SID

Kinder mit Sparschweinen: Fan-Aktion soll Traditionsklub retten

Kinder mit Sparschweinen: Fan-Aktion soll Traditionsklub retten
Von Le Buzz

07/11/2019 um 09:24Aktualisiert 07/11/2019 um 09:25

Buzz

Fans des in finanzielle Schieflage geratenen 13-maligen tunesischen Meisters Club Africain Tunis haben bei einer landesweiten Spendenaktion in 24 Stunden rund 400.000 Euro gesammelt, um den Klub vor der drohenden Insolvenz zu retten. Das Geld brachten die Fans zu Filialen der Nationalen Landwirtschaftsbank, wo der tunesische Fußballverband (FTF) im Oktober ein Rettungskonto eingerichtet hatte.

Nach BBC-Angaben reihten sich dabei auch zahlreiche Kinder mit ihren Sparschweinen in die Warteschlangen ein.

Da bei den Banken zuvor bereits knapp 550.000 Euro eingegangen waren, beläuft sich die Spendensumme insgesamt auf knapp eine Million Euro. Die Gesamtschulden des afrikanischen Champions-League-Siegers von 1991 sollen bei rund sechs Millionen Euro liegen.

Zuletzt hatte Club Africain die Gehälter seiner Spieler nicht mehr zahlen können. Die FTF hatte den Hauptstadtklub deshalb mit einem Abzug von sechs Punkten in der laufenden Meisterschaftsrunde belegt. Club Africain gewann aber sechs der bisherigen sieben Saisonspiele und belegt Tabellenplatz fünf.

Video - Klopp kann's kaum fassen: Blitz-PK sorgt für Lacher

00:17
0
0