Getty Images

Stimmen RB Leipzig: "Wir haben alles weggeworfen"

Stimmen zum Leipzig-Aus: "Wir haben alles weggeworfen"
Von Eurosport

13/04/2018 um 00:05Aktualisiert 13/04/2018 um 13:54

Endstation Viertelfinale: RB Leipzig scheidet nach dem 1:0 im Hinspiel aufgrund eines 2:4 im Rückspiel gegen Olympique Marseille in der Europa League aus. Trotz zwei Auswärtstoren können die Leipziger den Hinspiel-Erfolg vor allem wegen einer schwacher Defensivleistung nicht nutzen. Die Stimmen zum Spiel von "Sky" und "Sport1".

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig):

"Wir haben bereits in den ersten zehn Minuten den kompletten Vorsprung wieder hergegeben. Da muss man schon schlucken, wenn man eine so gute Ausgangsposition so leichtfertig aus der Hand gibt. Auch wenn wir versucht haben den Kampf anzunehmen, haben wir es Marseille heute viel zu häufig viel zu einfach gemacht. Dennoch waren es sehr interessante erste internationale Spiele für uns, aus denen wir viel mitnehmen und lernen können."

Péter Gulácsi (Torwart RB Leipzig):

"Wir sind natürlich sehr enttäuscht! Ich glaub wir hatten heute eine richtig gute Chance, weiter zu kommen. Was wir vor dem Spiel geplant hatten, hinten stabil zu stehen und vorne ein Tor zu machen, das haben wir nach zwei Minuten erreicht und dann alles weggeworfen. Solche Fehler, wie wir sie heute gemacht haben, darf man auf internationaler Ebene nicht machen."

Emil Forsberg (Mittelfeldspieler RB Leipzig):

"Wir sind besser, als wir manchmal glauben. Wir müssen das so spielen, wie wir das in der Vergangenheit schon gezeigt haben."

Kevin Kampl (Mittelfeldspieler RB Leipzig):

"Das ist ein ganz bitterer Abend für uns als Mannschaft. So dürfen wir auswärts einfach nicht auftreten. Es spielt uns alles in die Karten und wir machen nichts draus. Das ist sehr enttäuschend."

...über die Defensivschwächen:

"Das fängt nicht erst im Mittelfeld oder der Abwehr an. Das fängt schon vorne an. Wir müssen insgesamt kompakter stehen. Wenn du vorne eine Torchance hast und daraus dann ein Gegentor bekommst, dann kannst du das gar nicht verteidigen. Da kann man der Abwehr keinen Vorwurf machen. Da müssen wir uns heute alle an die eigenen Nase packen."

...über die Situation in der Bundesliga:

"Wir haben noch Chancen, in die Champions League zu kommen. Das ist unser Ziel. Daran müssen wir jetzt alles setzen und alles andere ausblenden."

Luiz Gustavo (Olympique Marseille):

"Ich glaube, das war mehr als verdient. Heute haben wir alles gegeben, um unser Ziel zu erreichen, ich gratuliere der ganzen Mannschaft. Jetzt schauen wir, wer kommt. Unser Ziel ist das Finale."

Video - Exklusiv | Tuchel zu Paris? Das sagt PSG-Keeper Trapp

02:55
0
0