Beendet
0
0
-
1
0
17:00
15.06.18
Saint Petersburg Stadium
Das Spiel in der Live-Animation
WM • Gruppe B
  • 2. Halbzeit
  • Marokko
  • Iran
  • Bouhaddouz (ET)
    90'
  • Ansarifard
    90'
  • JahanbakhshGhoddos
    84'
  • Haritda Costa
    82'
  • EbrahimiHosseini
    80'
  • El KaabiBouhaddouz
    77'
  • AmrabatAmrabat
    76'
  • ShojaeiTaremi
    68'
  • Jahanbakhsh
    47'
  • 1. Halbzeit
  • Marokko
  • Iran
  • El Ahmadi
    34'
  • Shojaei
    10'
Spielbeginn

LIVE
Marokko - Iran
WM - 15 Juni 2018

WM - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen Marokko und Iran LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 15 Juni 2018 um 17:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!


Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen Marokko und Iran? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu Marokko und Iran. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
19:22 

Das war es von mir. Nikolai Stübner verabschiedet sich für heute von Euch. Den Knaller Portugal gegen Spanien könnt ihr aber jetzt gleich auch bei uns im Liveticker verfolgen. Klickt rein!

  • Spielende 2. Halbzeit
90.+6 

Danach ist Feierabend. Iran gewinnt 1:0 und feiert den insgesamt 2. Sieg bei einer WM-Endrunde.

  • Aziz Bouhaddouz
    EigentorAziz BouhaddouzMarokkoTOOOR! Der Iran geht durch ein Eigentor von Bouhaddouz in Führung. Nach einem Freistoß von der linken Seite wuchtet der eingewechselte Stürmer den Ball ins eigene Tor.
    In diesem SpielEigentor(e)1Fouls1
90.+5 

TOOOR! Der Iran geht durch ein Eigentor von Bouhaddouz in Führung. Nach einem Freistoß von der linken Seite wuchtet der eingewechselte Stürmer den Ball ins eigene Tor.

  • Saman Ghoddos
    AusgewechseltAlireza JahanbakhshIranJahanbakhsh wird nun sogar mit der Trage vom Feld getragen, er verletzte sich in einem der vielen Zweikämpfe und wird durch Ghoddos ersetzt.
    In diesem Spielaufs Tor1Gelbe Karten1Fouls2Fouls against1
  • Saman Ghoddos
    EingewechseltSaman GhoddosIran
84. 

Jahanbakhsh wird nun sogar mit der Trage vom Feld getragen, er verletzte sich in einem der vielen Zweikämpfe und wird durch Ghoddos ersetzt.

  • Manuel da Costa
    AusgewechseltAmine HaritMarokkoFür Harit ist nun Feierabend, er wird durch Da Costa ersetzt.
    In diesem Spielaufs Tor1Fouls1Fouls against2außerhalb2
  • Manuel da Costa
    EingewechseltManuel da CostaMarokko
82. 

Für Harit ist nun Feierabend, er wird durch Da Costa ersetzt.

80. 

Jetzt die erste richtige Chance des zweiten Durchgangs. Belhanda spielt in die Mitte zu Ziyech, der aus gut 20 Metern mit links schießt. Beiranvand ist schnell unten und kratzt die Kugel aus der linken Ecke.

79. 

Ebrahimi verlässt direkt das Feld und wird durch Montazeri ersetzt.

78. 

Nächste Verletzungsunterbrechung der Partie. Ebrahimi liegt nach einem Zweikampf mit Harit am Boden und humpelt nun an die Seite.

  • Aziz Bouhaddouz
    AusgewechseltAyoub El KaabiMarokkoAußerdem geht El Kaabi runter, für ihn kommt Bouhaddouz vom FC St. Pauli.
    In diesem SpielFouls3außerhalb2
  • Aziz Bouhaddouz
    EingewechseltAziz BouhaddouzMarokko
77. 

Außerdem geht El Kaabi runter, für ihn kommt Bouhaddouz vom FC St. Pauli.

  • Sofyan Amrabat
    AusgewechseltNordin AmrabatMarokkoMarokko wechselt doppelt. Amrabat bleibt nach seinem Zusammenstoß unten und wird durch seinen Bruder S. Amrabat ersetzt.
    In diesem SpielFouls3Fouls against1
  • Sofyan Amrabat
    EingewechseltSofyan AmrabatMarokko
76. 

Marokko wechselt doppelt. Amrabat bleibt nach seinem Zusammenstoß unten und wird durch seinen Bruder S. Amrabat ersetzt.

73. 

Amrabat hat im Zweikampf einen Ellbogen abbekommen und scheint etwas neben sich zu stehen. Die Betreuer geben ihm einen Klapps an die Backe und bespritzen ihn mit Wasser. Die Betreuer geben auch das Zeichen zu einer Auswechslung.

