Havertz, Timo Werner und Antonio Rüdiger reisten am Sonntag mit dem Tross von Champions-League-Sieger FC Chelsea von Porto zurück nach London. Weil sie sich dort jedoch nicht länger als 24 Stunden aufhielten, werde ihr Trip als Durchreise gewertet, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.
Damit wären sie seit ihrer Ausreise am 27. Mai insgesamt zehn Tage raus aus dem Virusvariantengebiet Großbritannien und müssten bei ihrer Ankunft mit der DFB-Auswahl in Deutschland am 6. Juni nicht in Quarantäne. Das würde auch für Ilkay Gündogan (Manchester City) gelten.
"Wir gehen aktuell davon aus, dass in diesem Reisetross auch die England-Legionäre dabei sind", sagte DFB-Sprecher Jens Grittner über die Abreise von Seefeld nach Düsseldorf. Dort steht am 7. Juni die Generalprobe gegen Lettland an. Am 8. Juni bezieht die Nationalmannschaft ihr Turnierquartier in Herzogenaurach bei Partner adidas.
Champions League
De Bruyne erleidet Gesichtsbrüche im Champions-League-Finale
30/05/2021 AM 11:19
Nach Österreich dürfen Havertz und Co. ohnehin kommen: Die dortigen Behörden haben sie von der in der Alpenrepublik geltenden Pflicht zur zehntägigen Quarantäne entbunden.
Das könnte Dich auch interessieren: Hertha macht's offiziell: Dardai auch kommende Saison Cheftrainer
(SID)

Tuchel widmet Triumph in der Champions League seinen Eltern

Champions League
Havertz flucht, feiert und visiert einen EM-Stammplatz an
30/05/2021 AM 11:17
EURO 2020
Rundumschlag von Hoeneß: "Kroos hat in diesem Fußball nichts mehr verloren!"
11/07/2021 AM 10:26