Eine Minute gibt es obendrauf.

43 

Nach einem langen Ball auf Rashica ist Burchert weit aus seinem Kasten und hat Glück, dass dem Bremer die Kugel bei der Annahme verspringt. So kann der Keeper den Ball wegschlagen. Doch diese Aktion hätte auch ganz anders ausgehen können.

41 

Bei den Bremern weiß Schmid bislang sehr zu gefallen. Der Österreicher leitet viele Angriffe ein und zeigt sich sehr spielfreudig.

  • Anton Stach
    Gelbe KarteAnton StachSpVgg Greuther FürthNun hat auch der zweite Fürther Innenverteidiger Gelb! Stach kann Sargent nicht mehr stoppen und greift dann zum taktischen Foul.
39

Nun hat auch der zweite Fürther Innenverteidiger Gelb! Stach kann Sargent nicht mehr stoppen und greift dann zum taktischen Foul.

35 

Bremen lässt Fürth in den letzten Minuten etwas besser ins Spiel kommen. So sehen wir aktuell sogar eine etwas aktiveren Zweitligisten, der mehr Ballbesitz verzeichnet. Allerdings ist das Spiel nach vorne sehr ungefährlich.

32 

Der Bundesligist zeigt eine bislang sehr souveräne und abgeklärte Vorstellung. Einzig das zweite Tor fehlt dem SVW, das müssen sich die Spieler ankreiden lassen.

30 

Nielsen kommt in der Box eine Millisekunde vor Friedl an die Kugel, sodass diese bei Hrgota landet. Der Fürther Kapitän zieht aus sieben Metern ab, knallt den Ball aber weit über den Kasten auf den Oberrang. Glück für den Stürmer, dass es Abseits war. Hier hätte Hrgota mehr daraus machen müssen.

29 

Nun sind die Fürther endlich einmal in Strafraumnähe. Raum zieht die Flanke von der linken Eckfahne ins Zentrum, dort kann Moisander per Kopf klären.

28 

Aktuell zählen die Statistiker 7:0 Torschüsse für Bremen. Von den vielen Offensivkräften der Fürther ist nichts zu sehen. Der Klassenunterschied ist klar erkennbar.

25 

Der Zweitligist macht es dem SVW aktuell viel zu einfach. Bremen besetzt die Halbräume sehr gut und ist gedankenschneller. Fürth scheint nach dem Rückstand zu viel Respekt zu haben.

23 

Bei Sargent und Bauer kann es weitergehen. Hat die kurze Pause den Franken etwas geholfen?

  • Maximilian Bauer
    Gelbe KarteMaximilian BauerSpVgg Greuther FürthBauer sieht für die Aktion noch Gelb. Doch ein Foul kann man dem Fürther hierbei nicht vorwerfen, die beiden knallten einfach mit den Köpfen zusammen.
22

Bauer sieht für die Aktion noch Gelb. Doch ein Foul kann man dem Fürther hierbei nicht vorwerfen, die beiden knallten einfach mit den Köpfen zusammen.

21 

Bei einem Luftzweikampf knallen Sargent und Bauer mit den Köpfen zusammen. Die Ärzte eilen herbei, beide müssen behandelt. werden.

18 

Aluminium! Augustinsson und Schmid spielen mit einem Doppelpass die Fürther Abwehr aus. Der Schwede zieht aus relativ ungünstigem Winkel ab und hämmert die Kugel an den linken Pfosten. Glück für das Kleeblatt!

17 

Fürth muss nun ganz schnell wieder die Kurve bekommen. Das 1:0 für Bremen wirkt noch wie ein Schock. Der SVW ist hier drauf und dran, das zweite Tor nachzulegen.

16 

Fast das 2:0! Schmid hebt die Kugel über die Abwehr in den Lauf von Sargent, der dicht vor Burchert auftaucht und den herauslaufenden Keeper überlupfen will. Die Kugel geht ganz knapp am linken Pfosten vorbei.

15 

Nach einem langen Ball aus der Bremer Abwehr schlägt Bauer am Ball vorbei. Sargent hat freie Bahn, doch Burchert reagiert gedankenschnell und haut die Kugel ins Seitenaus.

  • Kevin Möhwald
    TorKevin MöhwaldSV Werder BremenTOOOR für den SV WERDER BREMEN! Die Ecke führt zum 1:0. Augustinsson bringt die Hereingabe von links auf den Elfmeterpunkt, wo Veljkovic per Kopf die Kugel direkt auf Burchert bringt. Der Keeper kann die Fäuste gerade noch hochreißen und nach vorne abwehren. Dort steht aber Möhwald goldrichtig und drückt die Pille aus kurzer Distanz über die Linie.
12

TOOOR für den SV WERDER BREMEN! Die Ecke führt zum 1:0. Augustinsson bringt die Hereingabe von links auf den Elfmeterpunkt, wo Veljkovic per Kopf die Kugel direkt auf Burchert bringt. Der Keeper kann die Fäuste gerade noch hochreißen und nach vorne abwehren. Dort steht aber Möhwald goldrichtig und drückt die Pille aus kurzer Distanz über die Linie.

12 

Augustinsson kommt links im Strafraum an die Kugel und zieht ab. Sein Schuss wird zur ersten Ecke der Partie abgefälscht.

