Beiden deutschen Champions-League-Teams gelang damit eine perfekte Generalprobe für die Viertelfinal-Rückspiele der Königsklasse. Für die Bayern schossen Lina Magull (18.), Viviane Asseyi (55., jeweils Foulelfmeter), Linda Dallmann (29.), Lea Schüller (61.), Amanda Ilestedt (86.) und Simone Laudehr (87.) den 25. Pflichtspielsieg in Serie heraus. Das 3:0 von Asseyi war zugleich der 100. Pflichtspieltreffer der Münchnerinnen in dieser Saison.
In Abwesenheit von Kapitänin Alexandra Popp trafen für Wolfsburg Rebecka Blomqvist (26.), Karina Saevik (28.) und Pia-Sophie Wolter (65.), Chiara Loos (50.) gelang für Sand das Ehrentor. Popp hatte sich nach einem Coronafall im familiären Umfeld vorsichtshalber in Isolation begeben, wurde selbst aber negativ getestet.
Vorbehaltlich weiterer negativer Tests soll Popp am Mittwoch (14.00 Uhr) gegen den FC Chelsea wieder dabei sein und mithelfen den 1:2-Rückstand aus dem Hinspiel aufzuholen. Die Münchnerinnen gehen am Donnerstag (19.00 Uhr/jeweils Sport1) mit einem 3:0-Vorsprung ins Rückspiel gegen den schwedischen Rekordmeister FC Rosengard.
U21-EM
Kuntz als Bundestrainer? Das sagt der U21-Coach über die Gerüchte
28/03/2021 AM 15:49
Das könnte Dich auch interessieren: Und plötzlich geht das Licht aus: Spanien muss Training abbrechen
(SID)

Kimmich hält nichts von WM-Boykott: "Sind zehn Jahre zu spät"

WM-Qualifikation
Ronaldo tobt - und kassiert Kritik für Ausraster: "Unwürdig"
28/03/2021 AM 11:18
DFB-Pokal
Team in Quarantäne: Warum das Nagelsmann-Debüt verschoben wurde
VOR 3 STUNDEN