13 Mal lief Adrian Fein bisher für die PSV Eindhoven auf, nur zweimal durfte er von Beginn an ran. Zuletzt saß er drei Spiele in Folge nur auf der Bank.
Beim Klub von Mario Götze und Philipp Max ist man nach "Sport1"-Informationen nicht zufrieden mit der Leihgabe des FC Bayern, von der man sich erhofft hatte, dass sie im zentralen Mittelfeld die Fäden ziehen würde.
In der vergangenen Saison hatte Fein noch beim Hamburger SV überzeugt und sich einen Stammplatz erarbeitet. In der Sommervorbereitung konnte er sich aber nicht gegen die starke Konkurrenz im Bayern-Kader durchsetzen, weshalb eine Leihe in die Eredivisie folgte.
Bundesliga
Sané kämpft gegen Bling-Bling-Image: "Nichts davon besitze ich"
22/01/2021 AM 10:23
Dem Vernehmen nach soll in den Leihvertrag eine Kaufoption über sechs Millionen Euro verankert sein. Laut "Sport1" sollen sich die Niederländer bereits dafür entschieden haben, diese nicht zu ziehen. Damit würde Fein zunächst im Sommer zum Rekordmeister zurückkehren. Ob er dort eine langfristige Zukunft hat, ist fraglich.
Das könnte dich auch interessieren: Fluch oder Segen? An Thiago scheiden sich (schon jetzt) die Geister

Klopp bremst Journalisten ein: "Das ist nichts für Leute wie euch"

Bundesliga
"Spieler fremdgesteuert": Hoeneß wettert gegen Berater
22/01/2021 AM 09:16
Premier League
Klopp-Ausraster gegen Trainer bei bitterer Heimpleite
22/01/2021 AM 06:57