Bayern-Youngster Jamal Musiala machte ebenfalls mit einer starken Vorstellung auf sich aufmerksam.
Der deutsche Nationalspieler traf doppelt (16., 49.) und war auch am Eigentor der Bremer durch Jan-Luca Warm (27.) entscheidend beteiligt.
Auch Leroy Sané (65.), der am vergangenen Wochenende in der Bundesliga-Partie gegen den 1. FC Köln von den FCB-Fans ausgepfiffen wurde, trug sich in die Liste der Torschützen ein. Dennoch waren erneut Buhrufe in Richtung des 25-Jährigen zu hören, jedoch größtenteils aus der Bremer Kurve. Von den Bayern-Fans gab es diesmal Applaus.
Bundesliga
Delaney-Abgang fix: "Traurig für mich, den BVB zu verlassen"
25/08/2021 AM 19:47
Für die weiteren Bayern-Tore sorgten die Perspektivspieler Malik Tillman (47.), Michael Cuisance (81.) und Bouna Sarr (86.). Mittelfeldstratege Corentin Tolisso (88.) besorgte den Schlusspunkt.
Die Stimmen zum Spiel:

Julian Nagelsmann bei "Sky" über ...

... die Atmosphäre: "Ich finde es immer toll, die erste Runde in einem schönen Stadion ist glaube ich auch für den Bremer SV sehr wertvoll gewesen. Ich glaube, sie hätten vielleicht auch gerne in ihrer Spielstätte gespielt, aber hier ist es auch schon nochmal etwas Besonderes für die Spieler. Dass das Spiel dann einseitig wird, war glaube ich zu erwarten, auch für die Bremer Spieler. Trotzdem glaube ich, gehst du immer mit einem kleinen Funken Hoffnung rein. Für die ersten fünf, sechs Minuten haben sie es auch echt gut gemacht. Sie waren mutig und haben gut nach vorne gespielt. Dass wir am Ende gewinnen, ist glaube ich nicht überraschend, aber trotzdem glaube ich für alle ein schönes Erlebnis."
... die Zielvorgabe für das Spiel: "Über ein tatsächliches Ergebnis haben wir nicht gesprochen. Dass wir das Spiel gewinnen wollten, ist klar. Wie ich vor dem Spiel gesagt habe, es geht um eine gewissen Seriösität. In der Halbzeit haben wir nochmal angesprochen, dass wir es auch nutzen können für Gegenpressing. Wir waren jetzt im Spiel gegen Dortmund unglaublich scharf und im Pressing gegen Köln nicht und mir geht's aber darum, dass wir diesen Impuls immer drin haben. Unabhängig davon, ob der Gegner Oberliga spielt oder Champions League. Ich will, dass wir das besser drin haben. Das haben wir in der zweiten Halbzeit super gemacht, in der ersten war die Struktur nicht immer so, dass wir gut ins Gegenpressing gehen konnten. Man hat auch gesehen, Choupo hat super nachverteidigt, Leroy war sehr engagiert. Auch die, die reingekommen sind, haben super gespielt und wollten das seriös zu Ende spielen. Und das finde ich muss man dann schon auch einer Mannschaft wie Bayern München hoch anrechnen, dass sie trotzdem weitermachen. Wir haben jetzt gefühlt die dritte Englische Woche und machen halt trotzdem weiter, das ist schon gut."
... die Siegermentalität der Bayern: "Ich hoffe, dass ich auch eine habe, dass ich die jetzt nicht nur fremd erleben muss."
... Choupo-Moting: "Er hat's sehr gut gemacht. Super verteidigt, auch in der ersten Halbzeit sehr engagiert. Dass ein Spieler mit Ball etwas machen will, ist für mich relativ klar, dass er viele Tore geschossen hat und auch vorbereitet hat, aber dass er so gut verteidigt, dass rechne ich ihm hoch an. Das finde ich gut. Das finde ich immer sehr lobenswert, wenn einer mit dem Status, den er schon hat, so Gas gibt. Das rechne ich ihm hoch an."
... die Leistung von Leroy Sané: "Auch sehr engagiert. Natürlich hat jetzt nicht alles funktioniert, aber das ist auch klar, er hat jetzt keine super leichte Situation. Das ist allen bewusst. Aber ich finde in so einem Spiel das Engagement zu sehen, ist das Wertvolle und es gab keine Situation, wo er stehen geblieben ist. Er hat in der ersten Halbzeit einmal 60 Meter nach hinten verteidigt und in der zweiten Halbzeit immer Anschluss gehabt. Sehr engagiert, so will ich das sehen."
... die Fanreaktionen zu Sané: "Ich glaube, wenn viel in den Medien über jemanden berichtet wird, das polarisiert ja immer. Alle Themen, die medial berichtet werden. Wir sind glaube ich eine Gesellschaft, die sich sehr viel über Headlines definiert und das gerne nachplappert. Wenn man mit ihm an einem Tisch sitzt, ist er ein unglaublich symphatischer junger Mann und Familienvater, der das Herz am rechten Fleck hat und alles andere als Pfiffe verdient."
... die Rolle der Mannschaft gegenüber Sané: "Wir freuen uns, dass er da ist. Er ist ein super Spieler und er hat mit jedem Spieler ein sehr gutes Verhältnis. Er ist eben auch in der Mannschaft nicht der Polarisierende, der jetzt 50 Prozent Freunde und 50 Prozent Feinde hat. Er ist mit jedem gut und da will auch jeder, dass er maximal top performen kann."

Jamal Musiala bei "Sky" über ...

