Getty Images

Hernández nur auf der Bank: Deschamps erklärt den Grund

Hernández nur auf der Bank: Deschamps erklärt den Grund
Von Eurosport

12/10/2019 um 20:57Aktualisiert 12/10/2019 um 20:58

Nachdem es Unstimmigkeiten zwischen dem FC Bayern München und Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps über einen möglichen Einsatz von Lucas Hernández gab, saß der 23-Jährige im EM-Qualifikationsspiel gegen Island nun doch über die gesamte Spieldauer auf der Bank. Deschamps erklärte gegenüber der Zeitung "Le Parisien" den Grund für diese Entscheidung.

Demnach sei der zuletzt angeschlagene Hernández psychisch nicht ganz auf der Höhe gewesen.

"Ich habe auch mit dem Spieler gesprochen. Seine Einschätzung zählte auch. Er war nicht in der besten psychologischen Verfassung, wenn es darum ging, in Zweikämpfe gehen zu müssen", sagte Deschamps.

Einsatz gegen die Türkei möglich

Der Coach schloss allerdings nicht aus, dass sein Abwehrspieler beim Match gegen die Türkei auf dem Platz stehen wird.

"Am Montag gibt es ein weiteres Spiel."

Bayerns Münchens Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hatte sich zuvor gegen einen Einsatz von Hernández ausgesprochen. "Ich trage die Verantwortung für die Gesundheit von Lucas Hernández und ich sage: Er kann bei den anstehenden Partien der französischen Nationalmannschaft nicht spielen, von daher macht auch eine Abstellung keinen Sinn", so Müller-Wohlhart.

Video - "Muss man als Profi schlau sein?" So reagiert Reus

00:21
0
0