"Und das gelingt mit dem Duo Gündogan/Kroos nicht, weil beide zu offensiv ausgerichtet sind. Für Kimmich steht die Defensive an erster Stelle. Ohne ihn in der Zentrale werden wir von Frankreich überrannt", betonte Vogts.
Auch Philipp Lahm sieht Kimmich auf der Sechserposition noch stärker als über außen. "Er ist sicher mehr Spezialist, als ich es war. Seine beste Position ist die vor der Abwehr", sagte der Weltmeister-Kapitän von 2014 der "Bild".
Bundestrainer Joachim Löw hatte Kimmich bei der Generalprobe gegen Lettland (7:1) auf die rechte Außenbahn gezogen. Toni Kroos und Ilkay Gündogan bildeten das defensive Mittelfeld vor einer Dreierkette. "Ich hatte schon früh in der Partie das Gefühl, dass sich Kimmich dort außen nicht zu 100 Prozent wohlfühlt. Vor allem, wenn er den Ball zugespielt bekam", schrieb Stadiongast Vogts.
Bundesliga
Darum muss Upamecano zum Trainingsstart nach Leipzig
09/06/2021 AM 07:51
Pep Guardiola hatte Kimmich einst in seiner Münchner Zeit vom Rechtsverteidiger-Posten ins Mittelfeld versetzt und damit laut Lahm dessen "Vielseitigkeit etabliert - und Joshua muss nun damit umgehen".
Das tut er im Sinne des Teams. "Am Ende ist es die Entscheidung des Trainers", hatte Kimmich bereits vor Monaten betont: "Wenn er mich als Rechtsverteidiger sieht und das Gefühl hat, dass ich da der Mannschaft am besten helfen kann, weil wir dann am stärksten sind, dann spiele ich Rechtsverteidiger."
Das könnte Dich auch interessieren: Kritik an Sané wächst: Wird er endlich zum Unterschiedspieler?
(SID)

Bierdusche für Baku und Co. - U21 feiert EM-Titel ausgelassen

EURO 2020
Nächster Corona-Fall bei Spanien: EM-Auftakt in Gefahr?
09/06/2021 AM 06:58
EURO 2020
Drei Dinge, die auffielen: Was Deutschland gegen Frankreich verpasste
GESTERN AM 22:51