... das Spiel: "Es hat ganz viel Spaß gemacht, Tore zu schießen, wieder zu starten und Rhythmus zu bekommen. Das hat mich sehr gefreut."
... die Zielsetzung für das Spiel: "Wir wollten einfach Tore schießen und gut in den Rhythmus kommen, sodass wir in die nächsten Spielen mit Selbstvertrauen reingehen können. Das erste Ziel war, das Spiel zu gewinnen."
... den Kader von Bayern: "Es ist gut für neue Spieler Minuten zu bekommen, weil es in der Bundesliga immer auf einem hohen Level zugeht."
... seine Ambitionen beim FC Bayern: "Ich will weiter 100 Prozent geben, meine Position behalten und immer performen. Ich versuche mich auf meine Leistung zu konzentrieren und ein hohes Niveau zu halten. Ich gebe mein Bestes."
... seine Ambitionen bei der Nationalmannschaft: "Es wäre ein Traum in der Nationalmannschaft dabei zu sein, aber ich muss hier die Leistung zeigen. Hoffentlich bin ich dann im Kader dabei."
... den Bremer SV: "Sie waren ganz freundlich, es war ein gutes Spiel. Die Fans sind ganz cool hier, es hat Spaß gemacht."
... Eric Maxim Choupo-Moting: "Er ist ein Topspieler, es macht Spaß ihm zuzuschauen."

Eric Maxim Choupo-Moting bei "Sky" über ...

... die Leistung der Bayern: "Ich sag's mir selber und jedem einzelnen immer: Egal, ob man viel spielt oder nicht, wenn man die Chance bekommt, soll man Gas geben und alles geben. Jedes Spiel ist wichtig, es war eine Pflichtspielaufgabe. Wir haben uns von der ersten bis zur letzten Minute reingehauen, deswegen ist das Spiel so hoch verdient für uns ausgegangen. Es waren sehr viele schöne Tore und gute Kombinationen dabei. Ein gelungener Abend."
... seinen Viererpack: "Auf dem Bolzplatz habe ich schon auch mal einen Fünfer- und Sechserpack gemacht, aber ich glaube es ist mein erster Vierpack in meiner Profi-Zeit gewesen. Schöne Sache definitiv, aber das Wichtigste ist, dass es heute sehr viel Spaß gemacht hat und dass wir das Ding heute klar gewonnen haben. Ich freue mich über jedes Tor und jede Vorlage."
... die zweite Hälfte und sein viertes Tor: "Ja, da habe ich erstmal dem Jamal (Musiala, Anm. d. Red) eins aufgelegt, die anderen waren ja auch mal dran. Ich finde es schön, wenn es auch so verteilt ist."
... die Zielsetzung für das Spiel: "Er vermittelt uns schon, dass wir Spaß bei der Sache haben sollen, weil das auch immer das Wichtigste beim Fußball ist. Man muss Spaß bei der Arbeit haben und versuchen das umzusetzen, was der Trainer einem vorgibt. Wir brauchen noch ein bisschen Zeit, um das zu perfektionieren und mehr Automatismen zu finden, aber heute waren sehr viele positive Dinge dabei. Es war heute wieder eine durchgewürfelte Mannschaft, deswegen umso besser für jeden Einzelnen."

Joshua Kimmich bei "Sky" über ...

... Choupo-Moting: "Der Choupo hat heute ein super Spiel gemacht, ich weiß gar nicht wie viele Tore er gemacht hat. Viele Dinge zeichnen ihn aus. Sportlich ist er einer, den wir immer reinwerfen können, da müssen wir uns keine Sorgen machen. Spielerisch ist er ein Topspieler, hat auch immer das Auge für den Mitspieler, so wie beim Tor von Bouna Sarr, das er super vorbereitet hat. Aber gerade auch in der Kabine ist er wirklich wichtig. Ein sehr positiver Typ. Er gibt immer Gas, spricht einige Sprachen. Von daher ist er wirklich ein wichtiger Faktor für uns."
... seinen persönlichen Torrekord: "In meiner aktiven Zeit waren zwei Tore für Bayern das höchste der Gefühle. Bei meinem Dorfverein früher habe ich auch immer noch getroffen, aber je höher es ging, desto weniger waren dann die Tore."
... die Zielsetzung der Bayern für das Spiel: "Wir sind gar nicht ganz so gut ins Spiel gekommen, gerade die ersten fünf Minuten. Da haben die Bremer noch frech mitgespielt und hatten ein, zwei Torabschlüsse. Aber dann hatten wir es im Griff und wollte es auch sehr seriös dann zu Ende spielen."
... seine Vertragsverlängerung: "Im Endeffekt ein gutes Gefühl, wenn man selbst die Entscheidung trifft, wenn man mitbekommt was gesprochen wird, wenn man es selber beeinflussen kann. Deshalb ist es im Endeffekt ein ganz gutes Gefühl, wenn man weiß, ich habe die Entscheidung getroffen und das ist gut so."
... über die Pfiffe gegen Leroy Sané: "Ja klar, ich glaube, dass der Leroy generell weiß, dass wir alle hinter ihm stehen, dass wir alle wissen, was er drauf hat; und ich bin mir ganz sicher, dass er das diese Saison auch noch zeigen wird."
Das könnte Dich auch interessieren: PSG-Sportdirektor bestätigt Mbappés Wechselwunsch und attackiert Real

Nagelsmann lobt Kimmichs Verhandlungsgeschick: "Unglaublich intelligent"

DFB-Pokal
Rekordspieler im DFB-Pokal: Müller zieht an zwei Bayern-Legenden vorbei
25/08/2021 AM 19:24
WM-Qualifikation
Mit Altem im neuen Gewand: Bundestrainer Flick legt los
25/08/2021 AM 16:57