Für das Länderspiel gegen Dänemark am Mittwoch (21:00 Uhr) in Innsbruck ist Goretzka ebenso noch kein Thema wie Toni Kroos (COVID-19-Erkrankung) und die vier Champions-League-Finalisten Ilkay Gündogan, Antonio Rüdiger, Timo Werner und Kai Havertz. Bei Kroos wartet Löw auf einen negativen Test, Gündogan brach das Abschlusstraining für das Königsklassen-Endspiel am Samstag (21:00 Uhr im Liveticker) zwischen Manchester City und dem FC Chelsea mit Beschwerden im rechten Oberschenkel ab. "Da habe ich noch keine näheren Informationen", sagte Löw.
Unklar ist weiterhin auch der Umgang mit den vier Finalteilnehmern. Nach Österreich dürfen die England-Legionäre zwar einreisen, in Deutschland besteht für sie aber weiterhin eine Quarantänepflicht. Dort sind für Einreisende aus Virusvariantengebieten wie Großbritannien 14 Tage Isolation vorgeschrieben, ein Freitesten ist nicht möglich.
"Oliver Bierhoff steht ständig in Kontakt mit den Behörden, dem Gesundheitsministerium und der Politik. Er versucht die bestmögliche Lösung für uns alle zu finden", sagte Löw. Im schlimmsten Fall steht ihm das Quartett beim EM-Start gegen Weltmeister Frankreich am 15. Juni nicht zur Verfügung.
La Liga
Engagement bei Barça oder Real? Löw zeigt klare Kante
29/05/2021 AM 11:50
"Mit einem Plan B beschäftige ich mich nicht. Ich hoffe und gehe davon aus, dass die Spieler rechtzeitig bei uns sein können", sagte Löw und sprach von einer "ungewöhnlichen Situation".
Das könnte Dich auch interessieren: Bei Chelsea geschasst, bei City gefeiert: Peps "Monster" sinnt auf Rache
(SID)

Azpilicueta: "Werner kann den Unterschied machen"

EURO 2020
Homophobie und Rassismus: UEFA reduziert Strafe gegen Ungarn
17/11/2021 AM 19:55
EURO 2020
Nach EM-Patzer: Mbappé dachte über Pause in Nationalelf nach
06/10/2021 AM 14:26