Beendet
0
1
-
0
0
18:30
26.10.21
Grünwalder stadion
DFB-Pokal • 2. Runde
Spielbeginn

1860 München - Schalke

Erleben Sie das DFB-Pokal Fußball Spiel zwischen TSV 1860 München und FC Schalke 04 live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Match beginnt am 26 Oktober 2021 um 18:30h.
Welcher Trainer hat nach 90 Minuten die Nase vorn: Günter Brandl oder Dimitrios Grammozis? Verfolgen Sie das Spiel hier im Live-Ticker!

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um TSV 1860 München und FC Schalke 04, sowie Fußball-Tabellen, Spielplänen, Ergebnissen, Torschützen und Siegerlisten.
Fußball-Fans finden hier die neusten Fußball-News, Interviews, Experten-Kommentare und gratis Highlights. Außerdem finden Sie bei uns detaillierte Profile über TSV 1860 München und FC Schalke 04. Verpassen Sie nie wieder ein Event. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Fußball über Radsport und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Ende 

Das war's aus München! Wir verabschieden uns und bedanken uns fürs Mitlesen. Bleiben Sie gesund, Ihr Philipp Mosthaf.

Vorschau 

Für 1860 geht es am Samstag (14:00 Uhr) in der Liga weiter. Dann empfangen die Löwen die zweite Mannschaft des SC Freiburg. Schalke muss bereits am Freitag (18:30 Uhr) ran. Dann sind die Knappen in Heidenheim zu Gast.

Fazit 

Der TSV 1860 München steht nach einem packenden Pokalfight gegen den FC Schalke 04 im Achtelfinale des DFB-Pokals. Der Favorit hat vor allem im ersten Durchgang die Partie verloren. Nach der frühen Roten Karte gegen Thiaw (48.) stand Königsblau vor einer Mammutaufgabe, hatte jedoch genügend Chancen. Da der Underdog die Kontermöglichkeiten nicht nutzen konnte, blieb es bis zum Ende spannend.

90.+5

Das Spiel ist aus! Der TSV 1860 München gewinnt mit 1:0 gegen den großen FC Schalke 04.

90.+4

Salger mit dem Zeitspiel. Das gibt nochmals Gelb.

90.+4 

Schalke versucht alles, immer wieder wird natürlich Terodde gesucht. Doch 60 verteidigt mit Leidenschaft und Mann und Maus.

90+3 

Nach einem Pass von Bülter taucht Terodde halblinks vor Hiller auf. Doch der Goalgetter steht knapp im Abseits und wird zurückgepfiffen.

90.+1 

Terodde macht den Ball im Zentrum fest und legt auf Palsson ab. Dieser setzt den Ball weit über den Kasten.

90 

Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit. Wir gehen in die Crunchtime.

90 

Ouwejan bringt die Kugel ins Zentrum, doch Mölders köpft den Ball aus der Box.

90

Biankadi packt gegen Ouwejan zu und bringt den Niederländer zu Fall. Wir sehen nochmal eine gute Freistoßchance für S04, links am Strafraum.

88 

Die letzten Minuten laufen. Wir erleben hier einen echten Pokalfight. Schalke drückt auf den Ausgleich, 1860 wirft sich in jeden Zweikampf und kommt zu Konterchancen.

85 

Mölders! Der Kapitän kommt aus 16 Metern zum Schuss, Fährmann lenkt den Dropkick über die Latte. Das Spiel steht hier auf Messers Schneide.

83 

Der Joker führt sich gleich gut ein: Linsbichler kommt nach einem Eckball von links am kurzen Pfosten zum Kopfball, setzt diesen aber knapp über die Latte.

82

Auch Bär hat Feierabend. Linsbichler kommt für die letzten Minuten.

82

Und 1860 wechselt nochmals: Lex verlässt das Feld und wird durch Willsch ersetzt.

81 

Wir erleben eine hochdramatisch Schlussphase. Schalke drückt auf den Ausgleich, die Löwen haben viele Umschaltaktionen, doch spiele diese nicht sauber aus.

79 

Greilinger verliert gegen Idrizi die Kugel, die sofort bei Bülter landet. Dieser fackelt nicht lange und zieht aus 20 Metern ab. Hiller lenkt die Kugel über die Querlatte.