70. 

Die letzten 20 Minuten haben nun angefangen. Sehen wir wie bei Ägypten gegen Uruguay ein spätes Tor? Oder gibt's das erste torlose Spiel der Weltmeisterschaft?

  • Mehdi Taremi
    AusgewechseltMasoud ShojaeiIranHier gibt's den ersten Wechsel der Partie. Shojaei geht runter, für ihn kommt Taremi in die Partie.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls4Fouls against2Freistöße1
  • Mehdi Taremi
    EingewechseltMehdi TaremiIran
67. 

Hier gibt's den ersten Wechsel der Partie. Shojaei geht runter, für ihn kommt Taremi in die Partie.

62. 

Der Eckball bringt übrigens keine Gefahr, Beiranvand faustet die Kugel aus dem Strafraum und bereinigt dadurch die Situation.

60. 

Nach ganz langer Zeit gibt's jetzt al wieder einen Eckstoß für Marokko. Die Partie ist sehr abgeflacht. Der Stimmung der Fans tut das aber keinen Abbruch, die scheinen hier in Sankt Petersburg ihre alten Vuvuzelas wieder ausgepackt zu haben.

54. 

Keine der beiden Mannschaften kann derzeit den Ton angeben. Chancen gibt es hier derzeit nicht.

49. 

Erneut setzt sich Amrabat auf der rechten Seite durch, Harit kommt am zweiten Pfosten zum Abschluss, verzieht allerdings völlig. Es gibt Abstoß für den Iran.

  • Alireza Jahanbakhsh
    Gelbe KarteAlireza JahanbakhshIranJahanbakhsh sieht Gelb, weil er gegen Ziyech zu hart in den Zweikampf ging. Auch diese Verwarnung geht absolut in Ordnung.
    In diesem Spielaufs Tor1Gelbe Karten1Fouls2außerhalb1
47. 

Jahanbakhsh sieht Gelb, weil er gegen Ziyech zu hart in den Zweikampf ging. Auch diese Verwarnung geht absolut in Ordnung.

46. 

Amrabat ist erneut auf der rechten Seite durch, die Flanke ist allerdings zu ungenau, geht auf der linken Seite sogar ins Seitenaus.

  • 2. Halbzeit
46. 

Die zweite Hälfte läuft, zunächst gibt's keine Wechsel.

Hz. 

Erfrischender Fußball bei der Partie zwischen Marokko und dem Iran. In den ersten 20 Minuten gab Marokko den Ton an, danach kämpfte sich der Iran in die Partie und bei den Nordafrikanern gelang nicht mehr alles. Besonders in den letzten Minuten vor der Pause hatte auch Iran einige Chancen, sodass hier auf beiden Seiten schon Tore hätten fallen können.

  • Spielende 1. Halbzeit
45.+2 

Dann ist Pause. Cakir bittet beide Teams in die Kabinen. In einer Viertelstunde geht's hier weiter.

45.+1 

Hier gibt es 120 Sekunden extra. Danach geht's dann für 15 Minuten in die Kabinen.

45. 

Aus gut 30 Metern schießt Hajisafi jedoch weit über das Tor.

44. 

Die Ecke blleibt zwar ungefährlich, Shojaei holt allerdings einen Freistoß aus sehr guter Position raus.

43. 

Überragende Reaktion von Munir. Ebrahimi erobert den Ball, dann geht es ganz schnell. Azmoun scheitert dann aber frei vor Munir. Den Abpraller bekommt Jahanbakhsh auf die Füße und schießt direkt. Munir klärt mit einer Faustabwehr zur Ecke.

39. 

Iranischer Ballverlust auf der linken Seite, Ziyech bringt sofort die Flanke in die Mitte, die El Kaabi nur ganz knapp verpasst. Beiranvand ist zur Stelle und begräbt die Kugel unter sich.

39. 

Das Spiel geht nun wieder weiter, Azmoun ist zurück auf dem Rasen, scheint es nochmal zu versuchen.

37. 

Azmoun bleibt am Mittelkreis auf dem Boden sitzen. Der iranische Stürmer hat sich anscheind am Schienbein verletzt, wird dort gerade mit Eisspray behandelt.

35. 

Den fälligen Freistoß schnappt sich Jahanbakhsh. Aus gut 30 Metern schießt der Iraner jedoch weit über das Tor.

  • Karim El Ahmadi
    Gelbe KarteKarim El AhmadiMarokkoAzmoun wird von El Ahmadi taktisch gefoult. Der Marokkaner sieht deshalb die Gelbe Karte.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls2Freistöße2
34. 

Azmoun wird von El Ahmadi taktisch gefoult. Der Marokkaner sieht deshalb die Gelbe Karte.

33. 

Einige iranische Ersatzspieler laufen sich schon warm. Queiroz scheint sich alle Möglichkeiten offen halten zu wollen.

