Getty Images

FC Arsenal: Aus diesen Gründen schickten sie Harry Kane weg

Ärgerlicher Fehler: Darum schickte Arsenal einst Kane weg

13/02/2018 um 10:47Aktualisiert 13/02/2018 um 16:53

Harry Kane ist der Überflieger im englischen Fußball. Schlecht für den FC Arsenal: Im zarten Alter von acht Jahren verbannten die "Gunners" Kane aus der Jugendmannschaft. Das verriet Liam Brady, früherer Nachwuchskoordinator bei Arsenal, der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera". Kane schloss sich nach seiner Aussortierung dem Londoner Stadtrivalen Tottenham Hotspur an.

Brady über Kane:

"Er war ein bisschen mollig, er war nicht sehr athletisch, aber wir lagen falsch."

Bei den Spurs startete Kane eine Weltkarriere, unteschrieb mit 17 seinen ersten Profivertrag. Daraufhin folgten 101 Tore in der Premier League.

Das letzte: Ausgerechnet das 1:0 gegen Arsenal im "North-London-Derby". Nun würdigt Brady die Leistung Kanes:

"Hinter Messi, Ronaldo und Lewandowski gibt es Harry Kane. Die Statistik spricht für sich, und er ist immer noch erst 24."

In 198 Profispielen für Tottenham kommt der Engländer auf 131 Treffer und 20 Vorlagen. Auch in der aktuellen Spielzeit führt er die Torschützenliste der Premier League mit 23 Toren an.

Vor wenigen Wochen sprach Kane mit "The Players' Tribune" selbst über seinen Abschied von den "Gunners":

"Wenn ich heute zurückblicke, war die Ablehnung Arsenals wahrscheinlich das Beste, was mir je passiert ist - weil es mir einen Schub gab, der vorher nicht da war."

Video - Champions-League-Formcheck: Das sind die Favoriten auf den Titel

01:21
0
0