9 

Die Fürther verstecken sich keineswegs und versuchen immer wieder selbst das Spiel zu machen. Bremen tut sich bislang schwer.

6 

Fürth zeigt in Person von Sarpei gleich einmal, dass die Bremer heute einen Pokalfight erwarten dürfen. Der Mittelfeldmann geht resolut von hinten gegen Rashica rein und räumt den Bremer ab.

4 

Fürth spielt von Anfang gut mit. Ein Abtasten ist bei beiden Teams nicht auszumachen.

1

Der Ball rollt! Guido Winkmann pfeift das Pokalspiel an.

20:43 

Kurz vor Spielbeginn fehlt eigentlich nur noch der Unparteiische: Der sehr erfahrene Guido Winkmann leitet das Duell heute Abend in Bremen. Der 47-Jährige kommt zu seinem 13. Einsatz im Profifußball in dieser Saison. Bremen hat mit Winkmann gute Erfahrungen in dieser Spielzeit gemacht. Der Polizeibeamte pfiff sowohl das 1:1 bei Bayern München als auch den 1:0-Auswärtssieg in Mainz.

20:41 

Beim Kleeblatt gibt es nach dem 3:0 gegen Aue drei Änderungen, zwei davon in der Innenverteidigung. Auf der Torhüterposition erhält Burchert den Vorzug vor Funk. Im Abwehrzentrum fehlen Mavraj und Jaeckel (beide Oberschenkelverletzung). Stach rückt dafür nach hinten. Sarpei und Bauer rutschen in die Startelf.

20:38 

Der Bundesligist nimmt die Hürde Fürth sehr ernst, das zeigt schon der Blick auf die Startaufstellung. Florian Kohlfeldt bringe eine Mannschaft, die ohne weiteres auch in der Liga zum Einsatz kommen könnte. Nach dem Schalke-Spiel gibt es vier personelle Wechsel: Toprak, Agu, Bittencourt und Mbom (alle Bank) werden durch Moisander, Augstinsson, Möhwald und Rashica ersetzt.

20:35 

Erst drei Mal standen sich Bremen und Fürth gegenüber. Beim kurzen Bundesliga-Gastspiel der Franken in der Saison 2012/2013 trennten sich die beiden Teams zwei Mal unentschieden (1:1, 2:2). 2004 empfing die Spielvereinigung zudem Bremen im Viertelfinale des DFB-Pokals. Der Bundesligist gewann mit 3:2 durch Tore von Paul Stalteri, Johan Micoud und Ivan Klasnic und sicherte sich hinterher das Double aus Meisterschaft und Poka. Ein gutes Omen für den SVW?

20:32 

Auf die Bremer Defensive wird heute Abend einiges an Arbeit zukommen. Mit der SpVgg Greuther Fürth kommt eine Mannschaft, die sich in starker Form befindet und für Tore steht. In den letzten sechs Ligaspielen sammelte Fürth elf Zähler und erzielte dabei 12 Treffer. Am Wochenende gab es einen klaren 3:0-Erfolg gegen Erzgebirge Aue. Die Franken haben sich für das Achtelfinale warmgeschossen.

20:29 

Generell sind die Norddeutschen auf einem guten Weg, die Saison nicht so nervenaufreibend zu beenden wie die vergangene. Nach dem 4:1 bei Hertha BSC musste sich Bremen am Wochenende mit einem 1:1 gegen Schalke begnügen. Dabei zeigte Werder eine bärenstarke zweite Hälfte, doch es fehlte das Glück. Mit aktuell 22 Punkten ist der SVW vom Vorjahresergebnis (31 Zähler) nicht mehr weit entfernt.

20:26 

Doch, Achtung Werder! Die Fürther zogen durch ein fulminantes 7:6 nach Elfmeterschießen in Hoffenheim in das Achtelfinale. Der Zweitligist weiß also, wie man auswärts einen Favoriten schlägt. Bremen hielt sich im Pokal bislang schad- und gegentorlos. Dem 2:0 bei Carl Zeiss Jena folgte in der zweiten Runde ein klarer 3:0-Auswärtserfolg in Hannover.

20:23 

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze, diese Erfahrung musste auch der FC Bayern in der letzten Runde machen. Dennoch geht der SVW im heutigen Heimspiel als Favorit in das Duell mit dem Zweitligisten aus dem Frankenland. Die Zuschauer dürfen heute ohnehin ein offensivfreudiges Spiel erwarten. Beide Teams stehen für Offensivfußball, die Philosophie beider Trainer ist nach vorne ausgerichtet.

20:20 

Die Kleeblätter fangen wie folgt an: Burchert - Meyerhöfer, Bauer, Stach, Raum - Sarpei - Seguin, Green - Ernst - Hrgota, Nielsen.

20:17 

Der SV Werder Bremen spielt mit folgender Startelf: Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Friedl, Augustinsson - Schmid, Möhwald, Eggestein - Sargent, Rashica.

20:15 

Herzlich Willkommen zum DFB-Pokal. Im Achtelfinale stehen sich heute Abend der SV Werder Bremen und die SpVgg Greuther Fürth gegenüber. Viel Spaß wünscht Philipp Mosthaf.