31. 

Harit und Hakimi spielen sich auf der linken Seite gut durch, Harit dribbelt letztlich in den Strafraum und versucht mit dem rechten Fuß in die rechte Ecke zu schlenzen. Beiranvand ist allerdings zur Stelle und hält die Kugel sicher fest.

29. 

Die Partie ist nun etwas ruhiger. Es spielt sich mehr im Mittelfeld ab, Marokko spielt einfach nicht mehr so dynamisch wie noch zuvor.

26. 

Belhanda traut sich aus der Distanz und schießt aus gut 25 Metern. Der Ball wird allerdings geblockt und kommt dadurch gar nicht erst auf das Tor von Beiranvand.

24. 

Marokko hätte sich für den Aufwand in den ersten 15 bis 20 Minuten belohnen müssen. Jetzt kommt der Iran so langsam in die Partie. Nach einem Einwurf von der linken Seite verlängert Ansarifard für Azmoun in den Strafraum. Der Stürmer schießt jedoch aus der Drehung weit am Tor vorbei.

20. 

Erste Konter-Chance für den Iran. Nach einem marokkanischen Ballverlust wird schnell umgeschaltet, am Ende dribbelt Ansarifard in den Strafraum, verstolpert allerdings ein wenig die Möglichkeit und Benatia klärt zum Einwurf.

19. 

Chaos im iranischen Strafraum. Nach einer Flanke in die Box schießt zunächyyt Ziyech mit dem linken Fuß, von einem Iraner wird der Schuss allerdings geblockt, dann kommt Benatia an den Ball, der aus sieben Metern ebenfalls geblockt wird. Am Ende klären die Iraner irgendwie zur Ecke.

17. 

Jetzt mal eine Ungenauigkeit im marokkanischen Spiel. Hakimi spielt einen Ball zu lang auf Harit, die Kugel landet im Toraus, erneut gibt's Abstoß.

14. 

In der Anfangs-Phase eigentlich nur im Strafraum der Iraner Gefahr. Marokko legt hier los wie die Feuerwehr.

13. 

Harit flankt von der linken Seite, die Hereingabe ist allerdings viel zu weit, Beiranvand hat damit keinne Probleme und sichert den Ball.

12. 

Hajisafi wirft von der linken Seite einen Einwurf in den marokkanischen Strafraum, Shojaei schnappt sich den Ball und chipt ihn in die Mitte. Munir ist allerdings zur Stelle und schnappt sich die Kugel aus der Luft.

  • Masoud Shojaei
    Gelbe KarteMasoud ShojaeiIranJetzt gibt's die erste Gelbe Karte. Shojaei geht gegen Boussoufa zu hart in den Zweikämpf und wird zurecht bestraft.
    In diesem SpielGelbe Karten1Fouls2
10. 

Jetzt gibt's die erste Gelbe Karte. Shojaei geht gegen Boussoufa zu hart in den Zweikämpf und wird zurecht bestraft.

8. 

Nächster Schuss der Marokkaner nach einem langen Ball von Belhanda klärt Cheshmi per Kopf direkt in die Füße von El Kaabi. Aus gut 15 Metern schießt er ihn aber mit dem Vollspann klar links am Tor vorbei.

6. 

Jetzt liegt aber zunächst der Schalker Harit am Boden. Er wurde nach einem Abspiel noch von Cheshmi getroffen, rappelt sich aber wieder auf und scheint weiterspielen zu können.

5. 

Knapp fünf Minuten gespielt und die Marschrichtung hier ist klar: Marokko macht Druck, will ein frühes Tor erzielen.

4. 

Nächste Gelegenheit. Amrabat setzt sich auf der rechten Seite gegen Hajisafi durch, bringt die Flanke in die Mitte, wo Belhanda per Kopf rankommt. Der Ball fliegt aber klar über das Tor, erneut Abstoß für Iran.

3. 

Erste Ecke für Marokko. Von der linken Seite bringt Belhanda den Ball flach in die Mitte. Das ist eine einstudierte Variante, der Pass geht zu Ziyech der sich mittig an der Strafraumgrenze freigelaufen hat. Ziyech trifft den Ball aber nicht und verpasst damit einen Abschluss.

2. 

Die erste Chance für Marokko. nach einem langen Ball bekommen die Irane den Ball nicht geklärt. Am Ende landet die Kugel bei Harit, der aus 18 Metern halb links vor dem Tor abzieht. Der Schuss geht aber klar gute drei Meter rechts am Tor vorbei.

2. 

Marokko spielt im ersten Durchgang von links nach rechts und tritt in roten Trikots an. Iran spielt in weißen Jerseys.

  • 1. Halbzeit
1. 

Es geht los, der Ball rollt. Marokko hat Anstoß.

