Getty Images

WM 2018: Ivan Klasnic stellt Kroatien vor - ein kroatischer Isländer und ein Elferkiller

Klasnic stellt Kroatien vor: Ein kroatischer Isländer und ein Elferkiller
Von SID

15/07/2018 um 12:59

In Anbetracht der großen individuellen Qualität im Kader der französischen Nationalmannschaft geht Kroatien als klarer Außenseiter ins WM-Finale. Nach drei Verlängerungen in Folge ist die Mannschaft ausgelaugt. Das Kollektiv ist die größte Stärke der Kroaten. Ex-Nationalspieler Ivan Klasnic (38) analysiert die Startaufstellung der "Vatreni".

In der Bundesliga spielte er für Werder Bremen und den FSV Mainz 05, mit den Hanseaten holte der gebürtige Hamburger 2004 das Double. Klasnic hat in 41 Länderspielen zwölf Tore erzielt. Zweimal bereits musste dem einstigen Stürmer eine Niere transplantiert werden. Klasnic glaubt an einen Endspielsieg seiner Landsleute gegen Frankreich ("Gott wird uns belohnen") und stellt für Eurosport.de die kroatischen Spieler vor:

TOR

Danijel Subasic/AS Monaco (33 Jahre/43 Länderspiele/0 Tore): "Er war lange unsere Nummer zwei, hat aber immer um den Platz im Tor der Nationalmannschaft gekämpft. Dass er bei der WM zum Elfmeterkiller geworden ist, hat er sich hart erarbeitet."

Video - Das große WM-Duell: Pogba gegen Modrić

01:33

ABWEHR

Sime Vrsaljko/Atletico Madrid (26/40/0): "Ist offensiv wie defensiv stark und schlägt gute Flanken. Hat lange mit einer großen Willenskraft darum gekämpft, in der Nationalmannschaft Stammspieler zu werden."

Dejan Lovren/FC Liverpool (29/45/2): "Zusammen mit Domagoj Vida der unumstrittene Abwehrchef. Hat sich in der Premier League immer mal wieder Aussetzer geleistet, bei der WM spielt er bislang nahezu fehlerfrei."

Domagoj Vida/Besiktas Istanbul (29/64/3): "Sein Haarstyle ist bestimmt nicht jedermanns Sache. Aber er ist ein hundertprozentiger Kämpfer. Unser kroatischer Isländer sozusagen."

Ivan Strinic/AC Mailand (30/48/0): "Hat gegen Kylian Mbappe eine Riesenaufgabe vor sich. Aber wenn er direkte Laufduelle vermeiden kann, ist er defensiv stark genug, um ihn in Schach zu halten."

Video - 5 Transfergerüchte: Real droht der Star-Ausverkauf, Ancelotti lockt Martínez

01:04

MITTELFELD

Ivan Rakitic/FC Barcelona (30/98/15): "Eine unverzichtbare Konstante im Mittelfeld. Ergänzt sich mit Marcelo Brozovic glänzend. Seine Erfahrung ist sehr wichtig für die Mannschaft."

Marcelo Brozovic/Inter Mailand (25/40/6): "An ihm wurde in Kroatien lange gezweifelt. Mit dem Wechsel zu einem Topklub wie Inter Mailand hat er darauf die richtige Antwort gegeben."

Ante Rebic/Eintracht Frankfurt (24/21/2): "Ist immer für wichtige und spektakuläre Tore gut, wie er bei der WM, aber auch im Pokalfinale, bewiesen hat. Das Finale wäre ein guter Moment für einen weiteren Treffer."

Luka Modric/Real Madrid (32/112/14): "Er ist ein unglaublich flexibler Spieler, der sich jeder Situation anpassen kann. Wenn er am Ball ist, fällt ihm fast immer etwas ein. Das kann gegen Frankreich den Ausschlag geben."

Ivan Perisic/Inter Mailand (29/72/19): "Nach einem kleinen Zwischentief ist er wieder der Alte. Mit seiner Routine unglaublich wichtig für den Spielfluss."

ANGRIFF

Mario Mandzukic/Juventus Turin (32/88/31): "Sein Gespür auf dem Platz ist sensationell. Er riecht förmlich, wann er wo zu stehen hat, um Tore zu schießen. Unglaublich hart gegen sich selbst. Und er hat die richtige Rückennummer: 17 - wie ich früher."

0
0