Fußball
EM-Qualifikation

Kampf um das deutsche Tor: Das nervt Neuer wirklich an ter Stegen

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Manuel Neuer

Fotocredit: Getty Images

VonDaniel Rathjen
16/09/2019 Am 06:12 | Update 16/09/2019 Am 07:24
@DanielRathjen

Manuel Neuer vom FC Bayern München hat Marc-André ter Stegen, seinen Konkurrenten in der deutschen Nationalmannschaft, mit einer klaren Ansage in die Schranken gewiesen. Sie fiel ungewohnt deutlich für den ansonsten eher verbal zurückhaltenden Torwart aus. Doch sie kam zum richtigen Zeitpunkt und hat seinen Status als unumstrittene Nummer 1 nur noch untermauert.

  • Lehmann kritisiert ter Stegen: "Kann keinen Anspruch stellen"

Manuel Neuer wirkte angefressen. Nicht nur, weil er mit seinem FC Bayern München am Samstagabend gegen RB Leipzig nicht über ein Remis hinauskam, sondern auch weil ihn die Aussagen von Marc-André ter Stegen in den vergangenen Tagen beschäftigten.

Eurosport

Jederzeit auf Ballhöhe: Kostenlose News per WhatsApp

27/04/2018 AM 06:54

Darauf im TV-Interview angesprochen, formulierte der 33-Jährige eine saftige Ansage an seinen Konkurrenten im Kampf um das Tor der deutschen Nationalmannschaft. Tenor: Rede nicht, sondern zeig' Respekt und ordne dich gefälligst dem Teamgedanken unter.

Zuspruch für Manuel Neuer

Dafür bekam er unter anderem am Sonntag im "SPORT1-Doppelpass" viel Zuspruch. Ex-Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack lobte:

Als er darauf angesprochen wurde, habe ich endlich diesen Führungsspieler gesehen. Ich fand es sehr gut. Das hätte er schon früher machen können.

Ballack kann Neuer verstehen, denn für beide Charaktere sind Respekt und Hierarchien die Basis für eine funktionierende Mannschaft.

Neuer lebt den Teamgedanken seit jeher wie kein Zweiter. Obwohl er als Keeper größtenteils Individualist sein muss, geht er auf seine Kollegen zu, kommuniziert intern extrem viel und hat das Gesamtbild im Blick.

Vor der WM 2018, der für ihn die schwierigste Saison seiner Karriere mit vielen Verletzungen vorausging, war er sich durchaus darüber bewusst, dass auch ter Stegen im Tor hätte stehen können. Bundestrainer Joachim Löw entschied sich dennoch für Neuer.

Was einige in diesen Tagen vergessen haben: Neuer suchte im Vorfeld des Turniers das Gespräch mit ter Stegen und sagte ihm, dass er seine guten Leistungen für den FC Barcelona respektiere und selbst keine Garantie habe. Nach dem Turnier habe Neuer sich nach eigener Aussage bei ter Stegen für die Fairness bedankt.

Sein Konkurrent hatte still gehalten, sich nicht beklagt und seine Rolle akzeptiert. Die Aussagen, die er jetzt traf, bedeuteten wohl einen Vertrauensbruch für Neuer. Zumal er dafür die Öffentlichkeit suchte und nicht das persönliche Gespräch. Genug Zeit dafür wäre während der gemeinsamen Zeit bei der Nationalmannschaft zuletzt sicher gewesen.

Neuer pflegt seit geraumer Zeit einen guten Kontakt zu Handball-Keeper Andreas Wolff. Von ihm hat er sich erzählen lassen, wie sie beim DHB mit dem Konkurrenzkampf im Tor umgehen: Respektvoll.

Umfrage
Wer ist der bessere Torwart?
Marc-André ter Stegen
Manuel Neuer

Respektvoll wie einst Kahn vs. Lehmann

Auch wie kollegial sich Oliver Kahn im Zuge seiner Degradierung zur Nummer zwei bei der WM 2006 im eigenen Land gegenüber Jens Lehmann verhalten hat, hat Neuer imponiert. Nun erwartet er das von ter Stegen.

"Er spricht so, wie ein Kapitän sprechen muss", hat der Ex-DFB-Stürmer und aktuelle Manager von Eintracht Frankfurt, Fredi Bobic, konstatiert.

Damit der Torwart-Zoff nicht zum störenden Dauerthema wird, ist jetzt jedoch auch Löw gefragt. Auch eine klare Ansage von ihm würde helfen. Bislang waren seine Sätze eher schwammig.

Der Bundestrainer versprach ter Stegen ein "logischerweise" offenes Duell mit Neuer und kündigte an:

Marc wird auf jeden Fall auch ein paar Spiele bekommen.

Ter Stegen, der mit Barca am Dienstag in der Champions League bei Borussia Dortmund spielt (21:00 Uhr im Liveticker), durfte in diesem Jahr aber erst eine Halbzeit im Test im März gegen Serbien (1:1) auflaufen.

In den wichtigen EM-Qualifikationsspielen danach baute Löw immer auf Neuer - so auch in der vergangenen Woche in Nordirland (2:0). Er habe nach dem 2:4 gegen die Niederlande, so Löw, "nicht auch noch den Torhüter wechseln wollen".

Momentan rechtfertigt Neuer seine Einsätze mit glänzenden Leistungen. Und klaren Ansagen.

Duell mit Liverpool, Barca und Real: Bayern werben um U21-Star

00:01:15

Bundesliga

Von wegen Selbstläufer: Warum der FC Bayern auf der Hut sein muss

GESTERN AM 14:38
Bundesliga

Drei Dinge, die auffielen: Bayern stellt Haaland kalt und bestraft den BVB

GESTERN AM 06:55
Ähnliche Themen
FußballEM-QualifikationDeutschlandManuel NeuerMehr
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Bundesliga

Der 80-Millionen-Bankdrücker: Frankreich wundert sich über Hernández

VOR 23 MINUTEN

Letzte Videos

Bundesliga

#SotipptderBoss: Kantersieg für Bayern - BVB lässt Paderborn keine Chance

00:03:22

Meistgelesen

Bundesliga

Favre lobt BVB nach Topspiel: "Richtig gut gemacht"

GESTERN AM 10:25
Mehr anzeigen