16:58 

Danach folgt die iranische Hymne, nun klatschen sich die Mannschaften ab, die Kapitäne gehen zur Seitenwahl, bestimmen wer den ersten Anstoß hat und wünschen sich ein gutes Spiel.

16:56 

Die Spieler laufen ins Stadion ein und stellen sich für die Nationalhymnen auf. Zunächst ertönt die marokkanische Hymne.

16:55 

Letzter Fakt noch kurz vor dem Anstoß. In der Qualifikation brillierte Marokko mit einer starken Defensive. In allen Quali-Partien kassierten die Nordafrikaner nur ein Gegentor.

16:54 

Marokko ist übrigens in den letzten 18 Spielen ungeschlagen. Nur Belgien (19) und Spanien (20) gehen mit einer noch längeren Serie ohne Niederlage in das Turnier.

16:52 

Das Spiel findet heute im Sankt-Petersburg-Stadion statt. Insgesamt bietet die Arena für 64.000 Zuschauer Plätze. Die Stimmung hier ist super, die Spieler versammeln sich gerade im Spielertunnel. In wenigen Augenblicken geht's raus.

16:51 

Außerdem gibt’s natürlich auch bei diesem Spiel den Videoschiedsrichter. Bislang musste er in keinem Spiel eingreifen, sehen wir heute also seine ersten Taten?

16:50 

Schiedsrichter der Partie ist übrigens der Türkei Cuneyt Cakir. Er wwird vielen aus dem diesjährigen Champions League Halbfinale zwischen den Bayern und Real Madrid in Erinnerung sein, als er den Münchnern einen Handelfmeter verweigerte.

16:49 

Marokko-Kapitän Benatia vor dem Anpfiff: "Ich möchte mich bei den marokkanischen Fans bedanken. Sie unterstützen uns immer. Ich habe die Atmosphäre in St. Petersburg gespürt, es sind viele Marokkaner hier. Es ist eine Party für das ganze Land und es ist eine Ehre, dem Land, durch unseren Beruf Freude zu bereiten. Wir wollen sie stolz machen und werden dafür alles tun!“

16:48 

Bekannte Gesichter bei den Marokkanern sind der ehemalige Münchner Benatia oder Schalkes Harit und der Ex-Königsblaue Belhanda. Dieses Trio sehen wir von Beginn an.

16:46 

Dirar, der normalerweise die Viererkette komplettiert, ist angeschlagen und nimmt zunächst auf der Bank Platz.

16:44 

Wie hier klar wird, weicht Renard heute von seiner normalen Aufstellung ab. Zunächst habe ich die Spieler nun so angeordnet, wie das realtaktisch aussieht, sehen wir in knapp einer halben Stunde.

16:43 

Folgende Akteure schickt Renard in die Partie:

Munir – Hakimi, Benatia, Saiss – Harit, El Ahmadi, Ziyech, Boussoufa – Belhanda, El Kaabi, Amrabat

16:42 

Nationaltrainer Marokkos ist Hervé Renard, der meist im 4-3-3 spielen lässt und dessen Team wohl heute die Aufgabe zukommen wird, das Spiel zu gestalten.

16:40 

Auffällig: Dejagah fehlt in der Startaufstellung der Iraner. Der Star schlechthin fehlt im Auftaktspiel gegen Marokko wegen Knieproblemen.

16:38 

Und mit diesem Personal bestückt Queiroz seine Aufstellung:

Beiranvand – Hajisafi, Pouraliganji, Cheshmi, Rezaeian, - Shojaei, Ebrahimi – Amiri, Ansarifard, Jahanbakhsh – Azmoun

16:36 

Nationaltrainer des Irans ist seit sieben Jahren Carlos Queiroz. Er hat sich inzwischen auf ein 4-2-3-1 festgelegt, bei dem früh gestört wird und schnell gekontert wird. Oft ist die Spielweise nicht schön, in der Qualifikation war sie allerdings erfolgreich.

16:34 

Der Iran hingegen war 2014 dabei, startet in Russland bereits zum fünften Mal bei einem Finalturnier der Weltmeisterschaft.

16:32 

20 Jahre mussten die Marokkaner warten, dass ihre Nationalmannschaft wieder bei einer WM dabei ist. Zuletzt spielten die Nordafrikaner 1998 in Frankreich bei einer WM-Endrunde und verabschiedeten sich mit einem 3:0-Sieg über Schottland bereits in der Vorrunde aus dem Turnier.

16:30 

Hallo und ein herzliches Willkommen zum zweiten Tag der Weltmeisterschaft in Russland. Nikolai Stübner begrüßt Euch zum ersten Spiel der Gruppe B: Marokko trifft auf den Iran, Anpfiff ist um 17 Uhr, alle wichtigen Informationen gibt’s natürlich vorher!

INFO 

Irans Nationalspieler freuen sich auf ihr Auftaktspiel, verspüren aber Druck...