Im umkämpften Bundesliga-Duell setzte Bochum seinen Aufwärtstrend auch im Pokal fort. Nach zwei Punktspielsiegen in gut einer Woche schlugen die Westfalen den kriselnden Ligakonkurrenten aus Augsburg im Elfmeterschießen. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung stand es 2:2 (2:2, 1:0).
Der kurz zuvor eingewechselte Keeper Manuel Riemann verwandelte den entscheidenden Ball für den VfL, nachdem Arne Maier für die Schwaben verschossen hatte. Milos Pantovic brachte Bochum in der regulären Spielzeit mit einem Doppelpack (12./53.) in Führung. Reece Oxford (55.) und Ruben Vargas (58.) sorgten innerhalb von drei Minuten für den Ausgleich.
Union hatte in Mannheim große Mühe. Kevin Behrens (18./118.) und Taiwo Awoniyi (94.) trafen für die Köpenicker, die am Samstag den Rekordmeister aus München empfangen. Der Drittliga-Fünfte, der sich wenige Stunden vor dem Anpfiff von seinem Sportlichen Leiter Jochen Kientz getrennt hatte, verpasste trotz der frühen Führung durch Alexander Rossipal (4.) eine weitere Überraschung wie in der ersten Runde gegen Eintracht Frankfurt.
Bundesliga
Treffen mit Star-Berater: Bayern hat offenbar Benfica-Juwel im Visier
27/10/2021 AM 14:05
Im Zweitliga-Duell bei Dynamo Dresden schaffte der FC St. Pauli erstmals seit 16 Jahren den Sprung ins Achtelfinale. Der Liga-Spitzenreiter gewann mit 3:2 (2:2, 0:0) nach Verlängerung und setzte damit seinen Höhenflug fort. Leart Paqarada (62.), Max Dittgen (71.) und Christopher Buchtmann (101.) erzielten die Treffer der Gäste. Christoph Daferner (66.) und Philipp Ziereis (73., Eigentor) glichen für den siebenmaligen DDR-Pokalsieger zwischenzeitlich aus.

Regensburg verpasst Achtelfinale

Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg hat trotz einer Aufholjagd den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals verpasst. Im Liga-internen Duell mit Hansa Rostock verlor das seit sechs Spielen ungeschlagene Überraschungsteam im Elfmeterschießen mit 2:4. Nach 120 Minuten stand es 3:3 (2:2, 0:1). Aufsteiger Rostock steht damit nach 13 Jahren wieder einmal in der Runde der besten 16 Teams.
In einer vor allem von schlechten Sichtverhältnissen durch den starken Nebel geprägten Partie trafen Julian Riedel (9.), Streli Mamba (56.) und Pascal Breier (120.+1) für Hansa. Sarpreet Singh (71.) und Joel Zwarts (90.+1) hatten die Gastgeber vor 7360 Zuschauern in die Verlängerung gerettet. In dieser sorgte Steve Breitkreuz (101.) für die Führung, doch Breier schlug spät zurück.

Hannover gewinnt Zweitliga-Duell

Hannover 96 ist erstmals seit fünf Jahren ins Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Der Pokalsieger von 1992 setzte sich im Zweitliga-Duell gegen Fortuna Düsseldorf mit 3:0 (1:0) durch. Sebastian Kerk (30.) und Doppelpacker Maximilian Beier (90.+3/90.+6) erzielten die Treffer gegen den zweimaligen Pokalsieger.
Trotz vier Spielen ohne Sieg in der Liga begannen die Niedersachsen selbstbewusst. Die Gastgeber gingen aggressiv in die Zweikämpfe und erarbeiteten sich leichte Feldvorteile. Die Gäste verbuchten durch Robert Bozenik dennoch die erste Chance (17.).
Hannover kam in der Folge aber immer besser in Schwung und ging nach einer schönen Kombination in Führung. Kerk traf nach einem Doppelpass mit Beier. Die Führung gab Hannover noch mehr Sicherheit, Julian Börner verpasste das 2:0 (43.).
Bayer Leverkusen hat sich im DFB-Pokal blamiert. Der Europa-League-Teilnehmer unterlag Fußball-Zweitligist Karlsruher SC völlig überraschend mit 1:2 (0:1).
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Kahn positioniert sich in Impf-Debatte
(SID)

Flitzer-Alarm beim BVB! Rose sorgt sich: "Wenn das 80.000 machen ..."

2. Bundesliga
Burgstaller schießt St. Pauli gegen Schalke zur Herbstmeisterschaft
04/12/2021 AM 22:05
Bundesliga
Aufwärtstrend hält an: Bochum düpiert Augsburg
04/12/2021 AM 14:12