Die Gruppen im Überblick:

https://i.eurosport.com/2017/12/02/2221830.jpg

17:00 Uhr - Die Auslosung ist beendet

Bundesliga
Bemerkenswerte Worte: Hasenhüttl traut sich Bayern (noch) nicht zu
01/12/2017 AM 12:15
Damit stehen alle Partien der Gruppenphase für die WM 2018 fest. Mit Spannung zu erwarten bleibt, ob "die Mannschaft" ein Duell mit Brasilien im Viertelfinale verhindern kann. Das war es von unserer Seite. Ab 18:30 Uhr geht es bei Eurosport mit der Bundesliga weiter. Vielen Dank und einen schönen Abend.

16:58 Uhr - Glück für Deutschland

Eurosport.de hatte im Vorfeld analysiert, welche Mannschaften dem DFB-Team im schlimmsten Fall drohen. Doch die mögliche "Hammergruppe" blieb aus. Mit Mexiko, Schweden und Südkorea hat Löw, zumindest in der Gruppenphase, lösbare Aufgaben vor sich.

16:51 Uhr - Die letzte Runde ist eingeläutet

Nun steht auch das Eröffnungsspiel fest. Saudi-Arabien tritt gegen den Gastgeber an. Serbien komplettiert Gruppe E, da in den vorangehenden Gruppen schon jeweils zwei UEFA-Teams platziert sind. Das verspricht Spannung! Die Nigerianer, in der Qualifikation ungeschlagen, füllen Gruppe D mit Argentinien auf. Die Heimat der Olympischen Winterspiele, muss im Sommer gegen Deutschland und die anderen Mannschaften der Gruppe F ran.

16:45 Uhr - Lostopf drei wird aufgeteilt

Da in Gruppe B bereits zwei europäische Teams stehen, wandert Dänemark in Gruppe C und bringt den Iran zu den beiden europäischen Top-Klubs. Auf Position drei der deutschen Gruppe wird Schweden positioniert.

16:39 Uhr - Die Gruppen werden aufgefüllt

Was für ein Kracher: Am 15. Juni treffen Spanien und Portugal aufeinander. Nach der erfolgreichen Qualifikation über die Playoffs geht es für die Schweiz direkt gegen Brasilien. Und der erste Gegner der Deutschen steht fest: Im Auftaktspiel geht es gegen Mexiko. Bei 15 WM-Teilnahmen hat Mexiko nur zweimal das Viertelfinale erreicht. Klingt nach einem machbaren Gegner für Joachim Löw und seine Elf.

16:31 Uhr - Es geht ans Eingemachte!

Nach einer professionellen Einführung durch Lineker beginnt die Ziehung. Russland landet selbstverständlich in Gruppe A. Der Gruppenkopf der Gruppe B wird Portugal. Es folgt einer der Favoriten des Turniers in Russland: Frankreich. Die spät qualifizierten Argentinier landen in Gruppe D. Mit Brasilien landet ein weiterer Konkurrent der deutschen Mannschaft in Gruppe E. Direkt darauf folgt Deutschland. Das bedeutet, es könnte zum Viertelfinale zwischen Brasilien und Deutschland kommen. Die Belgier, die als Geheimfavorit gelten, führen Gruppe G an und der polnische Nationalspieler Robert Lewandowski landet dementsprechend in Gruppe H.

16:25 Uhr - Los-Paten werden vorgestellt

Die bereits angesprochenen Repräsentanten der WM-Sieger betreten nacheinander die Bühne und werden dabei von Damen in russischen Roben an ihren Platz geleitet. Es folgen die Moderatoren.
"Ich verwandle lieber einen Elfmeter, als das hier zu machen", witzelt Gary Lineker.

16:15 Uhr - Die Auslosung hat begonnen

FIFA-Präsident Gianni Infantino und Russlands Präsident Wladimir Putin eröffnen die Show. Putin verspricht ein "großartiges Turnier. Unser Land freut sich auf diese Weltmeisterschaft, wir wollen sie auf allerhöchstem Niveau stattfinden lassen, damit die besten Spieler großartigen Fußball zeigen können", sagte Putin in seiner Begrüßungsrede vor der WM-Auslosung.
Miroslav Klose, der 24 WM-Spiele in seiner Karriere bestritten hat, betritt die Bühne und trägt den Pokal auf die Bühne:
Es ist so ein schöner Pokal. Ich verbinde damit viele tolle Erinnerungen
Nun auf der Bühne zu bestaunen: Eine klassisch, russische Folklore.

15:40 Uhr - So läuft die Auslosung ab

Die 32 qualifizierten Mannschaften werden in acht Vierergruppen (A bis H) gelost. Gastgeber Russland ist als Kopf der Gruppe A gesetzt. Titelverteidiger Deutschland befindet sich als Weltranglisten-Erster in Lostopf eins und wird damit einer der sieben weiteren Gruppenköpfe. Der Reihe nach werden die anderen Teams aus Lostopf 1 als Gruppenköpfe den Gruppen A bis H zugeteilt. Im Anschluss werden die Gruppen mit den Mannschaften aus Lostopf zwei aufgefüllt und so weiter.
Das Reglement verhindert jedoch, dass zwei Mannschaften aus einer Konföderation in der gleichen Gruppe landen. Sollte eine zweite Mannschaft des gleichen Kontinents gezogen werden, landet diese automatisch in der nächsten Gruppe. Eine Ausnahme bildet nur die UEFA. Von den europäischen Ländern können jeweils zwei in der ersten Phase des Turniers aufeinandertreffen.

15:30 Uhr - Die DFB-Delegation ist mittlerweile angekommen

Reinhard Grindel, Joachim Löw und Oliver Bierhoff sind am Veranstaltungsort eingetroffen. Auf twitter präsentierte sich die Delegation sichtlich gut gelaunt.
Im Veranstaltungssaal laufen die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren:

15:26 Uhr - Wer leitet durch die Veranstaltung?

Moderiert wird die Veranstaltung vom ehemaligen englischen Nationalspieler Gary Lineker und der russischen Sportjournalistin Maria Komandnaya. Außerdem repräsentieren die einstigen Helden Diego Maradona (Argentinien), Laurent Blanc (Frankreich), Gordon Banks (England), Cafu (Brasilien), Fabio Cannavaro (Italien), Diego Forlan (Uruguay) und Carles Puyol (Spanien) die Weltmeister. Hinzu kommt WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose, der den WM-Pokal in den Kreml tragen wird. Der 91 Jahre alte Nikita Simonjan vertritt den Gastgeber Russland.

14:07 Uhr - Lostöpfe der WM-Auslosung

  • Topf 1: Deutschland, Russland, Brasilien, Portugal, Frankreich, Argentinien, Belgien, Polen
  • Topf 2: England, Spanien, Schweiz, Kroatien, Kolumbien, Peru, Mexiko, Uruguay
  • Topf 3: Dänemark, Island, Schweden, Costa Rica, Iran, Senegal, Tunesien, Ägypten
  • Topf 4: Serbien, Australien, Japan, Südkorea, Nigeria, Saudi-Arabien, Marokko, Panama

13:59 Uhr - Willkommen

Herzlich willkommen zum Liveticker der WM-Auslosung. Eurosport.de begleitet die Ziehung der Gruppengegner in Moskau live.
Fußball
"Nie bewiesen": Russland weist alle Doping-Vorwürfe zurück
01/12/2017 AM 10:41
Bundesliga
Bester Fußballer der Welt: Arroganz-Aussagen von Lewandowski?
01/12/2017 AM 10:04