SID

"Die Nation kann beruhigt sein": Heynckes rechnet mit Neuers WM-Teilnahme

"Die Nation kann beruhigt sein": Heynckes rechnet mit Neuers WM-Teilnahme
Von SID

18/05/2018 um 15:52Aktualisiert 18/05/2018 um 16:01

Trainer Jupp Heynckes von Bayern München hat keine Zweifel an der WM-Teilnahme des genesenen DFB-Kapitäns Manuel Neuer.

"Die Nation kann ganz beruhigt sein. Ich denke, dass er zur WM nicht nur fit wird, sondern ein großer Rückhalt für die Mannschaft", sagte Heynckes am Freitag vor dem DFB-Pokal-Finale gegen Eintracht Frankfurt in Berlin. Dort wird Neuer erstmals seit acht Monaten wieder im Bayern-Kader stehen.

"Er hat überhaupt keine Beschwerden und ist physisch super präpariert, weil er über Monate im Kraftraum vorbildlich gearbeitet hat", sagte Heynckes. Neuer werde dem Kader gegen die Eintracht nach seinem Fußbruch im September zwar angehören, im Tor der Münchner werde aber dessen Stellvertreter Sven Ulreich stehen, ergänzte er.

Über einen möglichen Einsatz Neuers sagte Heynckes: "Ich habe keinen Plan mit Manuel Neuer, ich habe einen Matchplan, wie wir spielen wollen. Alles andere lasse ich auf mich zukommen."

Neuer strahle allerdings bereits wieder die alte Stärke aus. "Er hat eine Präsenz im Tor, eine Autorität, das ist fast mit niemandem zu vergleichen. Ich denke, dass er sich relativ gut in den Wettkampfmodus einfügen kann, dafür spricht seine Klasse und sein Talent." Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge ergänzte: "Ich bin überzeugt, dass er eine Chance hat, zur WM zu gehen. Er macht einen körperlich sehr fitten Eindruck", sagte Rummenigge am Rande einer Veranstaltung der Bild-Zeitung.

Davon geht auch Bundestrainer Joachim Löw aus, der Neuer in sein vorläufiges WM-Aufgebot genommen hatte und es "natürlich gut" findet, "dass er mit dem Team trainiert hat und in Berlin bei der Mannschaft ist. Ich hoffe, dass es so bleibt."

Neuer, sagte DFB-Torwarttrainer Andreas Köpke der Nürnberger Zeitung/den Nürnberger Nachrichten, sei "kein Torwart, der besonders viel Spielpraxis braucht". Das habe er auch vor der WM 2014 gezeigt. Und: "Wer auf der Bank sitzt, ist fit und belastbar."

Neuer sei "als Kapitän und als wichtiger, erfahrener Spieler einer, der der Mannschaft auch auf der Bank helfen würde", sagte Köpke über eine mögliche Rolle Neuers als Nummer zwei. In Stellvertreter Marc-Andre ter Stegen habe die DFB-Elf "einen Supertorwart, der eine fantastische Saison gespielt" habe.

0
0