78

Und noch ein offensiver Wechsel bei S04: Idrizi kommt für den unauffälligen Mikhailov.

76 

Mölders erkämpft sich den Ball im Mittelfeld und leitet eine 4-gegen-2-Situation ein. Die Kugel landet halbrechts in der Box bei Bär, der Biankadi im Zentrum bedient. Die Nummer 19 versucht es fein mit der Pike, doch der Schuss ist kein Problem für Fährmann.

76 

Die Schlussphase ist angebrochen. 1860 konnte sich in den letzten Minuten etwas befreien und das Spiel mehr und mehr vom eigenen Tor weg verlagern.

73 

Mit Belkahia hat 60 nun einen dritten Innenverteidiger auf dem Feld. Damit agiert die Mannschaft mit Michael Köllner nun im 3-5-2 mit Lex und Greilinger auf den Außenpositionen.

72

Mit Deichmann muss der nächste Sechzger angschlagen raus. Belkahia kommt rein.

71 

Hiller hält stark! Lang will die Kugel aus der Gefahrenzone schlagen und trifft dabei Bülter, von dessen Fuß der Ball gefährlich Richtung Tor geht. Der 60er-Keeper reagiert sensationell, geht runter und hält den Abpraller fest.

69 

Lex hat das 2:0 auf dem Fuß! Deichmann steckt die Kugel punkgenau durch, Lex umläuft Fährmann, gerät dann aber etwas zu weit nach außen und trifft dann nur das rechte Außennetz.

66 

Schalke ist hier klar am Drücker, auch wenn die Chancen noch ausbleiben. Die Löwen kommen gerade nicht in die Zweikämpfe, auch das Pressing bleibt aus.

62

Und nun kommt Simon Terodde. Der Goalgetter ersetzt Marvin Pieringer, der sich nicht nachhaltig empfehlen konnte.

62

Auch Schalke wechselt doppelt: Der aktive Zalazar macht für Latza Platz.

59

Und Greilinger kommt für Steinhart. Der linke Verteidiger hatte sich zuvor am Oberschenkel verletzt und muss raus.

59

Doppelwechsel bei den Löwen: Moll kommt für Wein.

56 

Schalke agiert aktuell mit zehn Mann in einem 3-1-3-2. Die Doppelspitze mit Bülter und Pieringer hat also weiterhin Bestand. Klar, Königsblau rennt ja auch einem Rückstand hinterher.

54 

Ouwejan findet mit einem langen Ball Pieringer, der per Brust auf Mikhailov ablegt. Dieser zieht aus 20 Metern sofort ab, doch der zentrale Schuss landet bei Hiller.

50 

Wie agiert nun Schalke in Unterzahl? Aktuell ist Ranftl nach hinten gerückt, die rechte Seite ist also unbesetzt.

49 

Wein zieht den anschließenden Freistoß auf die Torwartecke. Fährmann ist zur Stelle und pariert ganz stark zur Ecke. Diese bringt nichts ein.

48

Nach einem langen Ball ist Lex frei durch, wird jedoch von Thiaw vor der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Robert Kampka zögert keine Sekunde und zeigt dem Schalker die Rote Karte.

46 

Beide Teams gehen den zweiten Durchgang zunächst unverändert an. Heißt auch: Simon Terodde bleibt vorerst auf der Bank.

46

Der Ball rollt wieder. Die Löwen mit dem Anstoß.

Halbzeit 

Wir sehen eine hochinteressante Pokalpartie, die bislang ganz nach Plan läuft für den TSV. Die Löwen begannen bärenstark und gingen früh durch Lex in Führung. Danach hatte der Mittelfeldmann gar das 2:0 auf dem Fuß, traf aber nur das Lattenkreuz. Im weiteren Verlauf kam Schalke besser in die Partie und hatten durch Bülter, Ouwejan und Kaminski gute Ausgleichschancen. Die Löwen-Führung geht voll in Ordnung, von Schalke wird aber im zweiten Durchgang deutlich mehr kommen (müssen).

45.+1

Pause in München! Die Löwen führen mit 1:0.

45 

Eine Minute Nachspielzeit werden angezeigt. Bülter ist mittlerweile wieder auf dem Feld.

