Alle 23 Spieler trainierten bei der zweiten Einheit auf dem Gelände des russischen Spitzenklubs ZSKA Moskau.

Der Rasen war dafür noch einmal um zwei Millimeter gestutzt worden, Löw hatte bei der ersten Einheit moniert, dass er "zu hoch" und deshalb "stumpf" sei. Das bedeutet eine erhöhte Verletzungsgefahr. Für die Einheit am Donnerstag hatte der Bundestrainer angekündigt, dass es in erster Linie "um den Feinschliff im taktischen Bereich" gehen werde.

Eurosport
Jederzeit auf Ballhöhe: Kostenlose News per WhatsApp
01/07/2019 AM 16:59
WM
7:1-Tor von Belo Horizonte in Deutschland angekommen
13/06/2018 AM 19:14
Serie A
Keine Vertragsauflösung: Khedira bleibt bei Juventus
03/10/2020 AM 08:43