Aufgrund der Corona-Pandemie und Einreisebeschränkungen verlegte Real Sociedad das Spiel ins Allianz Stadium von Juventus Turin. Im Topspiel gegen Manchester United setzten die Spanier wie gewohnt auf ein 4-3-3-System mit Adnan Januzaj, Alexander Isak und Mikel Oyarzabal in der Offensive.
Die Red Devils agierten in Person von Marcus Rashford nur mit einer nominellen Spitze, der formstarke Bruno Fernandes rückte allerdings immer wieder auf, nahm vor allem die Halbpositionen in der Offensive ein.
In den ersten Minuten entwickelte sich ein sehr intensives und wildes Spiel. Beide Mannschaften zeigten sich defensiv anfällig – vor allem bei langen Bällen in die Schnittstellen. Binnen drei Minuten erspielten sich beide Teams Großchancen. Bei Real scheiterte Januzaj doppelt (2./4.), bei Manchester verpasste Rashford freistehend (3.).
Europa League
Nach 0:3 zur Pause: Leverkusen kommt mit blauem Auge davon
18/02/2021 AM 19:44
Manchester United wurde mit zunehmender Spieldauer dominanter, engte Real Sociedad in der eigenen Hälfte ein. Der 1:0-Führungstreffer in der 27. Minute war die Folge, der Treffer fiel nach einem weiten Ball in die Spitze. Rashford schickte Fernandes auf die Reise, Robin Le Normand, Igor Zubeldia und Keeper Alex Remiro räumten sich im Strafraum gegenseitig ab, Fernandes schob anschließend problemlos ins leere Tor ein.
Real Sociedad benötigte viel Zeit, um sich von diesem Rückstand zu erholen. Erst kurz vor der Pause erhöhten die Spanier den Druck, schafften es auch im letzten Drittel präsent zu werden. Großchancen blieben allerdings aus. So blieb es beim 0:1 zur Pause.
In der 57. Minute legte Manchester United schließlich nach. Wieder war es ein weiter Ball von Rashford, den die Spanier schwach verteidigten. Daniel James bekam die Kugel 20 Meter vor dem Tor und legte sie direkt in den Lauf von Fernandes. Sein Flachschuss aus 16 Metern zentraler Position schlug im rechten Eck ein. Zunächst entschied der Referee auf Abseitsposition, nach Überprüfung des VAR zählte der Treffer jedoch.
Nur acht Minuten später machten die Red Devils alles klar. Wieder sah die Sociedad-Defensive nach einem langen Ball extrem schlecht aus. Fred schickte Rashford auf die Reise, der in die linke Strafraumhälfte einzog, auf Remiro zuging, cool blieb und flach ins rechte Eck verwandelte.
In der 90. Minute stand die Real-Abwehr einmal mehr Kopf nach einem langen Ball. Eric Bailly schlug den Ball aus der eigenen Hälfte weit in die Offensive auf James, der Le Normand ganz alt aussehen ließ, in die rechte Strafraumhälfte einzog und aus 13 Metern ins lange Eck verwandelte. Es war der Schlusspunkt – Manchester United geht mit einer sehr guten Ausgansposition ins Rückspiel.

Die Stimmen zum Spiel:

Mikel Merino (Real Sociedad): "Wir hatten Möglichkeiten, doch wir müssen es besser machen. Jetzt geht es ins Old Trafford. Wir werden kämpfen und zeigen, dass das Hinspiel ein Ausrutscher war."
Bruno Fernandes (Manchester United): "Ich denke, wir haben es insgesamt gut gemacht. Es gibt immer noch ein Rückspiel. Das 4:0 ist ein gutes Ergebnis, doch wir müssen auf die Stärken Real Sociedads aufpassen."

Der Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: Favorit mit Makel

Manchester United ist einer der Favoriten auf den Gewinn der Europa League. Die Engländer zeigen auch in der heimischen Liga zumeist gute Leistungen, sind vor allem offensiv sehr agil und mit viel Tempo gesegnet. Das Duo Rashford und Fernandes ist nur schwer zu verteidigen und auch auf engem Raum sehr zielorientiert und torgefährlich.
Ohne die beiden Offensiv-Stars zeigt sich jedoch nur eine Mannschaft auf gutem, mittlerem Niveau. Im Mittelfeld herrscht Qualität, allerdings kein Unterschiedsspiel, in der Defensive ist Manchester United zumeist anfällig – besonders in Eins-gegen-eins-Situationen, nach längen Bällen in die Offensive und Pässen zwischen die Linien.

Die Statistik: 33

Fernandes ist in dieser Saison On Fire! Der Portugiese ist absoluter Leistungsträger bei Manchester United und liegt in dieser Saison nach 36 Partien bei insgesamt 33 Scorerpunkten. Er zielte 21 Treffer selbst und legte weitere zwölf Tore vor.
Das könnte Dich auch interessieren: Flick-Zoff mit Lauterbach nach Aussprache "beigelegt"

Die Überflieger im Vergleich: Haaland auf den Spuren von Mbappé

Süper Lig
Özil-Avatar bringt Traumsumme ein
18/02/2021 AM 18:08
Europa League
Corona-Fall bei Hoffenheim vor Europa-League-Duell
18/02/2021 AM 16:51