44 

Kurz vor dem Schuss hat sich Bülter verletzt. Der Stürmer wurde beim Abspiel auf Zalazar von Lex umgeräumt und muss nun behandelt werden.

44 

Zalazar versucht es mal aus der zweiten Reihe. Hiller hat mit dem Flachschuss keine Probleme.

43 

Ranftl hat auf der rechte Seite sehr viel Platz und geht bis zur Grundlinie. Die Flanke des Österreichers ist allerdings sehr schlecht und fliegt über alle Köpfe hinweg auf die andere Seite.

40 

Kurz vor der Halbzeit nimmt sich diese Partie nun mal eine kleine Auszeit. Das dürfte sicherlich den Schalkern entgegenkommen, die sichtlich um mehr Spielkontrolle bemüht sind.

36 

So stellt man sich eine Pokalpartie zwischen einem Drittligisten und Zweitligisten vor. Keine Pausen, viele Zweikämpfe und eine tolle Stimmung. 1860 mittlerweile mit schon neun Torschüssen, Schalke mit acht. Das darf gerne so weitergehen.

34 

Die 15.000 Zuschauer erleben hier weiterhin eine sehr temporeiche und knackige Partie. Schalke hat deutlich mehr Ballbesitz, doch ein Klassenunterschied ist noch nicht erkennbar. Die Löwen werfen sich in den jeden Zweikampf.

32 

Auch den folgenden Eckball von links tritt Ouwejan. Dieser kann dann von den Löwen geklärt werden.

31 

Starke Aktion! Ouwejan zieht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld ins Zentrum, wo Kaminski per Kopf auf den linken Winkel verlängert. Hiller reagiert bärenstark und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen an die Latte, von wo dieser dann ins Toraus geht.

30

Itakura wird bei seinem Dribbling ins letzte Drittel per Taktikfoul von Wein gestoppt. Das gibt die erste Verwarnung in diesem Duell.

30 

Ouwejan versucht es aus über 20 Metern aus halblinker Position selbst. Der Hammer geht ganz knapp über den Kasten.

28 

Schalke kommt nun besser ins Spiel, gewinnt mehr zweite Bälle. Doch 1860 bleibt mit den vielen Tempogegenstößen immer gefährlich. Mölders macht viele Bälle fest, Lex und Biankadi rücken von den Außenpositionen immer wieder nach innen, um schnell den Abschluss zu suchen.

24 

Zalazar setzt sich auf der rechten Seite gegen Biankadi durch und bringt die Kugel halbhoch vor den Kasten, wo Mikhailov knapp verpasst.

22

Wie angekündigt geht Curlinov vom Platz. Ein gebrauchter Tag für den Nordmazedonier. Ouwejan kommt rein.

22 

Steinhart mit der Flanke aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten. Dort setzt sich Deichmann gegen Curlinov durch und bringt den Kopfball ins Zentrum auf Lex. Dieser zieht aus der Drehung ab und knallt das Leder ans rechte Lattenkreut.

21 

Bei Schalke macht sich mit Ouwejan schon der erste Wechsel bereit. Es könnte Curlinov erwischen, bei dieser Personalie hat sich Grammozis doch vercoacht.

18 

Die Riesenchance für S04: Zalazar setzt sich auf dem rechten Flügel gekonnt durch und treibt die Kugel in die Box. Dort findet er Bülter, der aus fünf Metern an Hiller scheitert. Das hätte schon das 1:1 sein müssen.

17 

Schalke spielt immer wieder schnell nach vorne, über Zalazar laufen viele Angriffe. Doch diese verpuffen meist am Sechzehner der Löwen. Die Hausherren bislang mit einer ganz starken Leistung.

13 

Der Drittligist beginnt hier hellwach, mit viel Tempo und ist in den Zweikämpfen sehr griffig. Schalke hat insbesondere beim Pressing der Löwen große Probleme. Bei Curlinov scheint der Außenseiter eine Schwachstelle ausgemacht zu haben.

