Ajax (57 Punkte) hat weiter sechs Zähler Vorsprung auf die PSV und zudem ein Spiel weniger absolviert. Dass Amsterdam in der Liga nach dem Spitzenduell noch viele Punkte liegen lässt, wirkt unwahrscheinlich: Seit dem Hinspiel gegen Eindhoven (2:2) Anfang Januar hatte Ajax wettbewerbsübergreifend elf Siege in Serie gefeiert.
Eran Zahavi (39.) traf mit einem direkten Freistoß sehenswert zur Führung. Das zu Beginn temporeiche Duell flachte in der zweiten Hälfte dann etwas ab, das vermeintliche 2:0 durch Yorbe Vertessen (78.) wurde wegen eines Handspiels nach Intervention des Video-Assistenten nicht gegeben.
2014er-Weltmeister Götze stand ebenso in Eindhovens Startelf wie Nationalspieler Philipp Max. Beide spielten durch, Max scheiterte mit einem direkten Freistoß in der Schlussphase am starken Maarten Stekelenburg im Ajax-Tor (83.). Wenig später sprang PSV-Verteidiger Denzel Dumfries der Ball im eigenen Strafraum an den ausgestreckten Arm, Tadic übernahm den Elfmeter.
Premier League
Klopp heiß auf Löw-Erbe, Liverpool hat Nachfolger im Visier
28/02/2021 AM 10:44
Das könnte Dich auch interessieren: Schalke feuert Gross, Schneider und Riether

Schwalbe des Jahres: Profi in Guatemala mit dreister Täuschung

Bundesliga
Good News Day beim BVB: Zwei Rückkehrer und ein Brustlöser
27/02/2021 AM 23:22
Bundesliga
Der 31-Sekunden-Mann: Müller stabilisiert wankende Bayern
27/02/2021 AM 21:54