9 

Was ist hier denn los? Nach einem weiten Ball kommt der Ball über Mölders und Lex zu Bär. Dieser nimmt Steinhart mit, dessen Hereingabe von der linken Grundlinie zu Mölders kommt, der aus kurzer Distanz an Fährmann scheitert. Der Abpraller landet bei Lex, der jedoch von Ranftl geblockt wird.

7 

Die Löwen spielen sich ganz schnell nach vorne. Mölders verlängert per Kopf auf Bär, der Biankadi mit einem Lupfer bedient. Dieser kommt zum Abschluss, bleibt aber an Fährmann hängen.

5

TOOOOR für den TSV 1860 MÜNCHEN! Churlinov geht links hinten ins Dribbling und verliert die Kugel an Mölders. Dieser bedient Lex in der Mitte, der aus spitzem Winkel mit Hilfe der Unterkante der Latte zum 1:0 trifft.

2 

Churlinov mit einem riskanten Querpass im eigenen Drittel genau in die Beine von Mölders. Der Routinier geht halbrechts in die Box und will auf einen Mitspieler ablegen. Doch Palsson geht dazwischen und kann klären.

1

Los geht's! Der FC Schalke 04 in den weinroten Auswärtstrikot mit dem Anstoß.

18:29 

Die Mannschaften, angeführt von Schiedsrichter Robert Kampka, betreten das Stadion an der Grünwalder Straße. Mit 15.000 Zuschauer ist das Stadion erstmals seit der Corona-Pandemie wieder ausverkauft. Mehr Pokalfeeling geht nicht. Gleich geht's los.

18:27 

Dimitrios Grammozis hatte schon am Wochenende nach dem 3:0 über Dresden ein paar personelle Wechsel angekündigt: So werden Torhüter Martin Fraisl, Thomas Ouwejan und Simon Terrode geschont. Dafür starten Ralf Fährmann, Darko Curlinov und Marvin Pieringer.

18:24 

Auch am Wochenende kam 60 nicht über ein 1:1 in Saarbrücken hinaus. Im Vergleich dazu nimmt Trainer Michael Köllner eine Änderung vor: Fabian Greilinger (Bank) wird durch Stefan Lex ersetzt.

18:20 

Ganz anders sieht die Lage im Münchner Stadtteil Giesing aus: Der TSV 1860 tritt auf der Stelle, der letzte Ligasieg liegt schon zwei Monate zurück. Seitdem holten die Sechzger in sieben Partien sechs Remis bei einer Niederlage. Auffällig: Alle Unentschieden endeten 1:1. Statt Aufstiegs- heißt es Abstiegskampf bei den Löwen. Nur Rang 16 ist viel zu wenig für die Ansprüche bei den Blau-Weißen.

18:16 

Formstarke Schalker kommen heute nach München. Der Bundesliga-Absteiger holte zuletzt vier Zu-null-Siege in Folge und dabei neun Tore. Die Mannschaft hat die 2. Liga angenommen und agiert aktuell sehr souverän. Viel wichtiger: Die Mannschaft gewinnt mittlerweile auch ohne die Tore von Simon Terrode.

18:12 

Bei Königsblau schickt Trainer Grammozis folgende Elf aufs Feld: Fährmann - Thiaw, Itakura, Kaminski - Palsson - Ranftl, Churlinov, Zalazar, Mikhaylov - Bülter, Pieringer.

18:08 

Schauen wir gleich auf die Aufstellungen und beginnen mit den Löwen: Hiller - Lang, Wein, Salger, Steinhart - Deichmann - Biankadi, Dressel, Bär, Lex - Mölders.

18:04 

Wir schreiben den 07.02.2004: An diesem Tag trafen sich der TSV 1860 und der FC Schalke zum letzten Mal in der Bundesliga (0:0). Danach ging es für die Löwen bergab. Fast auf den Tag genau standen sich 60 und S04 zum letzten Mal gegenüber: Am 28. Oktober 2009 trafen sich beiden im Pokal-Achtelfinale, das Schalke mit 3:0 für sich entscheiden konnte. Die Torschützen damals: Rafinha sowie Doppelpacker Höwedes.

18:00 

Herzlich Willkommen zur 2. Runde des DFB-Pokals und der Partie zwischen dem TSV 1860 München und dem FC Schalke 04. Viel Spaß wünscht Philipp Mosthaf.